DSGVO-Performer: Onlinelehrgang zum Datenschutz

Lambert Gneisz

Berater Lambert Gneisz wendet sich mit der DSGVO-Lernplattform vor allem an KMU und EPU.

Die neue Onlineplattform "DSGVO-Performer" will Kleinunternehmen dabei helfen, ihre neuen Datenschutzverpflichtungen effizient zu erfüllen.

Zum Inkrafttreten der neuen Datenschutzregeln der DSGVO wurden Tonnen von Informationsmaterial verteilt und Hunderte Veranstaltungen abgehalten. Lambert Gneisz weiß das natürlich, schließlich hat er als gerichtlich beeideter Sachverständiger für Unternehmensberatung und TÜV-zertifizierter Datenschutzbeauftragter für die EU-DSGVO selbst eine Reihe davon abgehalten. Doch er kommt zu einem ernüchternden Resümee: "Die Menge der selbst gebastelten und wenig qualitätsgesicherten Informationen ist unüberschaubar. Meine Beraterpraxis zeigt mir, dass das Gros der EPU und KMU daher notgedrungen die Strategie 'abwarten, bis die ersten Strafen kommen' gewählt hat."

Um dem abzuhelfen, brachte Gneisz eine Onlineplattform an den Start, die sich genau an diese Klientel richtet und auf der sich User gezielt, anlassbezogen und thematisch punktgenau zu jenen Aspekten informieren können, die für sie aktuell relevant sind, ohne sich in einem unübersichtlichen Informationswust zu verirren. Der "DSGVO-Performer" (dsgvo-performer.com) ist integrale Serviceplattform und zugleich Onlinelernprogramm. Seine inhaltliche Linie bezeichnet Gneisz als "kurz, qualitätsgesichert, umsetzungsorientiert und knackig".

Ab einem Abopreis von 33 Euro monatlich deckt das Tool dabei mehrere Komponenten ab:

  • In insgesamt 40 kompakten Video-Tutorials, verpackt in vier differenzierte Pakete für "Einsteiger","EPU und Vereine","KMU" und "KMU Pro", erklärt Gneisz einzelne praxisrelevante Fragen zur DSGVO und gibt Handlungsanleitungen, was zu tun ist. Datenschutzwissen kann somit punktuell, zeitunabhängig und individuell aufgerufen werden, aber auch als gesamtes Lehrgangspaket konsumiert werden.
  • Zwei kurze Selbsttests ermöglichen Kleinunternehmen und Vereinen eine kostenlose Standortbestimmung in Sachen DSGVO.
  • In Kooperation mit der Anwaltssozietät Taylor Wessing bietet Gneisz auf der Plattform zudem auch Workshops an, bei denen unternehmensrelevante DSGVO-Inhalte erarbeitet und Dokumentenvorlagen entwickelt werden.
  • Direkt zum Download stehen Dokumente, die von der Datenschutzbehörde der Republik Österreich selbst veröffentlicht wurden. "Achtung vor deutschen Vorlagen, die österreichischer Rechtslage nur zu 80 Prozent entsprechen", warnt Gneisz.
  • Das Tool ist auch mobil am Smartphone nutzbar.

Der Artikel ist der trend-Ausgabe 36/2018 vom 7. September 2018 entnommen.

Rechtstipps

Tod und Erbe: So läuft ein Verlassenschaftsverfahren ab

Steuern

Privatstiftungen: Die neuen Pläne der Regierung

Rechtsanwälte & Steuerberater

Investieren und Vorschriften zur Kapitalerhaltung