Crownd Estates - Die Boutique für Traumwohnungen

Crownd Estates - Die Boutique für Traumwohnungen

NEW YORK IN WIEN. Das Backsteingebäude im Innenhof von "the Son" bietet modernen Industrial-Chic-Style im Herzen von Wien.

Zweistellige Renditen mit Immo-Investments: Das gibt es beim Immo-Familienunternehmen Crownd Estates, das hochwertige Wohnimmobilien in Wien entwickelt.

Stilvoll oder modern residieren? Im Bauprojekt "the Son" in der Trautsongasse in Wien-Josefstadt im Mittelpunkt des Dreiecks aus Museumsquartier, Rathauspark und Theater in der Josefstadt haben die Eigentümer der luxuriösen Eigentumswohnungen die Qual der Wahl. Bestehend aus zwei Gebäuden, einem liebevoll sanierten Altbau und einem stylishen Townhouse, die durch einen begrünten Innenhof verbunden sind, begrüßt die künftigen Bewohner der Charme der Wiener Gründerzeit verbunden mit dem Luxus von morgen.

Sowohl im Art-nouveau-House als auch im Backstein-Townhouse im Loft-Design erwarten die Bewohner die Auswahl aus drei unterschiedlichen Designlinien - klassisch, modern und zeitlos -, hochwertige Küchen mit Miele-Geräten, Fußbodenheizung und Teilklimatisierung. Auch bei den Penthouses entscheidet rein der persönliche Geschmack der Käufer: Sowohl die Residenz auf dem Altbauobjekt als auch die oberste Wohnung im Townhouse können neben großzügigen Terrassen sogar mit einem Dachpool aufwarten.

Immobilien-Familienunternehmen

Die kreativen Köpfe hinter dem Projekt: das "Immo-Ehepaar" Julia und Maximilian Kneussl. Hier ist der Name Programm: Das Kunstwort "Crownd" stammt aus der Mischung der englischen Begriffe "ground" und "crowned" - gekröntes Wohnen für anspruchsvolle Kunden und Österreichs erster Spezialist für Wohnträume in den besten Wiener Mikrolagen. Denn mit den Quadratmeterpreisen in den besten Grätzeln der Kaiserstadt steigt auch die Erwartungshaltung der Wohnungskäufer - und damit gibt es eine Nachfrage nach hochwertigen und individuellen Lösungen für qualitätsbewusste Wohnungssuchende, die man eher aus Wohnzeitschriften aus den USA oder Frankreich kannte und die hierzulande früher unbekannt waren, wie die Gründer von Crownd Estates erzählen (siehe Interview ).

"Es gibt einen klaren Trend zur Wohnung für qualitätsbewusste Eigennutzer", sagt Julia Kneussl, Head of Project Development bei Crownd Estates. "Wir wollen bewusst kein Anlageprodukt in Wohnungsform, wo die maximale Mietrendite im Vordergrund steht: Bei uns steht das Endprodukt für den Nutzer im Fokus. Daher ist es unser Anspruch, die allerbeste Qualität zu bieten und selbst die höchsten Kundenansprüche zu befriedigen."

"The Son" ist dabei keine Ausnahme, sondern ein gutes Beispiel für die aktuellen Projekte von Crownd Estates (siehe Tabelle) .

So entsteht in Wien-Alsergrund in der Grünentorgasse mit "Glou Glou" ein Objekt mit französischem Charme - passend zur Lage im Servitenviertel, das als das kleine Paris von Wien gilt. Das Biedermeierhaus, das von einem Gehsteig mit Kopfsteinpflastern betreten wird, bekommt eine aufwendige Frischzellenkur bei Erhalt der historischen Substanz -Balkone, Terrassen und Eigengärten wird es zu jeder der nur 13 Wohnungen geben. "In beiden Projekten sind bereits vor Baubeginn rund 60 Prozent der Wohnungen verkauft", sagt CEO Maximilian Kneussl.

AUSGESUCHTE LAGEN - Die aktuellen Projekte von Crownd Estates


Adresse Wohnungen Details Kontakt
1080 Wien Trautsongasse 17 Wohnungen mit 35 bis 265 Quadratmeter, Art-nouveau-House, Townhouse und Luxus-Penthouse, Tiefgarage - Preis auf Anfrage Crownd Estates,​ Tel.: 01/361 61 61​www.theson.at
1090 Wien Grünentorgasse 13 Wohnungen mit 50 bis 175 m², Biedermeierhaus, jedes Apartment mit Terrasse oder Balkon - Preis auf Anfrage Crownd Estates, Tel.: 01/361 61 61​www.glouglou.at
1130 Wien Hanselmayergasse 12 Wohnungen mit 40 bis 330 m², Design von Stararchitekt Sir David Chipperfield, Tiefgarage - Preis auf Anfrage Crownd Estates, Tel.: 01/361 61 61 www.dcr.wien
1140 Wien Schützplatz 62 Wohnungen mit 35 bis 135 m², Neubau mit moderner Architektur, Innenhof, Tiefgarage - Preis auf Anfrage Crownd Estates, Tel.: 01/361 61 61 www.colibri.at

Renditestarke Beteiligungen

Vielen Kunden, die bei Crownd Estates ihre Traumwohnung gefunden haben, gefielen die Werte des Immo-Familienunternehmens so gut, dass sie sich gleich als Co-Investoren beteiligen wollten. Eine Idee führte zur nächsten, und Crownd bietet inzwischen auch Beteiligungsmodelle für einzelne Projekte auf Investorenbasis an: Ab 200.000 Euro Eigenkapital ist man dabei, den Investoren winken dabei bei kurzen Laufzeiten vom Liegenschaftsankauf bis zum Projekt-Exit (üblich sind rund 36 Monate) Renditen von rund zehn Prozent und mehr pro Jahr.

Zweistellige Renditen mit der Entwicklung von Luxuswohnungen in Wien - das klingt verlockend, dachten sich zuletzt auch große Investoren: Sowohl einheimische als auch ausländische Unternehmerfamilien investieren bereits mit größeren Tickets in Crownd-Estates-Projekte, der deutsche Immobilieninvestmentspezialist Pegasus Capital Partners mit Sitz in Erlangen ist erst vor Kurzem bei einem 20-Millionen-Euro-Projekt der Wiener Immo-Investment-Boutique an Bord gegangen. "Die Synergien unserer beiden Häuser haben wir schnell erkannt", findet Matthias Hubert, CEO von Pegasus. "Gemeinsam streben wir eine strategische Partnerschaft an und haben schon weitere Projekte in der Pipeline."

Chipperfield in Wien

Das nächste der gemeinsamen Projekte steht bereits fest: Es sind die David Chipperfield Residences, drei Stadtvillen im Wiener Stadtteil Hietzing. Das Investmentvolumen für das von dem für Landmarks wie den Hamburger Elbtower oder das Weltstadthaus von Peek & Cloppenburg in Wien berühmten Architekten Sir David Chipperfield geplante Projekt liegt bei mehr als 20 Millionen Euro, die Fertigstellung ist für 2021 avisiert.

Die Wohnungen werden mit Stil und Niveau ausgestattet sein, Käufer werden zwischen unterschiedlichen Design-Lines wählen können. Und auch der Pool wird nicht fehlen: Die Gartenwohnungen und Penthouses werden jeweils mit Pool ausgestattet - und während man seine Bahnen im Wasser zieht, wird man bewundern können, wie sich die eleganten Linien aus der Feder des Stararchitekten in den Wellen spiegeln.


"Wir sind absolute Perfektionisten"

Julia und Maximilian Kneussl, Crownd Estates

Die Crownd-Estates-Gründer Julia und Maximilian Kneussl erklären, wie eine Immo-Beteiligung erfolgreich wird und was Qualität am Wohnungsmarkt bedeutet.

trend: Luxuriös wohnen in einer begehrten Lage in Wien hat seinen Preis. Gibt es noch Potenzial nach oben?
Maximilian Kneussl: Ja - aber nicht in allen Bereichen. Denn gerade ein erfolgreicher Unternehmer, der viel Geld hat und sich deswegen auch eine schönere Wohnung leisten kann, will nicht mehr ausgeben, als er muss, und denkt daher unternehmerisch. Der erste Bezirk mit Preisen von 15.000 bis 30.000 Euro pro Quadratmeter ist ohnedies ein eigenes Universum. Wer aber beispielsweise in unserem Projekt "The Son" eine Wohnung kauft, ist zu Fuß in zwei Minuten im "Café Landtmann" oder im Burgtheater und zahlt vergleichsweise die Hälfte vom ersten Bezirk. In den Bezirken zwei bis neun werden wir binnen fünf Jahren keine Wohnung mehr unter 8.000 Euro pro Quadratmeter finden. Dass in den Außenbezirken die Preise ebenfalls so stark anziehen, erwarte ich aber nicht - am Yppenplatz wird man vielleicht 6.000 Euro pro Quadratmeter zahlen, aber bestimmt nicht in ganz Ottakring.
Julia Kneussl: Man darf dabei aber nicht vergessen, dass die Preise nicht nur in Wien gestiegen sind. Wir haben sehr viele Wohnungskäufer, die beispielsweise ihr Einfamilienhaus im Wiener Umland verkaufen, weil die Kinder schon ausgezogen sind, und stattdessen eine Stadtwohnung in Wien kaufen. Auch die Kulturwohnung ist bei vielen ein Thema. Wenn man zum Beispiel in Linz oder Graz lebt, aber gerne in Wien ins Theater oder in die Oper geht, sind Wohnungen in zentralen Wiener Lagen sehr interessant.

Crownd Estates kennt man als Entwickler von hochwertigen Wohnimmobilien. Wie können sich private Investoren an einzelnen Projekten beteiligen?
Maximilian Kneussl: Wir befinden uns derzeit mit einem Projektvolumen von rund 180 Millionen Euro bezogen auf die Verkaufspreise in einem Bereich, wo wir zu einem größeren Player geworden sind. Wir werden sehr viel weiterempfohlen und haben gemerkt, dass es auch viele Anfragen von Investoren gibt, die gerne größere Summen in Wohnimmobilien anlegen möchten, mit den langen Laufzeiten der typischen Direktinvestmentmodelle wie Vorsorgewohnung oder Bauherrenmodell aber wenig anfangen können. Wir investieren mit unserem eigenen Kapital, arbeiten sehr transparent und kennen jeden unserer Kunden persönlich. Daher können wir eine direkte Beteiligung auf Private-Equity-Basis mit Renditen im zweistelligen Prozentbereich über kurze Laufzeiten anbieten. In unserem Investmentclub gibt es ab einer Million Euro auch maßgeschneiderte Co-Investment-Modelle. Ideal für Anleger, die ein unternehmerisches Denken und einen entsprechenden Hintergrund haben, aber keine Profientwickler sind und sein wollen.

Die typische Vorsorge- oder Anlegerwohnung ist einfach gestrickt. Was macht Crownd Estates anders?
Julia Kneussl: Eigentlich alles! Wir haben keine Produkte von der Stange: Wir sind absolute Perfektionisten. Jede Wohnung sieht anders aus und jeder Grundriss ist genau durchdacht. Außerdem machen wir alles inhouse -die gesamte Wertschöpfungskette von der Planung über die Ausstattung bis hin zu Marketing und Wohnungsverkauf ist in einer Hand. Daher sind wir in der Lage, ein Gesamtprodukt zu bieten, in dem auf jedes Detail geachtet wird und wo der Wohnungskäufer genau das bekommt, was er will -Ausreden gibt es keine. Jede Wohnung hat ihr eigenes Imagevideo und kann über VR besichtigt werden, und was man dort sieht, ist auch das, was am Ende des Tages geliefert wird.

Sie bieten auch Dienstleistungen für Dritte an, warum eigentlich?
Maximilian Kneussl: Es gibt Projektentwickler, die nicht das geeignete Marketingkonzept haben, oder private Immobilieninvestoren, denen ein Generalplaner fehlt. Weil wir das gesamte Know-how inhouse haben, können wir es auch anderen Unternehmen zur Verfügung stellen. So entstehen auch Möglichkeiten, am Wiener Zinshausmarkt an interessante Objekte zu kommen: Wenn jemand beispielsweise ein Zinshaus geerbt, aber keine Immobilienkompetenz hat, können hier Synergien entstehen, von denen beide Seiten profitieren.

Zu den Personen

Julia Kneussl, 32, ist als Head of Project Development bei Crownd Estates für die Konzeption und den Außenauftritt der Projekte zuständig.

Maximilian Kneussl, 34, ist CEO von Crownd Estates. Er stammt aus einer bekannten Unternehmerfamilie und hat in Österreich und in den USA studiert. Kneussl ist seit mehr als 15 Jahren im Immobiliengeschäft tätig.

Branchen

Immobilienmarkt in Österreich: Die Nachfrage stagniert, doch die Preise steigen

Geld

Eigentumswohnungen: Weniger Verkäufe, höhere Preise

Geld

Wohneigentum: Preise in Landeshauptstädten steigen stark