Steirische Sound-Brille mit Gold ausgezeichnet

Das Grazer Start-up Fauna hat mit seiner Audio-Brille auf dem German Innovation Award 2021 eine Goldmedaille errungen.

Steirische Sound-Brille mit Gold ausgezeichnet

Ein bisschen Design von Ray Ban, aber doch mehr: Das Start-up Fauna holt beim deutschen Innovationswettbewerb mit seiner Audiobrille Gold.

Graz/Frankfurt. Schaut aus wie eine Ray Ban Brille, ist es aber nicht. Es steckt etwas mehr als nur Design, dunkles Glas samt bunter Farben und breiter Bügel dahinter. Die modische Brille des Unternehmens Fauna kann nämlich mehr. Die in Graz konzipierte Brille spielt im wahrsten Sinne des Wortes gleich mehrerer Stückerln.

In der eigentliche wie eine Sonnenbrile oder als Lesehilfe anmutenden Sehbehelfs ist nämlich Audiotechnik verbaut. Die Bügel dienen dabei unter anderem als Steuerungseinheit inklusive eingebauter Miniboxen.

Musik, Podcast und Audiobooks können so über vier integrierte Mikrolautsprechern gespielt werden. Aber auch Telefongespräche können über die Sehhilfe geführt werden. Alles Kabellos. Touchpads auf den Bügeln sorgen für die Steuerung der Funktionen. Zwei ebenso integrierte Mikrofone sorgen dafür, dass die Brille auch Sprache übermittelt.

Die Idee hat nun auch eine Jury in Frankfurt überzeugt. Auf dem German Innovation Award hat das steirische Start-up Fauna Audio GmbH mit der Audiobrille Gold in der Kategorie "Excellence in Business to Consumer - Entertainment Electronics" gewonnen.

Das Ohr ist das Ziel

Das Besondere, so die Entwickler von Fauna, sei der zielgerichtete Klang. Dieser wird direkt zum Ohr gerichtet. Eine Mikrolautsprechertechnologie auf der Basis eines sogenannten piezoelektrischen Micro Electro Mechanical Systems (MEMS) des steirischen Unternehmens USound sorgt für die Beschallung zum Ohr.

Der Kick: Der Brillenträger hört weiterhin was um ihn herum passiert. So könne er sich aber trotzdem sicher im Straßenverkehr bewegen, behaupten die Fauna-Entwcikler.

Geladen wird die Brille mit einem Lade-Etui, das zugleich als Powerbank fungiert.

Was die Jury offenbar richtig überzeugen konnte. "Dabei gelang es auf hohem gestalterischen Niveau, die anspruchsvolle Technik so sauber und ästhetisch stimmig in die Modelle zu integrieren, dass das Resultat ein schickes Lifestyle Device für den Alltag geworden ist", so die Jurybegründung.

Insgesamt wurden 680 Einreichungen von deutschen und internationalen Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen für den zum vierten Mal ausgeschriebenen Award zugelassen. "Wir freuen uns sehr über die höchste Auszeichnung bei dem German Innovation Award. Für uns ist dieser Preis auch die Bestätigung für unsere Arbeit der vergangenen Jahre", so Ferruccio Bottoni, Geschäftsführer von Fauna Audio GmbH.

Das Grazer Mikrolautsprecher-Unternehmen Usound hat im Jahr 2019 die Fauna Audio GmbH als Tochter gegründet. Seit Dezember 2020 ist die Brille im Handel erhältlich. Und kostet 249 Euro.


Benjamin Grether, Steering Lab Horváth Managementberatung

Künstliche Intelligenz: Warum wir faire Algorithmen brauchen

Immer mehr und immer tiefgreifendere Entscheidungen werden heute von …

Digitalisierungs-Initiative "Mach heute Morgen möglich" startet

Unter der Schirmherrschaft von Microsoft ist die Digitalinitiative "Mach …

Revolution im Labor

Der Digitalisierungs-Pionier IMMOunited hat sich österreichweit auf …

Thomas Haller ist Managing Partner der globalen Strategieberatung Simon-Kucher & Partners.

Digitaler Vertrieb: Ende-zu-Ende statt Insellösungen

Wieso eine ganzheitliche digitale Marketing- und Vertriebsstrategie …