Kärntner Kranfirma Hutze & Stach in Konkurs

Kärntner Kranfirma Hutze & Stach in Konkurs

Hoch verschuldet statt hoch hinaus: Der Baukran-Dienstleister Hutze & Stach ist pleite.

Die Klagenfurter "Hutze & Stach GmbH" ist insolvent. Laut Kreditschutzverband KSV 1870, stehen Passiva von 1,2 Mio. Euro Aktiva von nur 200.000 Euro gegenüber.

Die Kärntner Hutze & Stach GmbH, ein auf die Vermietung und den Verkauf von Baukränen spezialisiertes Unternehmen mit über 30-jähriger Geschichte, ist insolvent.

Informationen des Kreditschutzverbands KSV1870 beläuft sich das Minus auf eine runde Million Euro. Aktiva von etwa 200.000 Euro stehen Passiva von 1,2 Millionen Euro gegenüber. Von der Pleite sind fünf Dienstnehmer und 60 Gläubiger betroffen.

Als Grund für die Insolvenz nannte das Unternehmen Probleme mit einer firmeneigenen Handelsgesellschaft, die gegründet wurde, um zusätzliche wirtschaftliche Standbeine zu entwickeln. Diese Gesellschaft sollte unter anderem den Vertrieb von Spezialprodukten sowie Kaffeemaschinen und Kaffeekapseln übernehmen, sie habe aber "nicht gewinnbringend positioniert" werden können. Zur Verbesserung der Kapitalsituation hätte ein neuer Gesellschafter in Form eines Finanzinvestors sorgen sollen - mit ihm gebe er seit einigen Monaten aber massive Differenzen.

Als Sanierungsplan hat man die Zahlung von 20 Prozent in vier Raten zu je fünf Prozent binnen zwei Jahren ins Auge gefasst. Das dafür notwendige Geld soll aus der Betriebsfortführung erwirtschaftet beziehungsweise von dritter Seite bereitgestellt werden.


Weitere Informationen zum Thema Insolvenzen und Beratungen für Gläubiger finden Sie auf der Webseite des KSV1870.

Bonität

Out of Business: Aktuelle Insolvenzen

DSGVO: Mehrheit heimischer Unternehmen ist säumig

Bonität

DSGVO: Mehrheit heimischer Unternehmen ist säumig

Zurückgetreten: Waagner-Biro Finanzvorstand Martin Zinner (li.) und Vorstandschef Thomas Jost (Foto von der Hauptversammlung 2017)

Bonität

Waagner-Biro-Pleite: Auch Bridge Systems insolvent