Anleihegläubiger der kika/Leiner-Mutter Steinhoff formieren sich

Gläubiger einer 800 Mio. Euro schweren Unternehmensanleihe mandatierten Sanierungsberater PJT und die Anwaltskanzlei Latham & Watkins. Die nächste Zinszahlung ist am Mittwoch fällig.

Anleihegläubiger der kika/Leiner-Mutter Steinhoff formieren sich

München/Sandton/St. Pölten. Die Gläubiger einer 800 Mio. Euro schweren Anleihe der kika/Leiner-Mutter Steinhoff bündeln Insidern zufolge angesichts der Finanzprobleme des südafrikanisch-deutschen Möbelkonzerns ihre Interessen. Sie hätten die Sanierungsberatungsgesellschaft PJT und die Anwaltskanzlei Latham & Watkins mandatiert, sagten zwei mit der Situation vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters.

Latham & Watkins wollte sich dazu nicht äußern. Auf die noch bis 2025 laufende Anleihe der österreichischen Steinhoff Europe AG ist am Mittwoch die nächste Zinszahlung fällig. "Wir gehen davon aus, dass Steinhoff die Anleihe bedient", sagte einer der Gläubigervertreter.

Der von Bilanzunregelmäßigkeiten und einem Absturz seines Aktienkurses gebeutelte Konzern hatte sich kürzlich bei südafrikanischen Banken die erste Rate einer Liquiditätsspritze über insgesamt 200 Millionen Euro besorgt. Insgesamt müssen heuer rund 2 Mrd. Euro der 10,7 Mrd. Euro Verbindlichkeiten refinanziert werden.

Die Steinhoff Europe AG ist in dem verschachtelten Konzern die Holding für die meisten Töchter in Europa, darunter der französische Möbelhändler Conforama und die britische Billigladen-Kette Poundland.


Lesen sie auch:
Kika/Leiner-Mutter Steinhoff versilbert PSG-Anteile

Das aktive Forderungsmanagment gehört zu den Pflichten eines jeden Unternehmens.

Forderungsmanagement: Zahlungskrisen aktiv vorbeugen

Wenn Kunden ihre Rechnungen schuldig bleiben kann das auch solvente …

Die Sanktionen gegen die russische Sberbank führen zum Aus der Sberbank Europe AG.

Sberbank-Insolvenz und Milliardenschaden abgewendet

Die Insolvenz der in Wien ansässigen Sberbank Europe AG konnte doch noch …

Austrian Business Check: Ein Aufschwung mit Delle

Der Aufschwung hat einen gehörigen Dämpfer bekommen. Der KSV1870 sieht in …

Für immer geschlossen: Jede Vierte Firmenpleite war im Jahr 2021 Corona-bedingt.

Corona-Bilanz: Jede vierte Firmenpleite wegen der Pandemie

„Unbeherrschbare Umstände“, zurückzuführen auf die Corona-Pandemie, haben …