Trend Logo

Signa Prime verkauft Meinl-Haus am Graben an Wiener Ärztekammer

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
3 min

Das Julius Meinl-Stammhaus am Graben 19, Zentrale des Feinkostladens und Kaffeerösterei Julius Meinl. Signa Prime Selection AG hat die Immobilie um 80 Millionen Euro an den Wohlfahrtsfonds der Wiener Ärztekammer verkauft.

©Elke Mayr
  1. home
  2. Aktuell
  3. Unternehmen

Signa muss eine weitere Top-Immobilie abstoßen. Das Meinl-Haus am Graben in Wien geht um 80 Millionen Euro an den Wohlfahrtsfonds der Wiener Ärztekammer. Dieser argumentiert den Kauf mit der Absicherung der standeseigenen Pensionsleistungen

von

René Benkos Signa muss die nächste ihrer „Trophy-Immobilien“ verkaufen. Der Wohlfahrtsfonds der Wiener Ärztekammer hat das Haus am Graben 19 in Wien, das den Gourmettempel „Meinl am Graben“ beherbergt, erworben. Der Kaufpreis liegt laut trend-Informationen bei 80 Millionen Euro; leicht unter dem eingeholten Verkehrswertgutachten, das 83 Millionen ausweist.

Die Signa Prime Selection AG, die das Gebäude 2009 von der Bank Austria übernahm, macht – im Unterschied zu anderen Notverkäufen – diesmal sogar einen Buchgewinn, weil sie sich gegenüber dem Verkehrswert einige Millionen Euro Luft als stille Reserve in der Bilanz gelassen hat.

Der Wohlfahrtsfonds kümmert sich um die standeseigene Pensionsvorsorge für alle Wiener Ärzte und Zahnärzte; zum Teil über ein Kapitaldeckungsverfahren. Neben Investitionen in Wertpapiere werden in den letzten Zeit auch immer wieder Immobilien gekauft. „Zur Risikostreuung“, wie Michael Lazansky, der Vorsitzende des Verwaltungsausschusses des Fonds trend gegenüber sagt: „Immobilien bleiben eine der sichersten und zuverlässigsten Anlagemöglichkeiten.“ Man sei schon länger auf der Suche nach einem weiteren Deal gewesen, durch die Signa-Krise habe sich dann Anfang November diese „einmalige Gelegenheit“ ergeben.

Blurred image background

Michael Lazansky, Vorsitzender Verwaltungsausschuss Wohlfahrtsfonds der Ärztekammer für Wien

© Ärztekammer für Wien

Weitere Immobilien der Wiener Ärztekammer

Ganz in der Nähe des „Meinl-Hauses“ besitzt die Wiener Ärztekammer den Grabenhof, dazu auch zwei Immobilien nahe des Rochusmarktes. In Summe umfasst das Portfolio bereits 13 Immobilien in Toplagen Wiens. Nach einiger Kritik rund um diese Transaktionen ist die Signa-Liegenschaft nun die erste, die nach der im Oktober 2022 beschlossenen Immobilienerwerbsrichtlinie der Ärztekammer abgewickelt wurde.

Das rechtliche Risiko durch eine mögliche Insolvenz von Signa Prime wurde laut Angaben gegenüber trend geprüft, und man habe sich nach einer Abwägung der Chancen und Risiken für einen Erwerb der Immobilie entschieden.

Immobilie mit Potenzial

Laut Lazansky will der neue Eigentümer im nächsten Schritt die Attraktivierung der Flächen am Graben 19 angehen, wo übrigens auch Google seine Österreich-Zentrale hat. Er sehe sowohl Potenzial bei der Wert- als auch bei der Mieterlössteigerung.

Das hat allerdings auch Signa schon versucht. Vor etwa fünf Jahren wollte das Unternehmen die Mieten für den „Meinl am Graben“ von 30.000 auf 60.000 verdoppeln – verlor dann allerdings ein angestrengtes Verfahren bei der Schiedsstelle. Im trend sagt Lazansky dazu: „Wir haben eine sehr langfristige Perspektive und werden uns um eine Lösung mit Meinl bemühen.“

Dass der Buchgewinn der Signa Prime etwas an deren äußerst prekärer Lage ändert, ist eher zu bezweifeln.

Signa-Gruppe: Der Zerfall des Immobilien- und Kaufhaus-Konzerns

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel
Mehr als 70 von 92 Filialen sollen erhalten bleiben
Unternehmen
Galeria-Übernahme besiegelt, 70 von 92 Filialen sollen weitergeführt werden
Finanzprokuratur-Präsident Peschorn: Aufarbeitung der Causa Signa ein "Hygienefaktor"
Unternehmen
Finanzprokuratur-Präsident Peschorn: Aufarbeitung der Causa Signa ein "Hygienefaktor"
Familie Benko Privatstiftung ist in Konkurs
Bonität
Familie Benko Privatstiftung ist in Konkurs
Ermittlungen gegen Geschäftsführer einer Signa Projektgesellschaft
Nachrichtenfeed
WKStA ermittelt in Causa Signa wegen schweren Betrugs
Signa: Staatsanwaltschaft München bestätigt Geldwäsche-Ermittlungen
Nachrichtenfeed
Signa: Staatsanwaltschaft München bestätigt Geldwäsche-Ermittlungen
Versicherungen laufen gegen Eigenverwaltung bei Signa Prime Selection Sturm
Unternehmen
Versicherungen laufen gegen Eigenverwaltung bei Signa Prime Selection Sturm
Zwist unter insolventen Signa-Gesellschaften
Unternehmen
Zwist unter insolventen Signa-Gesellschaften
Die Signa-Pleite: Wie die Tricks des René Benko zum Bumerang wurden
Bonität
Die Signa-Pleite: Wie die Tricks des René Benko zum Bumerang wurden
Nächste Signa-Pleite: Signa Real Estate Management in Konkurs
Nachrichtenfeed
Nächste Signa-Pleite: Signa Real Estate Management in Konkurs
Deutscher Signa-Kaufhaustochter droht die nächste Insolvenz
Nachrichtenfeed
Deutscher Signa-Kaufhaustochter droht die nächste Insolvenz
SIGNA-Insolvenz: Medienbeteiligung und weitere Assets werden abgestoßen
Bonität
SIGNA-Insolvenz: Medienbeteiligung und weitere Assets werden abgestoßen
Ehemaliger Beirat hat Signa geklagt
Unternehmen
Ehemaliger Beirat hat Signa geklagt