Immobilienentwickler 6B47 übernimmt deutsche PDI-Gruppe zur Gänze

Der Immobilienentwickler 6B47 Real Estate Investors übernimmt die deutsche PDI-Gruppe, an der sie bereits 50 Prozent hält, zur Gänze. Mathias Düsterdick und Christoph Hüttemann hätten ihren über die Marathon Beteiligungsgesellschaft gehaltenen 50-Prozent-Anteil verkauft, teilte 6B47 am Montag mit.

Mit der Übernahme der PDI-Gruppe mit einem Projektvolumen von über 350 Mio. Euro steige das 6B47-Gesamtprojektvolumen auf rund 1 Mrd. Euro. Die PDI-Gruppe setze derzeit Projekte in den Städten Frankfurt, Düsseldorf, Ingolstadt und Wuppertal um. Die bisherigen PDI-Geschäftsführer Düsterdick (CEO) und Hüttemann (CFO) scheiden aus, die PDI-Gruppe wird künftig von Fred Schelenz und Anton Thomas Schöpkens geführt.

Für den 6B47-Vorstandsvorsitzenden Peter Ulm ist die Übernahme Teil eines längerfristigen Geschäftsplans, der jetzt in die Tat umgesetzt wird. "Im Sinne der bisherigen Eigentümer werden wir das Unternehmen weiterführen und in vielversprechenden deutschen Städten weitere Projekte in hoher Qualität zuverlässig umsetzen", so Ulm. "Mit der PDI-Gruppe, die alle Aktivitäten der 6B47 in Deutschland wahrnehmen wird, sind wir so in Deutschland in allen wichtigen Immobilienbereichen bestens aufgestellt."

Aktuelle Projekte der 6B47 in Österreich sind laut heutiger Pressemitteilung unter anderem Living Kolin, Althan, Leopoldtower, Beatrix Spa oder Philipp's und in Deutschland Okzitan, CASCADA, IN - Tower, Westpark oder Green Gate. Im Jahr 2015 seien Objekte in Wien und Frankfurt mit einem Wert von rund 200 Mio. Euro fertiggestellt und erfolgreich verkauft worden.

Einer der letzten größeren Deals war der Kauf des Büro- und Geschäftsgebäudes auf der Überbauung des Franz-Josefs-Bahnhofs in Wien.

Immobilien: Wo Preise am besten verhandelt werden können
Immobilien: Wo Preise am besten verhandelt werden können

In welchen Bezirken in Österreich Käufer von Wohnungen und …