GLS-Pleite zieht Bio-Fleisch-Tochter ins Aus

GLS Bau: Für das Bauunternehmen mit Sitz in Perg wurde am 8. November 2016 ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung beantragt.

GLS Bau: Für das Bauunternehmen mit Sitz in Perg wurde am 8. November 2016 ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung beantragt.

Die Pleite des oberösterreichischen Bauunternehmens GLS Bau, von der rund 1.130 Gläubiger betroffen sind, fordert nun ein weiteres Opfer. Die zur GLS Bau gehörende Schwarzbergerhof GmbH ist ebenfalls zahlungsunfähig.

Im Insolvenzverfahren der oberösterreichischen Baufirma GLS gibt es eine Folge-Insolvenz. Die Schwarzbergerhof GmbH in Schönau im Mühlkreis im Bezirk Freistadt, eine 100-prozentige Tochter der GLS Bau und Montage Bau GmbH, ist nun ebenfalls pleite.

Das auf Bio-Fleisch spezialisierte Unternehmen beschäftigte sich mit der Aufzucht und Schlachtung von Tieren und der Erzeugung von Tierprodukten auf biologischer Basis. Die Passiva betragen 1,39 Millionen Euro, die Aktiva 282.000 Euro. Unter den Gläubigern befinden sich auch rund 50 Crowdfunding-Investoren, die mit ihren nachrangigen Darlehen keine Chance auf Entschädigung haben dürften.

Da über die Mutter ein Insolvenzverfahren eingeleitet wurde, sei auch bei der Tochter der finanzielle Hintergrund nicht mehr gegeben und die Zahlungsunfähigkeit eingetreten, heißt es laut "Kreditschutzverband 1870" (KSV) im Insolvenzantrag.

220 Geschädigte

Zuletzt wurden noch 19 Mitarbeiter beschäftigt. Ebenfalls betroffen von der Pleite sind 150 Lieferanten und die rund 50 Crowdfunding-Investoren. Laut KSV wird im Insolvenzantrag darauf hingewiesen, dass man - vorbehaltlich der entsprechenden Prüfung durch den Insolvenzverwalter - mit einer Schließung des Unternehmens ausdrücklich einverstanden sei.

Die GLS Bau und Montage GmbH in Perg sowie deren Tochter RW Montage GmbH hatten am 8. November Insolvenz angemeldet. Es ist die bisher größte Pleite in Oberösterreich in diesem Jahr, die Passiva übersteigen die 60-Millionen-Euro-Marke. Insgesamt sind gut 280 Dienstnehmer und rund 1.130 Gläubiger betroffen.

Gläubiger der Schwarzbergerhof GmbH können Forderungen ab sofort bis zum 07.02.2017 über den KSV1870 anmelden. Mail: insolvenz.linz <AT> ksv.at


Weitere Informationen zum Thema Insolvenzen und Beratungen für Gläubiger finden Sie auf der Webseite des KSV1870.

Bonität

Out of Business: Aktuelle Insolvenzen

Zurückgetreten: Waagner-Biro Finanzvorstand Martin Zinner (li.) und Vorstandschef Thomas Jost (Foto von der Hauptversammlung 2017)

Bonität

Waagner-Biro-Pleite: Auch Bridge Systems insolvent

Vögele-Gläubiger erhalten Barquote von 20 Prozent

Bonität

Vögele-Gläubiger erhalten Barquote von 20 Prozent