Turngerätehersteller Plaschkowitz ist in Konkurs

Die "Erste österreichische Turn- und Sportgerätefabrik J. Plaschkowitz" ist in Konkurs. Die Großtischlerei hat Ausstattungen für Turnsäle und andere Sportstätten hergestellt.

Turngerätehersteller Plaschkowitz ist in Konkurs

Über das Vermögen der Ersten österreichischen Turn- und Sportgerätefabrik J. Plaschkowitz wurde beim Landesgericht Eisenstadt ein Konkursverfahren beantragt.

Die Großtischlerei aus Müllendorf (Bezirk Eisenstadt Umgebung) produziert unter dem Markennamen "Platurn" Ausstattungen für Turnsäle und sonstige Sportstätten. Unter der Marke "Atmos" werden akustisch wirksame Wand- und Deckenverkleidungen insbesondere für Konzerthäuser oder Konferenzräume hergestellt.

Als Ursache für die Insolvenz wird die Coronakrise genannt. Demnach habe sich der Holzpreis in dieser Zeit verdoppelt und es sei zu Lieferschwierigkeiten gekommen. Die Auftragskalkulation habe nicht mehr gepasst, was zu zahlreichen Stornierungen führte, hieß es weiter.

Der KSV 1870 teilt mit, dass 32 Dienstnehmer und rund 140 Gläubiger betroffen sind. Die Passiva belaufen sich auf 1,5 Millionen. Euro, wovon rund 900.000 Euro Lieferverbindlichkeiten sind.

Zur Masseverwalterin wurde die Kosch & Partner Insolvenzverwaltung und Restrukturierung OG, vertreten durch Dr. Michael Lentsch, Rechtsanwalt in 7000 Eisenstadt bestimmt. Gläubiger können ihre Forderungen bis zum 17. Jänner einbringen.

Falle finanzielle Selbstüberschätzung: Die aktuelle hohe Teuerungsrate erfordert einen kontrollierteren Umgang mit den eigenen finanziellen Mitteln.

Hohe Inflation erhöht das Risiko für Privatkonkurse

Der Kreditschutzverband KSV1870 befürchtet angesichts der hohen …

Das Cyber-Risiko für Unternehmen ist zuletzt stark gestiegen. Dennoch bleiben effiziente Schutzmaßnahmen oft außen vor.

Cybercrime: Jeder kann das nächste Opfer sein

Die Bedrohung von Cyberattacken wächst. Hacker nehmen vermehrt kleinere …

KSV1870 Group CEO Ricardo-José Vybiral

"Unternehmen fordern eine Ausbildungsoffensive"

Ricardo-José Vybiral, CEO der KSV1870 Holding AG, im trend-Interview über …

Sanktionsliste: Was Firmen beachten müssen

Welche Geschäfte mit russischen Unternehmen sind zulässig? Unter dem …