Trend Logo

Top KMU-Arbeitgeber: Messen mit den Besten

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
5 min

WERTE & WORTE. Beim Führungskräfte-Workshop der ÖWD security systems ging es um die Werte des Unternehmens und wie diese in den alltäglichen Betrieb implementiert werden können. Geschäftsleiter Bernhard Steindl (5. v. r.): „Wir wollen unseren Kolleg:innen unsere neue Unternehmenskultur vorleben.“

©beigestellt
  1. home
  2. Aktuell
  3. Unternehmen

trend und Statista haben zum zweiten Mal Siegel für die Top KMU-Arbeitgeber Österreichs verliehen. Dabei wurden sieben Unternehmen ausgezeichnet: Gneist Consulting Team Steuerberatung, IG Immobilien Management, LNConsult, ORBIS Austria, ÖWD security systems, TIMAC AGRO und VEGA.

von

Es war eine bewusste strategische Entscheidung, als der neue Geschäftsleiter Bernhard Steindl bald nach seinem Dienstantritt vor fünf Jahren damit begann, die Unternehmenskultur völlig auf den Kopf zu stellen. War die ÖWD security systems, eine u. a. auf Softwareentwicklung spezialisierte Tochter des Österreichischen Wachdienstes (ÖWD Security & Services), bislang „eher patriarchalisch“ (Steindl) organisiert, ging es plötzlich um Werte und Visionen, um Menschlichkeit und Nachhaltigkeit. „Wir wollen uns auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einlassen und fragen sie, was sie von uns brauchen“, erklärt Steindl eine Säule des neuen Konzepts.

Individuell angepasste Arbeitszeitmodelle, ergonomisch gestaltete Arbeitsplätze, ein Mobilitätsbudget, das vom Klimaticket bis zum Firmenauto reicht, Feierabendrunden, um die Kommunikation zwischen Außen- und Innendienst zu stärken, Wohlfühlflächen im Office, um die Kreativität zu unterstützen, und vieles mehr sind nun fixe Bestandteile im Alltag der rund 100 Beschäftigten. „Unsere neuen Werte sind auch der Kompass für uns Führungskräfte bei jeder Entscheidung“, sagt Steindl, „wir wollen unseren Kolleg:innen unsere neue Unternehmenskultur vorleben.“

Dass das funktioniert, hätte schon die schwierige Corona-Zeit bewiesen, als diese Werte erst recht hochgehalten wurden. Steindl: „Der schönste Beweis für uns, dass das Konzept aufgeht, sind aber die vielen Bewerbungen, die aus dem Freundeskreis begeisterter Mitarbeiter kommen.“

Objektives Siegel für Klein- und Mittelbetriebe

Umso mehr freut er sich nun über eine weitere Bestätigung: Die ÖWD security systems erhält das Top-Arbeitgeber-Siegel von trend und Statista, das heuer zum zweiten Mal auch an Klein- und Mittelbetriebe mit 50 bis 199 Mitarbeitern vergeben wurde.

Voraussetzung war die Teilnahme an einem aufwändigen Audit, das von trend-Kooperationspartner Statista durchgeführt wurde, und eine dabei ermittelte Punktezahl, die mit den Werten der besten Arbeitgeber Österreichs vergleichbar ist. Unternehmen, die mindestens die dem 300. Platz des Rankings entsprechende Punkteanzahl erzielen konnten, dürfen sich mit Brief und Siegel zu den besten Arbeitgebern Österreichs zählen.

Blurred image background

Begehrtes Siegel: Top KMU-Arbeitgeber 2024

© trend

Zu den besten Arbeitgebern im Bereich der Klein- und Mittelbetriebe zählt auch Timac Agro, ein niederösterreichisches Unternehmen, das auf Bodenverbesserung, Pflanzen- und Tierernährung spezialisiert ist und – wie auch das Salzburger Transportunternehmen Vega – zum zweiten Mal hintereinander das trend-Siegel verliehen bekam.

Auffallend ist, dass auch Timac Agro das Thema Mitarbeiterzufriedenheit vor rund fünf Jahren strategisch und ganz bewusst angegangen ist. „Pischelsdorf ist nicht sehr sexy“, sagt Österreich-Geschäftsführer Yohann Malaquin über seinen Firmenstandort, „und es war schwer, Talente für uns zu finden und zu halten.“ Das Mitarbeiter-Programm „Timac Care“ sollte dem entgegenwirken – mit Erfolg. Zugänglichkeit, Vorhersehbarkeit und die Konzentration auf das Positive sind nun Grundwerte, die alle Manager des 120 Mitarbeiter großen Betriebes vermitteln, „und das nicht nur bei einem Event, sondern in der tagtäglichen Arbeit“, betont Malaquin. Wobei es natürlich auch große Teamevents und Jahresfeiern genauso gibt wie Gleitzeit, Unterstützung für Pendler und, seit 2024 neu, rechtliche Beratung, selbst wenn man ein privates Problem zu lösen hat.

Und auch beim Wiener Unternehmen IG Immobilien war es ein neuer Geschäftsführer, der einen Kulturwandel eingeleitet hat. Paul Grassel erfand gemeinsam mit seinen 120 Beschäftigten den „Kulturkompass“ mit den drei Hauptwerten Professionalität, Beständigkeit und Teamgeist. „Früher war IG Immobilien hierarchisch strukturiert“, erzählt Grassel, „heute haben unsere Mitarbeitenden mehr eigene Verantwortung und mehr Gestaltungsspielraum.“ Ein attraktives Gehalt, viele Sozialleistungen und verschiedene Events und Stammtische ergänzen das Programm. Aber das Wichtigste ist für Grassel, „gemeinsam an einem Strang zu ziehen“.

Ausgezeichnete Klein- und Mittelbetriebe

Der Artikel ist der trend. EDITION vom März 2024 entnommen.
Zur Magazin-Vorschau: Die aktuelle trend. Ausgabe
Zum trend. Abo-Shop

Top-ArbeitgeberKMU

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel