Frühstücken in Wien: 15 Top-Adressen zum Brunchen

Frühstücken boomt. Nicht nur am Morgen, sondern bis spät in den Nachmittag hinein. Ein Überblick, wo man sich in Wien zum ausgedehnten Brunch trifft.

Frühstücken in Wien: 15 Top-Adressen zum Brunchen
Frühstücken in Wien: 15 Top-Adressen zum Brunchen

Hotel Daniel Bakery. Bis 10 Uhr, am Wochenende bis 12 Uhr, gibt es im angesagten Wiener Hotel nicht nur für Übernachtungsgäste ein Frühstücksbuffet.

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Heißt es zumindest in einer Binsenweisheit, die zu einer Art Ernährungsdoktrin geworden ist. Und ja, in kaum einer Esskultur wird dem Frühstück ein derart hoher Stellenwert eingeräumt wie in der österreichischen. Verweigert das Kind Butterbrot oder Haferbrei, spielen sich nicht selten kleine Frühstücksdramolette ab.

Wirklich brauchen, meinen Ernährungsforscher und Evolutionsbiologen mitunter, tut man ein Frühstück nicht. Der Körper setzt nämlich beim Aufstehen die Hormone Cortisol und Adrenalin frei und mobilisiert Glukose - das reicht erstmals für einen Energieschub, und zwar seit Jäger- und-Sammler-Zeiten. Allerdings: Tradition ist Tradition, und die Österreicher frühstücken gerne. Unter der Woche sind es drei von vier, wenn man Statistik und Umfragen glauben schenkt. Am Wochenende starten gar 84 Prozent der Österreicher kulinarisch in den Tag. Am liebsten - auch das wurde erhoben - mit Butter, Brot und Kaffee. Und, auch nicht unwichtig: Man isst eigentlich am liebsten zu Hause, am eigenen Tisch.

Vielfalt am Morgen

Eigentlich. Denn Statistik hin oder her - auswärts Frühstücken erlebt vor allem in Städten gerade einen Boom. Hippe Fressnomaden zelebrieren ihre erste Mahlzeit und stilisieren sie zum sozialen Event. Man trifft sich mit Gleichgesinnten vor allem an Wochenenden zum Brunch, der gerne auch etwas später oder gar am frühen Nachmittag beginnen darf. Und man hält sich längst nicht mehr mit traditionell Österreichischem oder Wienerischem auf. Kipferl, Marmelade und Schinken in allen Ehren, aber Trends am Frühstückstisch setzen internationale Kreationen. Pancakes, gefüllt mit Frischkäse oder Früchten, Bagels, French Toast, Eggs Benedict, Orientalisches oder - momentan der letzte Schrei - Porridge in allen erdenklichen Varianten stehen auf den Karten der Lokale. Die optische Begleitmusik zum Foodtrend liefern einschlägige Kochbücher, Blogs und Instagram-Accounts, die wie die dazugehörigen Lokale aus dem Boden schießen.

Niemals zuvor konnte man jedenfalls so vielfältig und abwechslungsreich frühstücken, und niemals zuvor waren die Gäste derart erpicht darauf, in Sachen Qualität und Herkunft etwas Besonderes kredenzt zu bekommen. Dafür zahlt man dann gerne auch ein wenig mehr. Ein umfangreiches Frühstück kann sich schon einmal mit 20 Euro pro Person zu Buche schlagen.

Vom veganen Besseresser bis zum Lebensmittelsensibelchen werden alle speziellen Nahrungsbedürfnisse bedient. Wer etwa vegetarisches und veganes Frühstück bevorzugt, dem sei ein Besuch im Sternelokal Tian oder einem seiner Bistroableger im Kunsthaus oder, ganz neu, am Spittelberg empfohlen. Hier wird man ab neun Uhr klassisch (Eierspeis) aber auch extravagant mit Azuki-Bohnen-Hummus oder Avocado-Cashew-Creme auf Brot verköstigt.

Spätes Frühstück

Überhaupt, die Zeit. Ausgedehnter Brunch hin oder her, wann gefrühstückt wird, ist nämlich mittlerweile ebenso wichtig. Mittlerweile gibt es für Frühaufsteher Lokale, die vor acht Uhr öffnen, und Partymacher kriegen selbst am späten Nachmittag noch eine kulinarische Starthilfe.

Glücklich ist, wer beides bedienen kann, etwa das Hotel The Guesthouse Bakery. Dort serviert man zwischen 6.30 Uhr bis 23 Uhr Frühstück, das thematisch auf Wien abgestimmt ist und im hippen Design-Ambiente (von Terence Conran) eingenommen wird. Eine völlig neue Art der Traditionspflege also, die langsam auch außer halb von Hotellobbys Schule macht. Nicht selten kann man auch um 18 Uhr noch brunchen.

Bedient werden aber auch Kunden, die morgens entweder nichts Festes zu sich nehmen wollen oder keine Zeit zum Kauen haben. Denn nebst hervorragenden Coffee-to-go Möglichkeiten wie etwa die "Kaffeeküche“ am Hotspot Jonas Reindl/Schottentor eröffnen laufend neue Saft- und Smoothiebars, die Vitaminstöße versprechen. Bubble-Tea-Filialen, die vor drei, vier Jahren wie Pestbeulen wüteten, sind ausgetrocknet. Jetzt ist Superfood am Vormarsch. Chia-Samen, Datteln, Hafermilch, Spinat, Avocado und Lucuma werden zu Frühstückssmoothies gemixt. Neueste Adresse das: Das Eliment. Klein und im sterilen Metall-Chic kann hier organisch Power getankt werden.

Im Frühstücksschlaraffenland kann schon einmal Überblicksverlust drohen. Deswegen seien hier zwei weitere Empfehlungen gegeben. Zum einen das feine Büchlein "Frühstück & Brunch in Wien“, das übersichtlich den Status quo der Wiener Frühstückskultur aufs Papier bringt. Zum anderen sollte man sich den Blog von Barbara Haider und Dani Terbu zu Gemüte führen, die sich als "Die Frühstückerinnen“ seit 2010 durch die kulinarische Morgenszene in Wien, Graz, Linz und Salzburg essen.



Frühstücks-Tipps

1. Hotel Daniel Bakery Styler-Frühstück für Brunchbuffet-Tiger. Vom Saft über Müsli bis zum Käse ist alles da. Für Langschläfer gibt es ab 10 Uhr Frühstück nur à la Carte. 1030, Landstr. Gürtel 5
www.hoteldaniel.com/de/

2. The Guesthouse Bakery Topfrühstück im Designhotel. Beliebter Treff für morgendliche Geschäftstermine. Ab 6.30 Uhr geöffnet. 1010, Führichg. 10
www.theguesthouse.at

3. Tanzen Anders Hausgemachtes Müsli, Schwarbrot-Toast oder Chinesisches Frühstück und tollen Bio-Kaffee gibt es hier ab 10 Uhr. 1050, Ziegelofeng. 29
www.tanzenanders.at

The Guesthouse Bakery. Stylish und angesagt. Im Design-Hotel wird zwischen 6.30 und 23 Uhr gefrühstückt. Guten Morgen!

4. Heuer am Karlsplatz Porridge, ein veganes Frühstück, Smoothie, aber auch Klassisches wie das Marmeladesemmerl finden sich auf der Karte. Ab 10 Uhr geht’s los. 1040, Treitlstr. 2
www.heuer-amkarlsplatz.com

5. On Market Wer morgens das Bedürfnis nach Exotik verspürt, gehe hierhin und esse z. B. eine asiatische Nudelsupe. Ab 7 Uhr geöffnet, Frühstück wird bis 16 Uhr serviert. 1060, Linke Wienzeile 36
www.on-market.at

6. Eliment Neue Saftbar mit wilden Smoothie-Kreationen und Superfood zum Knabbern. Für alle, die auch in Eile auf Vitamine Wert legen. Geöffnet ab 7.30 Uhr. 1010, Wipplingerstr. 36
www.eliment.at

7. Corns’n’Pops Der Müslispezialist schlechthin. Kreationen wie Hafer mit Dattelsirup gibt es zum Mitnehmen oder zum gleich Essen ab 8 Uhr. 1060, Gumpendorferstr. 37
www.cornsnpops.com

8. Café Motto am Fluss Die umfangreiche Frühstückskarte lässt kaum einen Wunsch offen. Pancakes, Eier in allen Variationen kann man hier essen. Auch einen Twist ins Orientalische führt die Karte. Ab 8 Uhr geöffnet, bis 16 Uhr kann man frühstücken. 1010, Franz Josefs Kai 2
www.motto.at

9. Liebling Schäbiger Chic und eine Frühstückskarte, wie man sie erwartet. Müsli trifft Speck und Süßes. Bis 16 Uhr wird das serviert, ab 9 Uhr ist Tagwache: 1070, Zollerg. 6
www.facebook.com/liebling1070

Heuer. Hipper Brunch-Treff am Karlsplatz.

10. Zweitbester Dringende Brunchempfehlung. Spitzenprodukte vom Ei über Schinken bis zu Obst und Waffeln. Aber nur am Wochenende. 1040, Heumühlg. 2
www.zweitbester.at

11. Café An Do Am Brunnenmarkt wird bis um 16 Uhr gefrühstückt. Halloumi, Lachs und Hummus. Köstlich. 1160, Brunnenmarktstand 116
www.ando.at

12. Zum Schwarzen Kameel Ein Klassiker. Geeignet nicht nur, um morgendliche Geschäftstermine abzufrühstücken. Ab 8 Uhr ist offen. 1010 Wien, Bognerg. 5
www.kameel.at

On Market. Asia-Frühstück mit Suppe.

13. Radio The Label Bar Hier riecht es hip und nach Berlin. Macht aber nichts, weil man sehr gut frühstückt. Und zwar von 10-17 Uhr. 1070, Neustiftg. 38
www.radiobar.berlin

14. Coffee Pirates Hier kriegt man Spitzenkaffee. Wochenends wird ausgiebig gebruncht. 1090, Spitalg. 17
www.kaffeepiraten.at

15. Caffé Latte Brunchbuffett an Wochenenden und Feiertagen von 11-15 Uhr mit klassischem Frühstücksbuffett, einem warmen Buffett (Suppen, Hauptspeisen) und einem Dessertbuffett 1170, Hernalser Gürtel 43
http://hernals.caffelatte.at/

Christoph Joseph Ahlers: "Sex ist wie Beton“

"Sex ist wie Beton. Es kommt darauf an, was man daraus macht“, sagt der …

Kulinarischer Doppelpass von Do & Co mit Austria Wien

Der Wiener Fußball-Traditionsklub hat sich die Dienste von Attila …

Romantik und Kapitalismus - ein regelrechtes Traumpaar

Eine Hochzeit in New York kostet durchschnittlich 86.000 Dollar, Tendenz …

Slideshow
Kitzbühel: Helden und Promis beim 76. Hahnenkammrennen

Kitzbühel: Helden und Promis beim 76. Hahnenkammrennen

Der Höhepunkt des alpinen Ski-Winters steht bevor: Das Rennwochenende auf …