Prozesskostenrechner von trend und D.A.S. Versicherung

Prozesskostenrechner von trend und D.A.S. Versicherung

Von der Klage bis zum Urteil: Was kann ein Prozess kosten? Der Prozesskostenrechner, den Ihnen trend.at in Kooperation mit der D.A.S. Rechtsschutzversicherung anbietet, gibt Ihnen einen Anhaltspunkt, wie teuer es werden kann, wenn Sie eine Klage vor Gericht einbringen.

Der Konflikt um eine Badezimmereinrichtung, die bei der Reparatur eines Gasboilers beschädigt wird, ein Streit um vermeintlich ungerechtfertigte Stornogebühren bei einer Reise, überhöhte Rechnungen oder eine Schmerzensgeldforderung nach einem Sportunfall - auch viele vermeintlich lapidare Fälle landen vor Gericht.

Die Gesamtkosten eines solchen Rechtsstreits können in manchen Fällen sogar den Streitwert übersteigen. Mit dem Prozesskostenrechner, den Ihnen trend in Kooperation mit der D.A.S. Rechtsschutzversicherung anbietet, können Sie für acht Musterfälle und Streitwerte zwischen 500 Euro und 500.000 Euro bestimmen, wie teuer die Auseinandersetzung vor Gericht werden kann. Einem Streitwert von nur 500 Euro stehen etwa bereits Kosten von über 270 Euro gegenüber, die bei der Einbringung der Klage vor Gericht anfallen.

Zu den Gesamtkosten eines Prozesses kommen nach der Gebühr für die Einbringung der Klage die Kosten für den eigenen Anwalt, ein Kostenvorschuss für den Sachverständigen, die für bis zu drei Streitverhandlungen sowie die Kosten für eine allfällige Berufung.

Recht

Bestpreisklauseln: Buchungsplattformen blitzen bei VfGH ab

Wirtschaft

Whistleblower: „Die Cayman Islands sind ein gefährlicher Ort“

Recht

Wer den „Scheidungshund“ behalten darf