Herrenausstatter Dressmann ist in Konkurs

Nach Stefanel die nächste größere Pleite in der Modebranche: Dressmann muss aufgeben. 165 Mitarbeiter und 27 Filialen sind betroffen.

Herrenausstatter Dressmann ist in Konkurs

Der Herrenausstatter Dressmann hat den Shutdown nicht verkraftet

Die Dressmann GmbH mit Sitz iim sechsten Wiener Bezirk hat heute die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Der Kreditschutzverband KSV1870 geht von einer raschen Eröffnung des Verfahrens am Handelsgericht Wien aus.

Es werden 165 Dienstnehmer in 31 Filialen in Österreich beschäftigt. Davon werden 27 Filialen als „Dressmann“ und 4 als „Dressmann XL“ Filialen betrieben.

Rund 50 Gläubiger von der Insolvenz betroffen. Die Verbindlichkeiten werden von der Schuldnerin mit rund 16,3 Millionen Euro (inklusive Ab- und Aussonderungsrechten) beziffert.

Massive Umsatzrückgänge im März
Laut Schuldnerangaben kam es im März zu massiven Umsatzeinbrüchen. Im Zuge der „Covid-19-Krise“ sei die Textilindustrie, und damit auch das Geschäft der Schuldnerin, auf mehreren Ebenen stark getroffen worden. Die Schuldnerin rechnet mit weiteren erheblichen Umsatzeinbußen infolge dieser Umstände.

Die Antragstellerin plant aufgrund dieser negativen Prognose keine Weiterführung des Unternehmens. Der noch zu bestellende Insolvenzverwalter wird prüfen, ob einzelne Standorte der Antragstellerin zu verwerten sind und welche Vermögenswerte bestehen.

Zum Insolvenzverwalter in diesem Verfahren wurde Rechtsanwältin Katharina Widhalm-Budak bestellt. Die Berichts- und Prüfungstagsatzung wurde für den 22. Juli anberaumt. Die betroffenen Gläubiger können ab sofort ihre Forderungen am Handelsgericht Wien anmelden. Die Anmeldefrist endet am 08. Juli.

Das aktive Forderungsmanagment gehört zu den Pflichten eines jeden Unternehmens.

Forderungsmanagement: Zahlungskrisen aktiv vorbeugen

Wenn Kunden ihre Rechnungen schuldig bleiben kann das auch solvente …

Die Sanktionen gegen die russische Sberbank führen zum Aus der Sberbank Europe AG.

Sberbank-Insolvenz und Milliardenschaden abgewendet

Die Insolvenz der in Wien ansässigen Sberbank Europe AG konnte doch noch …

Austrian Business Check: Ein Aufschwung mit Delle

Der Aufschwung hat einen gehörigen Dämpfer bekommen. Der KSV1870 sieht in …

Für immer geschlossen: Jede Vierte Firmenpleite war im Jahr 2021 Corona-bedingt.

Corona-Bilanz: Jede vierte Firmenpleite wegen der Pandemie

„Unbeherrschbare Umstände“, zurückzuführen auf die Corona-Pandemie, haben …