WooCommerce - Professioneller Shop an WordPress angedockt

WooCommerce zählt weltweit zu den WebShop-Softwareanbietern mit der größten Verbreitung, dank der einfachen Anbindung an eine bestehende WordPress-Internetseite. Die einfache Handhabung und damit auch schnellen Start von E-Commerce sind die hervorstechendsten Merkmale.

Thema: Business-Tools: Die besten Onlineshop-Lösungen
WooCommerce - Professioneller Shop an WordPress angedockt

ARTIKEL-INHALT


Geschichte von WooCommerce

WooCommerce wurde im Jahr 2011 von WooThemes veröffentlicht. Im Jahr 2015 wurde es von Automattic, dem Unternehmen, dem WordPress gehört, übernommen. WooCommerce ist heute die mit Abstand beliebteste E-Commerce-Plattform der Welt und unterstützt Millionen von Online-Shops.

WooCommerce ist ein Plug-in, das in eine bereits bestehende WordPress-Website integriert werden kann. Die Website wird somit in eine voll funktionsfähige E-Commerce-Platform verwandelt.

Als das Plug-in auf den Markt kam, wurde es schnell zu einer Standardlösung für Benutzer, die ihre eigenen Online-Shops einrichten wollen. WooCommerce unterstützt somit eigenen Angaben zufolge inzwischen mehr als 99 Prozent der WordPress-E-Commerce-Websites in den USA, Kanada und dem Vereinigten Königreich (Quelle: BuiltWith.com). Mit mehr als 27 Millionen Downloads und Millionen von aktiven Installationen ist es der unangefochtene Marktführer unter den Shop-Plattformen.


Wie funktioniert WooCommerce?

In seiner Grundform bietet WooCommerce die wichtigsten Funktionen, die für den reibungslosen Start in den E-Commerce-Abenteuers benötigt werden.

WooCommerce ist als kostenloses Plug-in aus dem Plug-in-Repository oder direkt über das WordPress-Dashboard erhältlich. Es stehen Hunderte von Erweiterungen für WooCommerce zur Verfügung, aber bereits die Basis-Version hat umfangreiche Funktionen.


Installation, Konfiguration und Integration

WooCommerce wurde mit dem Grundgedanken entwickelt, den Einstieg in das E-Commerce-Geschäft so einfach wie nur möglich zu machen. Mit einem sehr benutzerfreundlichen Installations- und Einrichtungsassistenten kann ein Online-Shop in nur wenigen Minuten mit dem Verkauf beginnen.

  • Schritt 1: Installation Das WooCommerce-Plug-in wird wie jedes andere Plug-in installiert. Das Plug-in kann über das WordPress-Dashboard abgerufen werden. Mit nur wenigen Klicks wird es installiert und aktiviert.
  • Schritt 2: Konfiguration Sobald WooCommerce installiert ist, führt der Installationsassistent durch die grundlegenden Schritte, um den Webshop betriebsbereit zu machen.
  • Schritt 3: Integration von WordPress-Themen Da WooCommerce mit WordPress kompatibel ist, funktioniert es sehr gut mit den meisten WordPress-Themen. Das Storefront-Thema kann gewählt wählen, wenn es als offizielles kostenloses Thema verwendet werden soll. Alternativ können auch kostenpflichtige Themen und individuelle Designs verwendet werden.

Design

Im Folgenden eine kurze Einführung, wie der eigene Online-Shop mit WooCommerce eröffnet wird:

  • Schritt 1: Domäne und Hosting Kauf einer Domain und eines auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnittenen Hostings. Die Registrierung der Domain kann übrigens bis zu 48 Stunden dauern.
  • Schritt 2: WordPress Installation der Wordpress-Plattform
  • Schritt 3: WooCommerce Aktivierung des WooCommerce-Plug-in
  • Schritt 4: Konfigurieren der Grundeinstellungen Ausfüllen von Produkt-, Liefer- und Zahlungsinformationen
  • Schritt 5: Produkte Hinzufügen der Produkte, die verkauft werden sollen
  • Schritt 6: Gestaltung Auswahl einer Shop-Vorlage
  • Schritt 7: SEO und Marketing Sichtbarmachen des Geschäfts im Internet
  • Schritt 8: Plug-ins und Erweiterungen Funktionen zur Entwicklung des Shops hinzufügen.

Einkaufswagen mit vielen Funktionen

Der Transaktionsprozess soll von Anfang bis Ende mit Prozessen angepasst werden, die helfen, Website-Besucher in Kunden zu verwandeln. Der Einkaufswagen soll so programmiert werden, wie man es sich wünscht. Von Zahlungsgateways bis hin zu URLs und Analysen.

  • Zahlungsgateways
    Mit WooCommerce können elektronische Zahlungen, Zahlungen bei Lieferung, Banküberweisungen oder PayPal akzeptiert werden, was in den USA und im Vereinigten Königreich sehr beliebt ist. Jede größere Plattform auf dem Markt hat inzwischen Plug-ins für WooCommerce.
  • Geolokalisierung und automatische Steuern
    WooCommerce bietet die Möglichkeit Geolokalisierung und automatische Steuern zu aktivieren, damit der Shop den Kunden unabhängig von deren Standort die korrekten Preise einschließlich Steuern anzeigt.
  • Konfigurierbarer Transaktionsprozess
    Der Prozess der Transaktionsabwicklung muss von Anfang bis Ende kontrolliert werden. Der Shopbetreiber hat die Wahlmöglichkeit, ob nur in bestimmten Ländern oder weltweit verkauft werden soll, URLs für die Transaktionsabwicklung festlegen, die Abwicklung von Gastzahlungen aktivieren/deaktivieren und sichere Zahlungen aktivieren.
  • Standardwährung
    Eine breite Palette ermöglicht es, die Währungen zu wählen, die für die Geschäfte verwendet werden sollen.

Kontrolle über die Produkte

Egal, ob ein Produkt, ein Produkt mit mehreren Optionen, Hunderte oder mehr Produkte verkauft werden, mit WooCommerce hat der Shopbetreiber die vollständige Kontrolle über jedes einzelne Produkt.

  • Unbegrenzte Anzahl von Produkten
    Ein Produkt nach dem anderen kann eingefügt werden. WooCommerce ermöglicht, so viele Produkte hinzuzufügen, wie es der Shoptreiber selbst will. Die Grenze setzt dabei die Kapazität des Servers. Allerdings: Je mehr Produkte der Shop anbietet, desto leistungsfähiger muss der Server sein, damit der Shop reibungslos und ohne Probleme läuft.
  • Produkttypen
    Was wird verkauft - E-Books, Produkte im Abonnement, einmalige Ohrringe? Kein Problem. Aus Dutzenden von Produkteinstellungen kann der Anbieter wählen, wie z. B. einfaches Produkt mit Varianten, virtuelles Produkt oder viele weitere Optionen zum Verkauf kommen.
  • Produktvarianten
    Wenn Produkte mit Varianten erhältlich sind, können Kunden das Produkt nach deren Wünschen auswählen und anpassen. Größe, Farbe, Geschmack oder Fassungsvermögen: alle Optionen sind möglich
  • Lager
    Die Kontrolle über das Bestandsmanagement kann der Betreiber selbst übernehmen, was im täglichen Geschäft von größter Bedeutung ist. Lagerbestände, Rückstände, das Ausblenden von Fehlbeständen, E-Mail-Benachrichtigungen bei niedrigen oder ausverkauften Beständen und vieles mehr tragen zur Rationalisierung und Vereinfachung der Produktverwaltung bei.

Versand

Mit WooCommerce ist es nicht nur einfach, Produkte zu verkaufen, sondern auch den Versand an die Kunden selbst zu steuern. Eine Vielzahl von Versandoptionen hilft, den Shop mit beliebten Kurierdiensten zu verbinden.

  • Versandoptionen
    Erleichterung bieten beim Versand die integrierten Optionen für Pauschalpreise, internationalen Versand, lokale Zustellung oder persönliche Abholung. Tipp: Tarif auf automatisch stellen und dem Kunden den niedrigsten Tarif auf der Grundlage seiner Adresse geben oder oder gar kostenlosen Versand anbieten.
  • Berechnung der Versandkosten
    Der integrierte Rechner berechnet die Kosten für die Lieferung an die Adresse des Kunden.

Steuerverwaltung

Eine weitere Herausforderung für jeden, der eine E-Commerce-Plattform betreibt, sind die Steuern. WooCommerce verfügt über Tools, die den Umgang mit Steuern wesentlich einfacher machen.

WooCommerce ist ein System, das für den Online-Verkauf von Produkten entwickelt wurde, sodass die Handhabung der Umsatzsteuer direkt in das Plug-in integriert ist. Benutzerdefinierte Steuersätze, Berechnung der Hauptsteuersätze und geografische Steuersätze sind nur einige der verfügbaren Optionen. Steuersätze können auch vom Betreiber festgelegt und zugeordnete Steuersätze kontrolliert werden.


SEO und Marketing

WooCommerce nutzt die Leistung von WordPress SEO, damit potenzielle Kunden direkt auf den Shop zugreifen.

  • WordPress-SEO
    WooCommerce läuft auf WordPress, sodass der Online-Shop von den integrierten SEO-Optionen der Plattform profitiert. Daher bieten die WooCommerce-Schaufenster eine hervorragende Optimierung für SEO.
  • Gutscheine und Rabatte
    Auf einfache Weise können Rabatte und Gutscheincodes in die Website integriert werden. Die bestehende Kundentreue kann erhöht werden, indem wiederkehrende Rabatte angehoben oder durch die Erstellung von Coupons für Influencer und Affiliates. Ein Maßnahme, um so das wachsende Unternehmen effektiv zu bewerben.
  • Bewertungen
    Direkt Dashboard aus können die Bewertungen aktiviert werden. Eine Option von WooCommerce ist, dass nur verifizierte Kunden Bewertungen abgeben (mit einem speziellen Etikett gekennzeichnet)

Berichte

WooCommerce-Berichte geben regelmäßig Überblick, welche Produkte am meisten nachgefragt werden, Trends können erkannt werden und Datenanalysen können so durchgeführt werden, die für die Entwicklung der E-Commerce-Website sehr hilfreich sein könnten.

  • Shop Armaturenbrett
    Dies ist eine Lösung, mit der über ein integriertes Dashboard schnell einen Überblick über den Verkehr, die Bestellungen und die Lagerbestände verschafft werden kann.
  • Berichte
    Mit WooCommerce-Berichten können Brutto- und Nettoverkäufe angezeigt und alle Zusammenfassungen ausgedruckt werden.
  • Leistungsanalyse
    Ein Überblick über Wachstums- und Umsatztrends, um die Strategie zu planen und das Geschäft auszubauen bietet die Leistungsanalyse.

Kundenverwaltung

Vom Besucher zum Kunden, vom Kunden zum treuen Kunden - mit den intuitiven Lösungen von WooCommerce wird das Kundenmanagement wesentlich vereinfacht und ermöglicht somit Kundenloyalität aufzubauen.

  • Konten und Passwörter
    Wer Kunden ermutigt, einfach ein Benutzerkonto anzulegen, kann diese Kunden länger an sich binden. Der Shop kann so konfiguriert werden, dass automatisch ein Passwort und ein Benutzername für das Kundenkonto auf der Grundlage der E-Mail-Adresse des Kunden generiert werden. Auf diese Weise nimmt der gesamte Verkaufsprozess noch weniger Zeit in Anspruch.
  • iOS-App
    Mit der mobilen App sind immer alle Statistiken, Produktangaben und Informationen zu den einzelnen Aufträgen immer griffbereit.

Skalierbarkeit

Mit den Erweiterungen, die für WooCommerce verfügbar sind, gibt es fast keine Grenzen mehr. Effiziente und erweiterbare Shop-Entwicklung sind dank des intuitiven Ökosystems und Hunderter vorgefertigter Erweiterungen möglich.

Sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Lösungen können verwendet werden. Die Erstellung spezieller Erweiterungen können an externe Unternehmen auslagert werden. Plug-ins für WooCommerce sind über den WooCommerce-Shop erhältlich, und im WordPress-Plug-in-Katalog finden sich viele weitere Plug-ins, die für WooCommerce entwickelt wurden oder mit diesem kompatibel sind.


Vorteile & Nachteile von WooCommerce

Vorteile Nachteile
Niedrige Kosten (zum Start), daher bestens geeignet für Ein-Personen-Unternehmen, Kleinstunternehmen und KMU Größere Unternehmen (Schwellenwert ca. 3000 Produkte) brauchen eine andere Lösung, eine Masse an Artikeln kann den Server in die Knie zwingen
Kompatibilität mit der WordPress-Plattform Nicht alle Warenwirtschaftssyteme anderer Hersteller sind kompatibel
Hunderte von Ergänzungen, viele fertige Lösungen, dank über 400 Plug-ins Größe erhöht Komplexität, damit steigt der Bedarf an IT-Expertenwissen, was entsprechende Kostensteigerung bedeutet
Anpassung an die Kundenbedürfnisse Unübersichtlichkeit steigt mit der Produktanzahl im Shop, das kann auch die Performance einbremsen
Unterstützung und Support Viel Plug-ins gehen ins Geld und erhöhen die Kosten des Shops
Sicherheit Vorsicht Abmahnschutz: Um Rechtssicherheit zu erzeugen, braucht man als Betreiber mit Sitz in Österreich ein zusätzliches Plug-in

[LINK] How to Start an Online Business


Fazit

Das WooCommerce-Plug-in hat eine Reihe von Funktionen, die es Nutzern nicht nur ermöglicht ihren Online-Shop schnell und effizient zu betreiben, sondern ihn auch schrittweise zu erweitern. Von der Benutzerfreundlichkeit bis hin zu SEO, Lagerverwaltung und mobiler Optimierung bietet WooCommerce viele Vorteile.

Weblinks zu WooCommerce

Christoph Kopp, Managementberatung Horváth in Wien
Nachhaltigkeit: Europas Industrie vor Paradigmenwechsel

Das Thema Nachhaltigkeit ist für die Industrie vom reinen …

Gambio - Einfaches Shopsystem für Start-ups und KMU

Der deutsche Online-Shopentwickler Gambio bietet eine E-Commerce-Plattform…

Angestellt oder Selbstständig? Die Vor- und Nachteile

Sich selbstständig machen oder angestellt Sein, beide Varianten haben …

Die Rot-Weiß-Rot Karte öffnet Menschen aus Nicht-EU-Mitgliedsstaaten den Zugang zum heimischen Arbeitsmarkt.
Rot-Weiß-Rot Karte: Fachkräfte aus Drittstaaten für Österreich

Die "Rot-Weiß-Rot Karte", die "Rot-Weiß-Rot Karte Plus" und die "Blaue …