Business Lunch: Patara - Fine Thai Cuisine

Ob alleine, mit den Kollegen oder zu einem geschäftlichen Termin: Schnell, gesund und schmackhaft soll ein Mittagessen sein. Format.at testet sich in der Serie "Business Lunch" durch das Mittags-Angebot der Gastronomie. Heute: Patara - Fine Thai Cuisine, Petersplatz 1, 1010 Wien.

Business Lunch: Patara - Fine Thai Cuisine

Thai-Restaurant Patara am Petersplatz in Wien

Das recht hochpreisige Patara gehört zu den teureren Asia-Restaurants Wiens und bietet thailändische, hochwertige Speisen auch für die Mittagspause. Von außen eher unscheinbar, wird im Inneren umso mehr aufgetrumpft: Wuchtige Möbel, glänzende Stoffe, viel Dekoration und eher dunkel in Orange und Violett gehalten, ist das Patara eher etwas für Business-Termine oder ein ruhiges Mittagessen. Ein wenig ist der Glanz allerdings schon abgeblättert: Flecken auf den Polstern und abgegriffene Möbel kratzen etwas am Schick des Lokals. Ansonsten hat das Ganze etwas von asiatischer Edel-Disco-Lounge.

Zu Mittag gibt es eine Reihe von Gerichten, die mit einem nichtalkoholischen Getränk kombiniert 12,50 Euro kosten. Das Thai Set Lunch kommt mit zwei kleinen Hauptspeisen und dem Hauptgericht auf 14,50 Euro, mit Dessert auf 16,50 Euro.

Hausgemacht: Eistee Quitte (rechts) und Lemongras Drink (links)

Der hausgemachte Eistee schmeckt etwas nach Minze aber ansonsten erinnert nichts an die Existenz von Quitte. 0,25 Liter des hausgemachten Sommergetränks kosten 4,50 Euro. Einerseits positiv, dass man sich selbst den Tee süßen kann, andererseits etwas mühsam, löst sich Zucker doch eher schlecht in einem eisgekühlten Getränk auf. Geschmacklich jedenfalls leider fad. Der Lemongras-Drink ist da schon fertig abgeschmeckt und nicht zu süß. Erfrischend mit Soda aufgespritzt aber ziemlich sauer, ebenso um 4,50 Euro zu haben.

Thai Set Lunch: Zwei Vorspeisen, Hauptspeise und wahlweise Dessert.

Das Set hat eine gute Größe und bietet Abwechslung, alle Speisen werden hier mit einem Mal serviert. Nachteil dieser Präsentationsform ist, dass die Hauptspeise und Beilage auskühlen, während die Vorspeisen gegessen werden. Die Frühlingsrolle ist ganz klassisch herausfrittiert und wird mit einer "scharfen" Sauce serviert. Insgesamt wird sehr europäisch gewürzt, die Thai-Gewürze und vor allem die Schärfe fehlen im Patara. Der Salat mit den gebratenen Lachswürfeln ist gut mariniert, der Lachs riecht allerdings schon recht fischig. Das geschmorte Huhn mit Jasminreis löst sich leicht vom Knochen, ist butterweich und wirklich perfekt gegart. Die Sauce ist ordentlich aber nicht aufregend gewürzt. Die gebratenen Bambussprossen mit Knoblauch sind in Ordnung. Das kleine Capuccino-Törtchen zum Dessert wird von Patara eingekauft und ist alles andere als traditionelle Thai-Küche aber trotzdem ein netter, süßer Abschluss.

Mittagsteller: Klein aber fein

Für den kleineren Hunger gibt es neben dem Lunch-Set diverse Mittagsteller. Die gebratenen Hühnerstücke mit Thai-Basilikum, Jasminreis und Ei entsprechen eher der traditionellen Küche. Gut und authentisch abgeschmeckt mit würziger Sauce und Chilli - sehr ordentlich. Das frittierte Ei ist leider fettig und kalt. Um 12,50 Euro inklusive Getränk aber durchaus eine empfehlenswerte Alternative.

Gelbe Thai-Mango mit Kokosklebereis

Die Thai-Mango mit Kokosklebereis ist zwar à la Carte und kostet 9,50 Euro, war aber geschmacklich doch einen Versuch wert. Die Mango hat den perfekten Reifegrad und zergeht auf der Zunge. Der Klebereis war leider viel zu wenig und auch mehr Kokossauce hätte erfreut. Das hat die Erwartungen dann doch etwas getrübt.

Die Auswahl der Zutaten für die Speisen stammt laut Patara mehrheitlich aus kontrolliertem Anbau und nach Möglichkeit aus Fair Trade Handel. Die Qualität kann man schmecken, die Zubereitung und Würzung der Speisen könnte etwas traditioneller ausfallen. Auf Kaffee kann man im Patara getrost verzichten. Hier werden Nespresso "Grand Crus" angeboten, den Ristretto aus der Kapsel gibt es um 3,10 Euro, die Melange um 3,60 Euro.

Das Personal ist sehr bemüht und freundlich, kann aber so manche Frage zu Speisen und Weinen nicht beantworten.

FORMAT-WERTUNG:

Ambiente: Business
Preis: Drei Gänge 16,50 Euro, zwei Gänge 14,50 Euro, Mittagsteller 12,50 Euro inklusive einem nichtalkoholischen Getränk
Zeit: 50 Minuten
Qualität: 7 (10)

Info:
Patara - Fine Thai Cuisine
Petersplatz 1
1010 Wien
www.patara-wien.at
Business Lunch von 11:30 bis 14:30 Uhr
Reservierung online oder unter 01/997 1938 0

Gondeln, Trattorias, Restaurants und Kunst: "The Hans" Mahr präsentiert die Gourmet-Seite von Venedig.

The Hans: Die besten Trattorias und Restaurants in Venedig

Als junger Mann hat Hans Mahr einst in Italien, in der Lagunenstadt …

The Hans auf kulinarischer Rundfahrt durch die neue Berliner Restaurant-Szene.

Mahr unterwegs: Casual Dining - die neuen Restaurants von Berlin

Nirgendwo im deutschsprachigen Raum hat sich in den letzten Jahren …

Hans Mahr auf Genusstour durch Deutschland: 15 Neuentdeckungen in München, Köln und Hamburg

Mahr unterwegs: Deutschlands neue Gourmet-Tempel

"The Hans" Mahr trampt von München nach Köln sowie Düsseldorf und weiter …

The Hans in Rom: Die besten Trattorias der ewigen Stadt

"The Hans" Hans Mahr auf Rundfahrt durch die besten Trattorias der ewigen …