Steirische Obsthändler schlittern in Millionenpleite

Steirische Obsthändler schlittern in Millionenpleite
Steirische Obsthändler schlittern in Millionenpleite

Zwei große Millionenpleiten in der steirischen Obstbranche. Das Geschäft mit Äpfeln und Co. gestaltet sich immer schwieriger.

In der Steiermark sind zwei Obsthandelsunternehmen Steirerfrucht Betriebsgesellschaft und die Apfel-Land Fruchtlogistik GmbH in die Insolvenz geschlittert. Die Steirerfrucht Betriebsgesellschaft ist mit 8,8 Millionen Euro überschuldet und riss auch die Apfel-Land Fruchtlogistik mit in die Zahlungsunfähigkeit. Insgesamt sind 113 Mitarbeiter und 71 Gläubiger betroffen. Beide Unternehmen sollen saniert werden.

Über die Steirerfrucht Betriebsgesellschaft m.b.H. & Co KG und die Apfel-Land Fruchtlogistik GmbH wurde laut KSV1870 ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung beantragt. Die beiden Unternehmen sind im Obsthandel bzw. der Obstlogistik tätig. Kunden sind im Wesentlichen namhafte Lebensmittelketten.

Die Passiva bertragen 24,21 Millionen Euro, die Aktiva liegen bei 15,4 Millionen Euro.

Die 57 Gläubiger der Steirerfrucht Betriebsgesellschaft m.b.H. & Co KG und die 14 Gläubiger der Apfel-Land Fruchtlogistik GmbH sollen binnen 24 Monaten ab Annahme des Sanierungsplans 20 Prozent der ausstehenden Zahlungen erhalten. Gläubigerforderungen können ab sofort über den KSV1870 angemeldet werden.

Die Steirerfrucht soll im Wege einer übertragenen Sanierung - mit dem derzeitigen Umfeld angepassten betrieblichen Strukturen - erhalten bleiben; für die Apfel-Land Fruchtlogistik soll ebenfalls ein Sanierungsplan ausgearbeitet werden.

Russland-Embargo hat wirtschaftliche Situation verschärft

Der 1995 gegründete Obstlogistiker Steirerfrucht hatte seine Lagerkapazitäten 2007 laut KSV1870 zu groß dimensioniert. Die ungenutzten Kapazitäten hätten "erhebliche Leerkosten" verursacht. Zusätzlich hätten die Überkapazitäten in Europa und das Russland-Embargo die wirtschaftliche Situation verschärft. Die zuletzt angestrengten "Verkaufsbemühungen mit ernsthaften Interessenten" seien laut Schuldnerin "überraschend gescheitert", so der KSV1870.

Für die Apfel-Land Fruchtlogistik war die Steirerfrucht den Angaben zufolge der "wesentlichste Vertragspartner und Auftraggeber". Da dieser für erbrachte Leistungen nicht mehr zahlen kann, ist das Unternehmen ebenfalls in die Zahlungsunfähigkeit gerutscht. Apfel-Land beschäftigt 97 Mitarbeiter und ist mit gut 10 Millionen Euro überschuldet. Der Betrieb wurde 2011 gegründet.

Informationen zu dieser und anderen Insolvenzen finden Sie auf der Seite des KSV1870.

Bonität

Out of Business: Insolvenzfälle vom 18. August 2017

Bonität

Out of Business: Insolvenzfälle vom 16. August 2017

Bonität

Out of Business: Insolvenzfälle vom 11. August 2017