Dexter GmbH im Burgenland beantragte Insolvenz

Das auf Betonstahlverlegung spezialisierte Unternehmen hat rund 2,2 Mio. Euro Passiva. 25 Gläubiger und 38 Mitarbeiter sind von der Pleite betroffen.

Dexter GmbH im Burgenland beantragte Insolvenz

Ritzing. Die auf die Verlegung von Betonstahl spezialisierte Dexter GmbH mit Firmensitz in Ritzing (Bezirk Oberpullendorf) hat beim Landesgericht Eisenstadt ein Insolvenzverfahren beantragt. Das teilten der Gläubigerschutzverband Creditreform und der KSV1870 am Freitag mit. Betroffen sind 38 Mitarbeiter und rund 25 Gläubiger. Etwa 838.000 Euro Aktiva stehen rund 2,2 Mio. Euro Passiva gegenüber.

Im Antrag auf Eröffnung des Konkursverfahrens wurde laut KSV bereits einer allfälligen Schließung zugestimmt. Ursachen für die bevorstehende Insolvenz liegen hauptsächlich in Schadenersatzansprüchen aus Rechtsstreitigkeiten mit einem Vertragspartner. Gläubiger können ab sofort ihre Forderungen anmelden.

Mozartkugel-Hersteller Salzburg Schokolade ist in Konkurs

Der Süßwarenhersteller Salzburg Schokolade mit Sitz in Grödig, der unter …

Photovoltaik-Spezialist Energetica Industries ist pleite

Energetica Industries hat 24,9 Mio. Euro Schulden angeschrieben. 112 …

Turngerätehersteller Plaschkowitz ist in Konkurs

Die "Erste österreichische Turn- und Sportgerätefabrik J. Plaschkowitz" …

Fussl Modestraße Geschäftsführer Ernst Mayr

Modehändler Fussl peilt die 200-Millionen-Euro Umsatzmarke an

Das Modehaus Fussl peilt für 2022 einen Umsatz von 200 Millionen Euro an. …