Miete: So kostspielig ist Wohnen auf Zeit

Miete: So kostspielig ist Wohnen auf Zeit

Wer eine Wohnung nur für ein paar Wochen oder Monate benötigt wird leicht fündig, zahlt dafür aber einen hohen Preis.

Klassische Mietwohnungen sind schon nicht billig, aber noch erheblich teurer wird es, wenn man eine Wohnung nur für ein paar Wochen oder Monate anmieten möchte. Wie viel Geld man für Kurzzeit-Wohnungen hinblättern muss und welche Anbieter es gibt.

Möblierte Apartments in denen moderne Arbeitsnomaden wochen- oder monatsweise Wohnungen mieten können liegen im Trend. Die Preise dafür sind nicht billig, vor allem im Wien, wie ein erstes Ranking dazu zeigt.

Dass London die teuerste Metropole ist, wenn es um die Kosten für möblierte Apartments und Zimmer geht, mag wenig überraschen. Aber dass Wien nach Paris gleich auf Platz drei rangiert, erstaunt vielleicht doch ein wenig. Generell sind Kurzzeitmieten eine teure Angelegenheit, wie der Preisvergleich zeigt. In der britischen Hauptstadt muss man im Schnitt Quadratmeterpreisen von 70,52 Euro rechnen. Mit 36,36 Euro pro Quadratmeter sind die Preise auch in Wien noch recht geschmalzen.

Europäische Metropolen im Vergleich

  1. London; 70,52 Euro/Quadratmeter
  2. Paris 43,98 Euro/Quadratmeter
  3. Wien; 36,36 Euro/Quadratmeter
  4. Mailand; 34,65 Euro/Quadratmeter
  5. Dublin; 33,18 Euro/Quadratmeter
  6. Madrid; 30,94 Euro/Quadratmeter
  7. Barcelona; 30,24 Euro/Quadratmeter
  8. Rom; 30,18 Euro/Quadratmeter
  9. Lyon; 24,57 Euro/Quadratmeter
  10. Berlin; 18,64 Euro/Quadratmeter

Das Ranking basiert auf den Daten von Angeboten von Spotahome.com, einem internationalen Anbieter von möblierten Zimmern und Apartments. Verglichen wurden die durchschnittlichen monatlichen Kosten für ein möbliertes Apartment (1 Zimmer, verschiedene Ausstattungsniveaus). Die Preise sind Warmmieten inklusive Nebenkosten (Heizung, Strom, Wasser, Internet). Insgesamt wurden für die Untersuchung 2.123 Ein-Zimmer-Apartments in zehn europäischen Metropolen (siehe oben) verglichen.


Wohnen auf Zeit: Anbieter im Überblick

Kurzzeitwohnen.com: 850 Wohnungen in Österreich

Auf Kurzzeitwohnen.com können Interessierte derzeit aus rund 850 Wohnobjekten in Österreich auswählen, womit sich das Portal zu den größten dieser Kategorie zählt. Mehr als 300 davon in Wien, 100 in Salzburg. Und auch für Graz und Linz gibt es noch eine gute Auswahl. In zahlreichen weiteren Städten gibt es noch einzelne Wohnmöglichkeiten auf Zeit. Ab 30 Euro pro Nacht ist man in Wien derzeit beispielsweise finanziell dabei.

Kurzzeitmiete.at: Österreich-Spezialist mit gut 500 Objekten

Eine breite Auswahl unterschiedlicher Wohnungsgrößen und sogar Häusern findet sich auch auf kurzzeitmiete.at. Dort werden von 1-Zimmer-Wohnungen bis zu Häusern individuelle Objekte offeriert. Die Preise sind aber auch da nicht ganz günstig. So kostet etwa eine 45 Quadratmeter-Wohnung inklusive Servicepauschale für vier Wochen 1.702 Euro. Selbst 37 Quadratmeter kosten noch 1.651 Euro im Monat. Die Preise variieren wie bei anderen Immobilien auch je nach Stadt, Lage, Größe und Ausstattung der Objekte. Unterkünfte werden in Wien, Linz, Villach, Bregenz, Dornbirn, St. Pölten und Innsbruck angeboten.

Spotahomes.com: 140 Wohnungen in Wien

Spotahome ist in Österreich in Wien vertreten. Derzeit werden für die Hauptstadt 142 Wohnungen angeboten. Die Preise reichen derzeit von 338 Euro bis 2.370 Euro. Die meisten Angebote für Wohnungen rangieren zwischen 500 und 600 Euro. Je zentraler die Lage, desto teurer wird es. Das aktuell teuerste Angebot für eine 82 Quadratmeter große, schlicht eingerichtete Wohnung beläuft sich auf 2.370 Euro, das Appartement liegt in der Nähe der Urania.

Das Unternehmen fokussiert sich auf den Wohnungsimmobilienmarkt für mittlere bis längerfristige Aufenthalte. Über die Website kann man Wohnungen sowie Zimmer in Wohngemeinschaften und Studentenwohnungen direkt buchen. Die Angebote können mit Hilfe von Ultra-HD-Videotouren, hochwertige Bildern mit 360-Grad-Funktion angesehen werden und so Grundrissen und detaillierten Beschreibungen sowie Informationen über das Wohnviertel jeder Immobilie gut online erfasst werden.

Immowelt.at verfügt über eigene Rubrik "Wohnen auf Zeit"

Auch auf einzelnen Immobilienportalen wie immowelt.at bieten Vermieter Wohnungen für die Miete auf Zeit an. Derzeit werden auf immowelt.at etwa 69 Wohnungen in Wien und 38 in Graz angeboten.

the-fizz.com: Studenten und frisch in den Job eingestiegene im Visier

the-fizz.com bietet Apartments ab 460 Euro im Monat. Die Angebote richten sich vor allem an Studenten und Absolventen, die sogenannte Young Professionals. In Österreich ist das Unternehmen in Wien mit einem Studentenwohnheim im 20. Bezirk aktiv. Angebote gibt es auch für Städte in Deutschland und Holland. Die Buchungen für die Kurzzeitmiete kann online durchgeführt werden. Die Verträge sind monatlich kündbar.

Es finden sich noch zahlreiche andere, vor allem kleinere Anbieter. Die Preise variieren mitunter beträchtlich, weshalb sich ein Vergleich allemal lohnt.

Milliarden-Deal: Rene Benko kauft mit Signa Top-Immobilien von RFR

Immobilien

Milliarden-Deal: Rene Benko kauft mit Signa Top-Immobilien von RFR

Immobilien

Über 6.000 neue Wohnungen in Wien: Die große Übersicht

Niki Lauda

Immobilien

"NSA-Villa" in Wien-Währing gehört jetzt Niki Lauda