Business Lunch: Unkai Sushi Bar

Ob alleine, mit den Kollegen oder zu einem geschäftlichen Termin: Schnell, gesund und schmackhaft soll ein Mittagessen sein. Format.at testet sich in der Serie "Business Lunch" durch das Mittags-Angebot der Gastronomie. Heute: Unkai Sushi Bar im Grand Hotel, Kärntner Ring 9, 1010 Wien.

Business Lunch: Unkai Sushi Bar

Die Unkai Sushi Bar im Erdgeschoss des Ringstraßenhotels.

Das japanische Restaurant Unkai im Ringstraßenhotel hat im Erdgeschoss einen kleinen Ableger, die Unkai Sushi Bar. Hier gibt es von 11 bis 23 Uhr Sushi und zu Mittag auch Zusammenstellungen für ein Lunch. Neben den Ringstraßengalerien und unweit der Oper sowie der Kärntnerstraße befindet sich das kleine Lokal quasi im Hotspot der Stadt. Dementsprechend trifft man häufig Touristen und erschöpfte Einheimische, die sich eine Shopping-Pause gönnen.

Business-Lunch-Set

Das Business-Lunch-Set kommt auf 35 Euro. Sashimi von Thunfisch und Lachs sind in Ordnung aber nicht von überragender Qualität, die Sägegarnele überzeugt noch weniger. Das Nigiri von Garnele, Gelbschwanz, Tintenfisch und Seebarsch ist in Ordnung, aber leider sehr sark heruntergekühlt. Die Maki (California, Futo, Shake, Kappa) sind kalt und trocken. Die Maki werden in der Bar auch nicht frisch zubereitet sondern sind schon vorbereitet. Die kalten Udon-Nudeln sind erfrischend und gut gewürzt. Der kleine Salat ist knackig und schmeckt mit der würzigen Marinade angenehm salzig und herzhaft. Das Dessert ist eine Art Creme Crème brûlée, also eine Matcha-Puddingmasse mit Caramellschicht oder genauer, karamellisierter Sauce oben auf. Süß und lecker aber auch recht kalt.

Vorspeise: Miso-Suppe

Die Miso-Suppe gibt es vor dem Business-Set als Vorspeise. Ganz klassisch und in Ordnung.

Kaisen-Jyu-Set

Kaisen-Jyu-Set ist ebenfalls für einen guten Sushi-Hunger ausgelegt und kommt auf 28 Euro. Das Chirashi-Sushi besteht aus Thunfisch, Lachs, Garnele, Seebarsch, Makrele, Lachskaviar, Sägegarnele und Eierstich. Auch hier wieder sehr stark gekühlt und der Reis ist wenig gesäuert. Leider eher fad. Der Thunfisch schmeckt sehr wassrig und mürbe, eher keine Freude.

Sommerliche Vorspeise: Kalte Udon-Nudeln

Auch zu diesem Set gibt es die kalten, marinierten Udon-Nudeln dazu, allerdings vorab als Vorspeise. Würzig, kühl und gut.

Insgesamt ist die Sushi-Bar eher eine Enttäuschung. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis ist hier ein Mittagsbesuch nicht wirklich zu empfehlen. Die Preise sind stolz, die Qualität weniger. Vor allem die Garnelen, Maki und der Thunfisch sind nicht gut ausgewählt. Eine große Flasche Mineralwasser kostet übrigens neun Euro. Da gibt es bessere Orte in der Stadt, wo jedes Gericht frisch und bemüht zubereitet wird. Auch vom Ambiente ist die Bar nicht sonderlich einladend. Schlicht, sauber und praktisch für eine Pause an der Ringstraße - aber eben nicht bemerkenswert.

FORMAT-WERTUNG:

Ambiente: Business / Kollegen / to go
Preis: Set mit Vorspeise ab 28 Euro
Zeit: 45 Minuten
Qualität: 5 (10)

Info:
Unkai Sushi Bar
im Grand Hotel Wien
Kärntner Ring 9
1010 Wien
www.unkai.at
Lunch durchgehend von 11 bis 23 Uhr
Take away Vorbestellung telefonisch unter 01/515 80 9773
Tischreservierung nicht möglich!

Gondeln, Trattorias, Restaurants und Kunst: "The Hans" Mahr präsentiert die Gourmet-Seite von Venedig.

The Hans: Die besten Trattorias und Restaurants in Venedig

Als junger Mann hat Hans Mahr einst in Italien, in der Lagunenstadt …

The Hans auf kulinarischer Rundfahrt durch die neue Berliner Restaurant-Szene.

Mahr unterwegs: Casual Dining - die neuen Restaurants von Berlin

Nirgendwo im deutschsprachigen Raum hat sich in den letzten Jahren …

Hans Mahr auf Genusstour durch Deutschland: 15 Neuentdeckungen in München, Köln und Hamburg

Mahr unterwegs: Deutschlands neue Gourmet-Tempel

"The Hans" Mahr trampt von München nach Köln sowie Düsseldorf und weiter …

The Hans in Rom: Die besten Trattorias der ewigen Stadt

"The Hans" Hans Mahr auf Rundfahrt durch die besten Trattorias der ewigen …