Immobilien: Kaufrausch in der Wiener City

In der Wiener Innenstadt blühen die Immobiliengeschäfte wie selten zuvor. Doch auch die Preise für eine City-Lage sind nobler denn je.

Als im Frühjahr Michael von und zu Liechtenstein, Spross der liechtensteinischen Fürstenfamilie, zwei ansehnliche Zinshäuser in der Wiener City erwarb, waren nur einige wenige Insider informiert. Die börsennotierte Immobiliengesellschaft CA Immo hatte die beiden Objekte in der Gonzagagasse und der Pestalozzigasse über Makler ausgewählten Investoren angeboten. Das Interesse war enorm groß gewesen, ehe die Imlau-Stiftung Liechtensteins den Zuschlag erhalten hatte. Der Adelige betreibt in seinem Heimatland eine Beratungsfirma für die Gründung von Stiftungen und Trusts. Österreich ist er über seinen Aufsichtsratsposten bei der Constantia Packaging verbunden – und über sein Interesse an noblen Zinshäusern in der Bundeshauptstadt. CA-Immo-Vorstand Bruno Ettenauer hat ein gewisses Faible für betuchte Käufer mit gutem Namen: „Wir verkaufen nicht an jeden“, meint er, „aber ein guter Preis ist immer ein Argument.“

Immobiliengesellschaften wie die CA Immo können sich die Käufer derzeit aussuchen. Denn die Wiener Innenstadt steht ganz oben auf der Einkaufsliste wohlhabender Privatiers. Das Image, die hohe Lebensqualität und die dicken Geldbörsen der Investoren treiben die Nachfrage nach Wiener-City-Liegenschaften nach oben. Käufer zahlen derzeit Liebhaberpreise, bei denen institutionelle Anleger nur den Kopf schütteln. Die Folge: Die Renditen für Zinshäuser im ersten Bezirk liegen bereits bei unter zwei Prozent – ein historisches Minimum. Für einen Quadratmeter Luxus-Penthouse sind bis zu 14.000 Euro hinzublättern.

„In den vergangenen fünf Jahren haben sich die Preise für Anlage-Objekte in Toplagen verdoppelt“, meint Peter Marschall, Luxus-Makler in Wien. Die Rekordpreise beflügeln allerdings das Geschäft: Viele Immobilienbesitzer nutzen die Gunst der Stunde und verkaufen ihre Realitäten. „In der Innenstadt tut sich deshalb derzeit so viel wie schon lange nicht mehr“, resümiert Marschall.

Die ganze Story lesen Sie im neuen FORMAT

PLUS: Bröckelnde Kurse bei heimischen Immo-Aktien

Auto & Mobilität

Audi startet mit erstem Elektro-Auto in die Zukunft

Kern legt SPÖ-Parteivorsitz zurück, will in EU-Politik

Politik

Kern legt SPÖ-Parteivorsitz zurück, will in EU-Politik

Geld

Open Banking: Wenn Ihre Bank mit Dritten spricht