Peter Sempelmann

Peter Sempelmann
 

Ressortleitung trend Online
Themenbereiche: Wirtschaft, Technologie, Digitalisierung, Startups, Innovation

Artikel des Autors

Heute Nachmittag muss die Eurogruppe eine Entscheidung in der Griechenland-Frage treffen, denn sonst ist die Staatspleite Griechenlands kaum noch zu abzuwenden. Die Griechen geben sich stur: Finanzminister Yanis Varoufakis hat gewünschten den Brief nach Brüssel geschickt, da muss reichen. Bei den Eurogruppen-Partnern gehen die Meinungen dazu weit auseinander. Von einer verhandelbaren Basis bis zu einem völlig unzureichenden Vorschlag. Von einer Einigkeit ist die Europäische Union noch weit entfernt.
 
Griechenland: Der Tag der Entscheidung

Heute Nachmittag muss die Eurogruppe eine Entscheidung in der …

Knapp vier Wochen nach dem Wahlsieg der Syriza in Griechenland stellt sich auch bei den Sympathisanten der Linkspartei in ganz Europa Ernüchterung ein. Das Vorgehen von Syriza-Chef Alexis Tsipras und seinem Finanzminister, dem Ökonom Yanis Varoufakis, wird als "stümperhaft bezeichnet".
 
Syriza - am Weg zu einer europäischen Tragödie

Knapp vier Wochen nach dem Wahlsieg der Syriza in Griechenland stellt …

Im Jahr der mehrheitlichen Übernahme der Telekom Austria Group durch América Móvil muss die Gruppe einen Verlust von 185,4 Millionen Euro verbuchen. Vor allem die angespannte wirtschaftliche Lage in Bulgarien hat dem Unternehmen zugesetzt. Am Heimmarkt Österreich sieht Unternehmenschef Hannes Ametsreiter hingegen Licht am Ende des Tunnels: "Der Turnaround ist geschafft." Einem Rückzug aus den "schwierigen Märkten" nach dem Vorbild der österreichischen Banken hat der TA-Chef eine klare Absage erteilt.
 
Telekom Austria: Turnaround in Österreich, aber 185 Millionen Verlust

Im Jahr der mehrheitlichen Übernahme der Telekom Austria Group durch …

Der neuen Winterprognose der EU-Kommission zufolge wird Österreichs Wirtschaft 2015 weniger wachsen als noch im November erwartet wurde. Über die gesamte Europäische Union erwartet die Kommission aber erstmals seit 2007 wieder in allen Staaten ein Wirtschaftswachstum. Die Eurozone soll 2015 in eine leichte Deflation rutschen. Die Preise werden um 0,1 Prozent sinken. 2016 soll sich der Trend umkehren.
 
EU-Prognose: Schaler Ausblick für Österreich, Deflation in Euro-Zone

Der neuen Winterprognose der EU-Kommission zufolge wird Österreichs …

Beschäftigungsinitiative für junge Menschen in der EU: Sozialkommissarin Marianne Thyssen stellt eine Milliarde für die Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit zur Verfügung. Die Vorfinanzierung, die Mitgliedstaaten zur Förderung der Beschäftigung von jungen Menschen erhalten, wird dadurch um bis das 30-Fache erhöht. Bis zu 650 000 junge Menschen könnten von dieser Maßnahme erreicht werden.
 
EU-Milliarde gegen Jugendarbeitslosigkeit

Beschäftigungsinitiative für junge Menschen in der EU: Sozialkommissarin …

Konjunktur: Österreicher bleiben pessimistisch

Österreich ist nicht Deutschland. Während die Konsumenten in unserem …

Die dunkle Seite der Macht: Dominique Strauss-Kahn, der frühere französische Wirtschafts- und Finanzminister und Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF) und, muss sich in Lille in einem Prozess wegen organisierter Zuhälterei verantworten. Viele Franzosen würden Strauss-Kahn dennoch gerne als Staatspräsident sehen.
 
Sex, Geld und Macht: Prozess gegen Dominique Strauss-Kahn

Die dunkle Seite der Macht: Dominique Strauss-Kahn, der frühere …

Österreich schrammt knapp an der Rezession vorbei
Österreich schrammt knapp an der Rezession vorbei

Österreichs Wirtschaft stagnierte im zweiten Halbjahr 2014. Gegenüber dem …

Der französische Kreditversicherer Coface sieht die Weltwirtschaft in einem langsamen, aber nachhaltigen Aufschwung begriffen. Die USA und Europa schlagen sich demnach gut. Schwellenländer steuern dagegen etwas rauere Zeiten entgegen.
 
Aufatmen: Weltwirtschaft erholt sich langsam

Der französische Kreditversicherer Coface sieht die Weltwirtschaft in …

1  ...  90 91 92  ...  98