Absatz von US-Eigenheimen zieht leicht an

In den USA zieht der Absatz von Einfamilienhäusern leicht an. Die Zahl der verkauften Neubauten stieg im Februar zum Vormonat um 2,0 Prozent auf eine Jahresrate von 512.000 Einheiten, wie das Handelsministerium am Mittwoch mitteilte.

Absatz von US-Eigenheimen zieht leicht an

Die Daten fielen damit etwas höher aus als von Finanzmarktexperten erwartet. Sie hatten eine Zahl von 510.000 auf dem Zettel. Allerdings beschränkte sich der Zuwachs auf den Westen der USA, während die übrigen drei Großregionen ein Minus verzeichneten. Einfamilienhäuser machen derzeit etwas mehr als neun Prozent des Wohnungsmarktes in den Vereinigten Staaten aus.

Andreas Wimmer, Vorstand C-Quadrat

Immobilienfinanzierung: Endgültiger Abschied vom Eigenheim

Die angekündigte Verschärfung der Vergabekriterien für Immobilienkredite …

trend.real estate - Immobilien in Österreich

Bestellen Sie hier Ihr Exemplar der Premium-Community-Ausgabe!

Immobilien-Investments: Hausgemachte Renditen

Von vielen unbemerkt haben sich die Immobilienpreise in Österreich binnen …

Neues Maklergersetz: Plausibilität oder Irrelevanz?

Gastkommentar von Marlon Possard zur Kontroverse rund um das neue …