Armin Wolf zeigt sich wieder im Fernsehen:
ZiB-2-Moderator aus Bildungskarenz zurück

Armin Wolf hat seine neunmonatige Bildungskarenz - in der er einen Universitätslehrgang in Berlin abgeschlossen hat - beendet und kehrt via ORF in die österreichischen Haushalte zurück. Zukünftig wird der 44-jährige Tiroler wieder als Anchorman der "Zeit im Bild 2" fungieren.

Vor einem Jahr, die Arbeit an seiner Master Thesis stand unmittelbar bevor, stellte er ein auf dem Küniglberg von einem Moderator bis dahin unerhörtes Ansinnen: Wolf wollte in Bildungskarenz. „Ich hatte Angst, dass ich meine Familie, vor allem die Kinder, gar nicht mehr sehen würde“, begründet er gegenüber dem Magazin Format den Schritt. Die Aussicht, monatelang auf das Nachrichten-Zugpferd verzichten zu müssen, löste beim ORF begreiflicherweise nicht nur Begeisterung aus. „Eigentlich wollte ich ein Jahr gehen, wir haben uns dann auf neun Monate geeinigt“, beschreibt Wolf den Ausgang der Verhandlungen.

Am Montag nun ist Wolf wieder im ORF zu sehen.

(red)

Sparen ist out, Geld ausgeben ist angesagt. Wer schlau ist, investiert auch in die eigene Karriere.
 

Karriere

Investieren statt sparen: 5 Tipps, die persönliche Rendite bringen

Die Angebote für Mietbüros, die alle Stückeln spielen, werden immer größer. Eine FORMAT-Übersicht: Was sie können, was sie kosten, wo sie zu finden sind.
 

Erfolg

"Co-Worken" ist in – Eine Übersicht über die besten Mietbüros

 

Erfolg

Co-Working-Spaces – alle Details