Diese öffentlichen Beratungsstellen helfen kostenlos bei der Steuererklärung

Damit Arbeiter, Angestellte und Unternehmen die Steuererklärung selbst richtig machen können, bieten öffentliche Stellen wie die Wirtschaftskammer, das Finanzministerium und Gewerkschaften kostenlose Steuerberatung an. Wo es gute Informationsbroschüren gibt, die wichtigsten Links, Hotlines, Infos zu Video-Beratung, Chatbot und wo man sich an einen Steuerombudsmann wenden kann.

Diese öffentlichen Beratungsstellen helfen kostenlos bei der Steuererklärung

Wenn die Steuererklärung Kopfzerbrechen bereitet: Die besten Gratis-Tipps im Internet, per Telefon und persönlich in öffentlichen Beratungsstellen.

ARTIKEL-INHALT


Die Erstberatung bei einem Steuerberater ist meist kostenlos. Wer seine Steuererklärung vom Profi machen lässt, zahlt dafür bei einem durchschnittlichen Einkommen je nach Arbeitsaufwand zwischen 500 und 3.000 Euro. Es geht aber auch kostenlos. Etliche Stellen bieten kostenlose Steuerberatung an, also Beratungsgespräche und Unterstützung beim Ausfüllen der Formulare. Trend.at zeigt die Möglichkeiten auf, wo man sich gratis dazu beraten lassen kann, mit allen Adressen und verschiedenen Services.


1. WKO - Experten stehen bei Fragen zur Einkommenssteuer bereit

Bei Fragen zu Einkommenssteuer, Dienstreise, Finanzamt, Gebührengesetz, Umsatzsteuergesetz stehen Experten der finanzpolitischen Abteilung der Wirtschaftskammer Unternehmern zur Verfügung. Die Kammer bietet ihren Mitgliedern im Einzelhandel unter anderem eine kostenlose Erstberatung an. Broschüren und Muster zum Thema Steuererklärung gibt es auf der Website. Die finanzpolitische Abteilung gibt telefonisch Auskunft zu steuerrechtlichen Fragen und Problemen von 8 bis 17 Uhr. In Wien ist darüber hinaus auch die Vereinbarung individueller Beratungstermine möglich, die flexibel bis 18 Uhr vereinbart werden können. Fragen sowie Terminvereinbarungen sind telefonisch und via Email möglich. In anderen Bundesländern kann das Beratungsangebot abweichen.

Kontakt: Wirtschaftskammer Wien
Stubenring 8-10
1010 Wien
Telefon: 01/ 514 50 - 0
Bei allgemeinen Steuerfragen für Unternehmen steht die Finanzpolitische Abteilung der WKO zur Verfügung:
Tel. 01/51450 - 1625
Kostenlose Erstberatung bei Steuerfragen für den Einzelhandel: 01/51450-3220


2. Arbeiterkammer hilft Arbeitnehmern, Selbstständigen und freie Dienstnehmern bei der Steuererklärung

Bei der AK können sich Arbeitnehmer, Selbständige und Freie Dienstnehmer zu Steuer und Einkommensfragen beraten lassen. Dazu können individuelle persönliche Termin ausgemacht werden. Die Terminvereinbarung erfolgt telefonisch, die Beratungsgespräche beginnen morgens ab jeweils 10 Uhr. Man versucht die Termine strikt einzuhalten, weshalb es nur zu kurzen Wartezeiten kommen kann. Online finden sich unter anderem Rubriken wie "Steuersparen A bis Z", "Werbungskosten" oder Steuervorteile für Familien" oder "Dazuverdienen", "Steuerberechnung für Zuverdienst" oder "Pension & Zuverdienst". Formulare und Broschüren liegen kostenlos bereit. Infos dazu finden Sie hier.

Die Beratung ist kompetent und zielorientiert. Unterstützend bietet die AK auf ihrer Website Tutorial-Videos für die Steuererklärung. Die filmischen Gebrauchsanleitungen gibt es zum Thema "Steuererklärung für Freie" – obwohl hier nur eines von den zwei erforderlichen Formulare (nämlich E1a und E1) durchgesprochen wird.

Das Video „Einfach Geld zurück“ erläutert die Basics, in welchen Fällen die Arbeitnehmerveranlagung sich günstig aufs Börserl auswirken kann.

Die AK bietet auch Broschüren zum Thema Erstanmeldung auf FinanzOnline, Steuertipps und Steuersparen zum Download an, wie beispielsweise "Steuern Sparen 2022". Besonders empfehlenswert ist die Fibel "Steuer sparen ", die hier zum Download sind. Bei Steuerberatern wie der TPA Steuerberatung können Unternehmen die jedes Jahr aktualisierte Broschüre 1x1 der Steuern Österreich downloaden.

Kontakt: Arbeiterkammer Wien
Prinz Eugen Straße 20-22
1040 Wien
Telefon: 01/501 65 0
Montag - Freitag: 8 bis 15.45 Uhr


3. Finanzamt: Diese Servicestellen helfen Privaten und Unternehmern bei Steuerfragen

Das Finanzamt selbst steht in Steuerfragen allen Hilfe- und Ratsuchenden unterstützend zur Seite, also sowohl Privatpersonen als auch Unternehmern. Für Antworten auf Fragen zur Arbeitnehmerveranlagung kann beispielsweise direkt das zuständige Infocenter des Finanzamtes Österreich kontaktiert werden. In den Infocentern gibt es sowohl mit und ohne Terminvereinbarung Ratschläge und Hilfe zu individuellen Fragen. Wer sicher sein will, dass ein Finanzbeamter Zeit hat, sollte jedoch einen Termin vereinbaren. Informationen zur Terminvereinbarung finden Sie hier . Alle Broschüren und Ratgeber des Finanzministeriums finden Sie hier. Welches Finanzamt jeweils zuständig ist, kann durch die Eingabe des Wohnortes auf der Homepage des Finanzministeriums herausgefunden werden. Die Adressen und Öffnungszeiten der Standorte der Finanzministerien finden Sie hier.

Wo Broschüren und Ratgeber zu finden sind

Online sind alle erforderlichen Formulare für die Steuererklärung zum Download übersichtlich bereit gestellt.

In Wien geht das zum Beispiel im Dritten und 22. Bezirk in den Infocenter des Finanzamts, von Montag bis Mittwoch 7:30 bis 15:30, Donnerstag bis 18 Uhr und Freitag bis 12 Uhr.

Wie kann man per Video mit dem Finanzamt in Kontakt treten?

Seit Corona werden zu bestimmten Themen auch Ratschläge per Video gegeben. Um sich dafür anzumelden, benötigt man jedoch eine Handysignatur oder eine ID Austria. Weitere Informationen zur Video-Beratung finden Sie hier. Auskunft gibt es allerdings nur, wenn man seine Steuernummer bekannt gibt.

Telefon-Hotline für Private und Unternehmen

Hotline für Privatpersonen: 050 233 233
Hotline für Unternehmer: 050 233 333

Bürgerservice des Finanzministeriums
Eine weitere Stelle, um sich im Bundesministerium für Finanzen zu informieren, bietet das Bürgerservice und steht Unternehmern offen.
Telefon: 050 233 765
Montag bis Freitag von 08.00 bis 17.00 Uhr

Das Bürgerservice des Finanzministeriums bietet:

  • Auskünfte und Informationen über den gesamten Themenkomplex des Ministeriums für Arbeit und Wirtschaft
  • Schnittstelle zu den fachlich kompetenten Ansprechpersonen der Sektionen
  • Beratung zur grenzüberschreitenden Dienstleistungsanzeige

FinanzOnline-Hotline
Eine eigene Hotline steht zur Beantwortung technischen Fragen zu FinanzOnline zur Verfügung.
Telefon: 050 233 790
Montag bis Freitag, von 8:00 bis 17:00 Uhr


Fragen direkt auf der Homepage des Ministeriums stellen

Anfragen zu persönlichen Steuerangelegenheiten
Dort können Sie Fragen direkt auf der Homepage des Finanzministeriums stellen. Dazu muss man persönliche Daten und Mailadresse angeben.

Per Mail mit dem Steuerombudsmann in Kontakt treten

Steuerombudsmann Mag. Alfred Faller
E-Mail: steuerombudsdienst@bmf.gv.at

Chat-Bot: Künstliche Intelligenz hilft bei Arbeitnehmerveranlagung

Chatbot „Fred“ beantwortet rund um die Uhr Fragen zu folgenden Themen:

  • FinanzOnline An- und Abmeldung
  • Handysignatur
  • Arbeitnehmerveranlagung
  • Familienbonus Plus
  • Familienbeihilfe
  • Normverbrauchsabgabe
  • Bestätigungen und Bescheinigungen
  • WieReg – Register der Wirtschaftlichen Eigentümer

Bei komplexeren Fragen zum Steuerausgleich ist
Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 15.30 Uhr und
Freitag von 7.30 bis 12.00 Uhr
auch ein Live-Chat mit einem Mitarbeiter möglich.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:
Steuerausgleich: Die wichtigsten Tipps für die Arbeitnehmerveranlagung
Familienbonus Plus: Das bringt die Erhöhung ab Juli 2022
Diese Sonderausgaben können steuerlich geltend gemacht werden
Homeoffice: So viel Steuern können Sie absetzen


4. Bundeskanzleramt - Wegweiser durch den Steuerdschungel

Das Bundeskanzleramt (BKA) will auf seiner Homepage oesterreich.gv.at den Amtsweg erleichtern und bietet breite Informationen zu den Themen Steuern und Abgaben, die auch mit einer Stichwortsuche gefunden werden können. Die vom Bundeskanzleramt herausgegebene, übersichtliche Website ist eine Art Wegweiser durch Österreichs Ämter, Behörden und Institutionen. So finden sich auf der Homepage auch Informationen zu Energiekostenausgleich, Studienbeihilfe, Beihilfen.

Auf der Seite des BKA finden sich beispielsweise für die Arbeitnehmerveranlagung alle Informationen zu Fristen für den Steuerausgleich, zum Verfahrensablauf oder etwa alle nötigen Formulare für die Veranlagung zum Downloaden auf einen Blick. Informationen gibt es auch zu Spezialfällen wie über die Besteuerung nach Doppelbesteuerungsabkommen bei Arbeitnehmern oder einkommensteuerrechtliche Regelungen für Grenzgänger nach Österreich.


10 Online-Rechner als Grundlage für die Berechnung der Steuern

Um die Steuern und Abgaben einfach berechnen zu können, gibt es auf der Homepage des BKA folgende Rechner:


5. ÖGB - Gewerkschaft hilft Arbeitern, Angestellten, freien Dienstnehmern und jenen mit Werkvertrag

Die Gewerkschaft greift Arbeitern, Angestellten, freien Dienstnehmern und bei jenen mit Werkvertrag bei der Steuererklärung kostenlos unter die Arme. In der ÖGB-Zentrale in Wien beispielsweise werden jeden ersten Montag im Monat von 13 bis 16 Uhr kostenlose Beratungen zur Arbeitnehmerveranlagung angeboten. Eine zeitgerechte Terminvereinbarung telefonisch oder per Email ist erforderlich. Mitzunehmen sind letzte Steuerbescheide, Unterlagen zu außergewöhnlichen Belastungen wie Arztkosten und alle weiteren Unterlagen, zu denen Fragen bestehen. Immer wieder werden in einzelnen Städten für ÖGB-Mitglieder Steuerberatungstage offeriert, beziehungsweise individuelle Termine angeboten.

Der ÖGB steht auch bei Fragen zu atypischen Beschäftigungsverhältnissen zur Verfügung. Im Rahmen der sogenannten Flexpower-Beratung bietet der ÖGB gemeinsam mit den Gewerkschaften und der Arbeiterkammer (AK) Wien nicht nur den Mitgliedern, sondern auch allen Werkvertragsnehmern und freien Dienstnehmern einmalige, persönliche Erstberatungen in steuerrechtlichen Fragen an. Die Flexpower-Beratungen finden jeden Mittwoch von 16 bis 18 Uhr statt. Auch hier ist eine Terminvereinbarung erforderlich. Die Beratungsangebote in den Bundesländern variieren zeitlich.

Infos zu Steuerberatungstagen des ÖGB finden Sie hier.
Kontakt: ÖGB-Zentrale

Telefon: 01/534 44-39100
Email: service@oegb.at


6. GPA - Spezielle Steuerinfos bei der Gewerkschaft für Angestellte, Drucker und Journalisten

Die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA djp) bietet immer wieder bis zu den Einreichfristen für die Arbeitnehmerveranlagung und der Einkommensteuererklärung Steuersprechstunden an. Derzeit ist die Beratung jedoch auf "Wie du dir Geld zurückholst, wenn du im Homeoffice arbeitest" beschränkt. Dazu kann man per Mail einen individuellen Telefontermin vereinbaren.

Die Beratungsstelle hat alle erforderlichen Formulare für die Steuererklärung vorliegen. Des weiteren sind kostenlose Info-Broschüren und aktuelle Artikel verbunden mit politischen Forderungen zum Thema Steuern auf der Homepage abrufbar. Wer seinen Steuerausgleich oder seine Einkommenssteuererklärung online machen will, kann vor Ort mit den Beratern die Formulare ausfüllen und anschließend auf FinanzOnline übertragen.

Die Beratung ist solide, grundlegende Fragen und Probleme können geklärt werden. Bei individuellen Fragen stößt das Wissen der Berater jedoch an Grenzen, wie ein anonymer Test ergab. Die Erstberatung bei der GPA ist kostenlos.

Kontakt: GPA-djp-Service-Center
Alfred-Dallinger-Platz 1
1034 Wien
Telefon: 050301 - 301
Email: service@gpa-djp.at

Absetzbetrag: So zahlen Sie um Hunderte Euro weniger Steuern

Pendler, Alleinerzieher, Alleinverdiener, Geringverdiener und …

Diese Angaben müssen Rechnungen und Honorarnoten beinhalten

Wer eine Honorarnote oder andere Rechnung ausstellt, muss für die Finanz …

Steuerreform: Kalte Progression fällt, Entlastung für Wenigverdiener

Die Tage der Kalten Progression sind gezählt. Ab 2023 gehört die …

Mitarbeiterzahl für Bilanz- und Aufsichtsratpflicht berechnen

Mitarbeiterzahl für Bilanz- und Aufsichtsratpflicht berechnen

Im Anhang zum Jahresabschluss müssen genaue Angaben zur Zahl der …