KSV1870 InfoPass für Einblick in Finanzdaten

Der KSV bietet mit seinem InfoPass Finanzdienstleistern eine neues Service an, mit dem Bank- und Leasingdaten von KSV-Kunden abrufbar sind. Damit soll eine objektive Entscheidung für Finanzierungen geschaffen werden.

Gerhard Wagner, Geschäftsführer KSV1870 Information GmbH

Gerhard Wagner, Geschäftsführer der KSV1870 Information GmbH

Steigende Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit, schwierige Zukunftsprognose - im Zuge der nun schon ein Jahr andauernden Corona-Krise haben sich die Rahmenbedingungen massiv verändert. Für Finanzierungsfragen ist es daher nicht einfacher geworden, Kunden objektiv zu beurteilen. Denn Finanzierung könne angesichts offenen Fragen zur Datenlage von Kunden schnell zum "Show stopper“ werden, so der Kreditschutzverband von 1870.

Bei Finanzierungen gelte nun mehr denn je das Credo „Drum prüfe, wer sich ewig bindet“. Die frühzeitige Erkennung von Risiken und diese auf ein Minimum zu reduzieren bekommt dabei eine herausragende Rolle. „Eine objektive Risikobewertung bildet das Fundament einer soliden Finanzierung und ermöglicht sichere Geschäfte". betont Gerhard Wagner, Geschäftsführer der KSV1870 Information GmbH. "Am Ende hat niemand etwas davon, wenn eine Finanzierung in die Hose geht – weder Finanzierer noch Kunde.“

InfoPass zur Burteilung

Um Kunden und ihre finanziellen Möglichkeiten objektiv einschätzen zu können, braucht es eine professionelle Analyse des wirtschaftlichen IST-Zustandes.

Der KSV-InfoPass für Finanzierer ermöglivht erstmals den Zugang zu den beim KSV1870 gespeicherten Bank- und Leasingdaten. „Finanzdienstleister sollten Kunden darum bitten, den InfoPass für Finanzierer bereits zum ersten Beratungsgespräch mitzubringen", sagt Wagner. "So erhalten beide Seiten frühzeitig Klarheit über die finanziellen Möglichkeiten und eine etwaige Finanzierungszusage kann rasch erfolgen.“

Der Nachweis enthält Daten zu Personen, Insolvenzinformationen, etwaige Zahlungsanstände, handelsrechtliche Funktionen und die Wahrscheinlichkeit einer Zahlungsauffälligkeit. Zusätzlich werden Hinweise von Banken oder Leasinginstituten angeführt. Alles unter Einhaltung des Datenschutz.

Kunden haben ab sofort die Option, eine digitale Haushaltsrechnung auf ihrem Girokonto durchführen zu lassen. Dabei werden sämtliche Angaben mit dem Gehaltskonto abgeglichen und von unabhängiger Seite bestätigt.

Die Bestellung

Der InfoPass für Finanzierer basiert auf Freiwilligkeit und kann ausschließlich vom Interessierten selbst bestellt werden.

Unter www.ksv.at kann der InfoPass bestellt werden. Innerhalb von zwei Werktagen wird das Dokument als PDF-Download per E-Mail zur Verfügung gestellt. Kosten:45,90 € (inkl. USt.).

Photovoltaik-Spezialist Energetica Industries ist Pleite

Energetica Industries hat 24,9 Mio. Euro Schulden angeschrieben. 112 …

Hopferwieser International aus Amstetten ist insolvent

Der Haustechnikspezialist hat Passiva in Höhe von rund 1,3 Mio. Euro …

Zahlungsmoral steigt trotz Corona-Krise merklich

Sowohl Firmen als auch Private haben bereits wieder eine hohe …

Bauwirtschaft im Fokus: Leicht gebremster Post-Corona-Boom

Rohstoffe sind knapp, bei den Baumaterialien sind die Preise zum Teil …