Trägerverein der Waldorfschule Wien-West ist insolvent

Der "Rudolf Steiner Verein 1993", der Betreiber der Waldorfschule Wien-West, ist insolvent. Die Schule soll dennoch fortgeführt werden. Ein Sanierungsverfahren für den Verein wurde beschlossen.

Trägerverein der Waldorfschule Wien-West ist insolvent

Wien. Die Freie Waldorfschule Wien-West ist insolvent. Über den Träger "Rudolf Steiner Verein 1993", der die Schule seit 1993 betreibt, wurde ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet. Das teilten die Kreditschutzverbände KSV 1870 mit. die Tagsatzung findet am 4.10.2016 am Handeeslgericht Wien (9:00 Uhr; Zimmer 1610) statt.

Die Passiva wird auf rund 600.000 Euro. Die Schule bzw. die Kindergruppen und der Hort sollen weitergeführt werden.

Sinkende Schülerzahlen und damit sinkende Einnahmen machen der Waldorfschule zu schaffen. In den Schulen in Hietzing bzw. Penzing gehen 309 Kinder. 47 Arbeitnehmer sind von der Insolvenz betroffen. Derzeit gibt es rund 30 Gläubiger. Ihnen soll eine Insolvenzqoute von 20 Prozent der Schulden angeboten werden, die binnen zwei Jahren abbezahlt werden muss.

Die österreichischen Waldorfschulen sind eigenen Angaben zufolge nach den katholischen Schulen die zweitgrößte Privatschulinitiative. Die Kosten für das Schulgeld der Kinder wird zum Teil durch Fördergelder von Bund bzw. Gemeinden aufgebracht. Rund 20 Prozent der Kosten werden somit abgedeckt. Die restlichen 80 Prozent werden über Schulgeld der Eltern finanziert. Nach sozial gestaffelten Beiträgen wird das Schulgeld gerechnet. Der Teil des Schulbudgets, der mit Förderungen und den Beiträgen der Eltern nicht gedeckt werden kann, wird durch Sondermaßnahmen (etwa Basar, Flohmarkt, Buffet) finanziert.

Sollte auch dies nicht ausreichen, so der Waldrofbund Österreich, müssten die Eltern Gelder nachschießen oder von der öffentlichen Hand das Minus ausgeglichen werden.

Photovoltaik-Spezialist Energetica Industries ist Pleite

Energetica Industries hat 24,9 Mio. Euro Schulden angeschrieben. 112 …

Hopferwieser International aus Amstetten ist insolvent

Der Haustechnikspezialist hat Passiva in Höhe von rund 1,3 Mio. Euro …

Zahlungsmoral steigt trotz Corona-Krise merklich

Sowohl Firmen als auch Private haben bereits wieder eine hohe …

Bauwirtschaft im Fokus: Leicht gebremster Post-Corona-Boom

Rohstoffe sind knapp, bei den Baumaterialien sind die Preise zum Teil …