KSV1870 hat mit cafe+co nun 25.000 Mitglieder

KSV1870 hat mit cafe+co nun 25.000 Mitglieder

Verena Lichtenberger, KSV1870, Thomas Lindenbauer und Bernhard Jäger (Geschäftsführer café+co Österreich), Angelika Prichystal, KSV1870 (v.li.)

Der Kreditschutzverband von 1870 hat die Mitgliederzahl weiter erhöht. Mit café+co Österreich Automaten-Catering und Betriebsverpflegungs Ges.m.b.H. zählt der Gläubigerschutzverband 25.000 Mitglieder.

Fundierte Bonitätsauskünfte in kürzester Zeit, rasches Inkasso und vertrauensvolle Gläubigervertretung bei Insolvenzen sind die Essenz für die Unternehmensplanung. Der KSV bietet das Portfolio für seine Mitglieder unabhängig der Größe oder Branche.

Mit dem österreichischen Kaffeespezialisten café+co wurde nun Mitglied Nummer 25.00 begrüßt. Der Kaffeespezialist beschäftigt sich mit dem Betrieb und Service von Espressomaschinen sowie Automaten für Heiß- und Kaltgetränken sowie Snacks. In Österreich nehmen über 18.000 Unternehmen und öffentliche Organisationen die café+co-Dienste in Anspruch.

„In unserem wachsenden Handelsgeschäft müssen wir uns im Ernstfall auf eine professionelle Unterstützung verlassen können. Wir haben uns deshalb für eine KSV1870 Mitgliedschaft entschieden, weil sie ebenso wie wir langjährige Erfahrung mit Innovationsfreudigkeit kombinieren“, erklärt Bernhard Jäger, Geschäftsführer bei café+co Österreich.

„Wir stehen an der Seite unserer Mitglieder, wenn es darum geht, Risiken zu vermeiden und sie mit den richtigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt zu versorgen. Denn in Zeiten der Echtzeit-Ökonomie spielen Faktoren wie Qualität, Schnelligkeit und Korrektheit der Daten für Unternehmen eine immer bedeutendere Rolle“, erklärt Ricardo-José Vybiral, MBA, Geschäftsführer des KSV1870.

café+co Österreich gehört zur café+co International Unternehmensgruppe, die über Leipnik-Lundenburger Beteiligungs Aktiengesellschaft zum Raiffeisenkonzern gehört. Pro Jahr werden an mehr als 72.000 café+co Standorten in zehn Ländern in Zentral- und Osteuropa über eine halbe Milliarde Portionen konsumiert. Das Unternehmen zählt eigenen Angaben zufolge rund 1900 Mitarbeiter.

Bonität

Out of Business: Aktuelle Insolvenzen

Bonität

Millionenverlust und Insolvenz bei Burger-Lokal TGI Fridays

Rudi Dolezal

Bonität

Filmproduktion "DoRo" unter Chef Rudi Dolezal ist pleite

Wirtschaft

Creditreform-Umfrage: Unsicherheit unter KMU nimmt weiter zu