Immofinanz: Eduard Zehetner hat ein Herz für Kleinanleger

"Ein Abend mit dem Management" – unter diesem Motto lädt die Immofinanz am 8. und 9. April zu einer Privatanleger-Roadshow in den Vienna Twin Tower.

Immofinanz: Eduard Zehetner hat ein Herz für Kleinanleger

Am Programm stehen ein Gespräch zur aktuellen Entwicklung und Strategie sowie Einblicke in die einzelnen Assetklassen des Immobilienkonzerns.

Die Veranstaltungen beginnen um 18.00 Uhr. Da die Teilnehmerzahl an beiden Abenden mit je 199 Personen begrenzt ist, werden Roadshow-Tickets nach dem Prinzip "First Come, First Serve" vergeben. Eine Online-Registrierung auf der Website http://privatanleger.immofinanz.com ist unbedingt erforderlich.

„Die Immofinanz hat aufgrund ihrer Historie eine besondere Verantwortung gegenüber Privataktionären. Diese sind für einen gesunden Kapitalmarkt wichtig, zeichnen sich durch langfristiges Interesse aus und können in volatilen Zeiten Stabilität vermitteln. Unser Ziel ist, transparent und zielgruppengerecht zu informieren. Die Roadshow bietet den Anlegern die Möglichkeit, abseits der „harten“ Fakten wie Aktienkurs und Kennzahlen umfangreiche Informationen zu unseren Produkten – den Immobilien – und zur strategischen Ausrichtung zu erhalten“, sagt CEO Eduard Zehetner.

Die Immofinanz hat im Vergleich zu anderen ATX-Unternehmen einen sehr hohen Privatanlegeranteil: Mit rund 41 Prozent halten österreichische Retailaktionäre eine annähernd gleich hohe Beteiligung am Unternehmen wie Institutionelle mit rund 48 Prozent.