Aus dem Beauty-Start-up: Die zwei für die Haut

Unter der Marke Tonar Cosmetics vertreiben die beiden Wiener Gründerinnen exklusive Gesichtspflegeprodukte. Für weiteres Wachstum soll die Expansion ins Hotelgeschäft sorgen.

Aus dem Beauty-Start-up: Die zwei für die Haut

TONAR COSMETICS. Das ist die neue Marke von Sabine Schnabel und Ursula Zierhofer- Tonar (v. l.) für Luxus-Gesichtspflege.

Immer wieder sind Patientinnen auf die Wiener Dermatologin Ursula Zierhofer-Tonar mit der Frage zugekommen, welche Hautpflege sie empfehlen könne. Das führte dann vor einigen Jahren dazu, dass die Schönheitsärztin begann, selbst Rezepturen zu entwickeln und ihre Patienten in diesen Prozess als erste Anwenderinnen mit einzubeziehen.

Da sich Zierhofer-Tonar aber vor allem für Wirkstoffe interessierte, die man in der Konzentration und mit dem pH-Wert nicht in normalen Schönheitscremes findet, folgte eine aufwendige Suche nach einem geeigneten Unternehmen für den technologisch anspruchsvollen Herstellungsprozess.

2019 konnte sie dann endlich ihr erstes selbst entwickeltes Produkt auf den Markt bringen: eine intensiv pflegende Nachtcreme, die mit Hilfe von Glykolsäure den Zellerneuerungsprozess der Haut aktiviert. "Ich achte sehr auf die richtige Konzentration der Wirkstoffe und gehe hier an die Grenzen", beschreibt die Co-Gründerin von Tonar Cosmetics das Alleinstellungsmerkmal ihrer exklusiven Schönheitslinie, die sie gezielt weiterentwickelt. "Wir bieten nicht 50 Produkte an, sondern einige wenige, die man entsprechend der eigenen Bedürfnisse gut kombinieren kann", sagt die Dermatologin. Gebe man etwa das Gesichtsöl zur Tagespflege hinzu, könne man die Reichhaltigkeit erhöhen.

Der Vertrieb erfolgte am Anfang über ihre Ordination und über exklusive Partner in Wien. Als dann aber in Folge der Coronakrise der Handel im Dauerlockdown verharrte, setzte Tonar Cosmetics stark auf das Onlinegeschäft: "Der Switch war für uns sehr einfach, weil wir von Anfang an einen eigenen Webshop hatten. Mittlerweile gibt es unsere Produkte auch bei Onlinepartnern wie Douglas oder der Nischen-Beautyplattform Cosmeterie", sagt Sabine Schnabel, die als Co-Gründerin neben Kapital auch Marketing-und Vertriebsexpertise ins Team einbringt. Der Vertrieb über den eigenen Shop und die Partnerportale funktioniere sehr gut.

HOTEL-OFFENSIVE.

"Offline haben wir aber nicht komplett aufgegeben", betont Schnabel. Nach wie vor verkaufe man die Produkte in ausgewählten Drogerien, aber auch in einigen Luxusherbergen. Das Grand Hotel in Wien und das Park Hyatt in Dubai konnten schon als Vertriebspartner gewonnen werden. Der Hotelbereich soll nun weiter ausgebaut werden. "Wir sind gerade dabei, eine Produktlinie für Spa-Behandlungen zu entwickeln, die wir in den nächsten drei Monaten zusammen mit exklusiven Hotelpartnern starten wollen", sagt Zierhofer-Tonar. Und auch spezielle Produkte für die männlichen Kunden befinden sich in der Pipeline.

HOCHKONZENTRIERT. Gestartet ist Tonar Cosmetics mit der Nachtcreme. Die Gesichtspflege enthält hochkonzentrierte Wirkstoffe.

Was das Wachstum angeht, sind die beiden Gründerinnen "sehr zufrieden". Gegenüber dem Vorjahr habe man um 100 Prozent zugelegt. Die Finanzierung in Höhe eines mittleren sechsstelligen Betrages wurde bisher vollständig aus eigenen Mitteln gestemmt.

Als Investor mit an Bord ist der Ehemann von Co-Gründerin Schnabel, der als CFO der zum Rewe-Konzern gehörenden Reisesparte DER Touristik Group mit seinen Netzwerkkontakten unterstützt. "Um weiter zu skalieren, suchen wir jetzt nach neuen Onlinepartnern. Wir gehen hier aber sehr selektiv vor und docken nur bei Webshops an, die auch zu unserer Marke passen", sagt Schnabel.



Der frühere Erste Group CEO und Neo-Startup-Investor Andreas Treichl

Andreas Treichl: "Die Österreicher investieren nicht richtig"

Der frühere Erste Group CEO und Neo-Startup-Investor Andreas Treichl über …

Froots-Gründer David Mayer-Heinisch mit Andreas Treichl, der mit zehn Prozent an dem Start-up beteiligt ist

Start-up der Woche: Froots - Private Banking für jedermann

Das Start-up Froots hat sich dem langfristigen Vermögensaufbau der jungen …

Benu Geschäftsführer Stefan Atz mit Markus Zahrnhofer, Vorstandsmitglied der Merkur Versicherung und Benu Co-Geschäftsführer Alexander Burtscher (von links)

Merkur Versicherung beteiligt sich an Bestattungs-Start-up Benu

Das 2017 gegründete, auf die Organisation und Durchführung von …

Tucan.ai schafft Ordnung und Meeting-Kultur. Protokolle werden von der KI-Software automatisch erstellt.

Tucan.ai: Meetings effizient transkribieren mit Speech-to-Text KI

Die KI-getriebene Software des Berliner Startups Tucan.ai liefert …