Die besten Start-ups 2020: Plätze 31 - 40

Österreichs beste Start-ups des Jahres 2020 - Plätze 31 bis 40: Eversports, Neoh, Instahelp, Zizoo, Playbrush, Crate, USound, Hello Again, Bikemap, CheckYeti.

Die besten Start-ups 2020: Plätze 31 - 40

Die 100 besten Start-ups 2020

Klicken Sie auf die Namen der Unternehmen (Plätze 1-50) für weitere Informationen oder auf die jeweilige URL (Plätze 1-100) um zur Website eines Start-ups zu gelangen.

Rang Unternehmen Unternehmenszweck Website Rang 2019
Tabelle wird geladen ...

Platz 31: Eversports

eversports-Gründer Emanuel Steininger, Hanno Lippitsch, Andreas Woditschka (v. li.). Im trend-Ranking des Jahres 2019 Platz 14.

PLATTFORM FÜR SPORT. Die Schließung von Sportanlagen setzt Eversports zu: Man musste sich im ersten Quartal von 20 Mitarbeitern trennen. Eversports bietet Partnern während des Lockdowns an, Sportkurse online abzuhalten.

eversports.at


Platz 32: Neoh

Proteinriegel fast zuckerfrei: Das Mantra der Neoh-Gründer Patrick Kolomaznik, Adel Hafizovic, Manuel Zeller, Alexander Gänsdorfer (v. l.). Im trend-Ranking 2019 etwa besser auf Platz 28

NAHRUNGSMITTEL. Der Proteinriegel mit nur einem Gramm Zucker kommt gut an: Das Wiener Start-up schließt seine aktuelle Finanzierungsrunde mit knapp einer Million Euro ab. Mit rund 550.000 Euro kommt mehr als die Hälfte der Summe von 120 Kleininvestoren, die sich an der Neoh Invest AG über die Plattform Invesdor beteiligt haben. Die neuen Mittel fließen in die Expansion in Deutschland. Vorrangig wird dort in Vertrieb und Marketing investiert, um neben Rewe, Müller, Kaufland, Combi und Familia weitere Handelspartner zu gewinnen.

neoh.com


Platz 33: Instahelp

Aufstieg: Bernadette Frech, Gründerin von Instahelp, einer psychologischen Onlineberatung, verbessert sich um sieben Ränge. Im trend-Ranking 2019 noch auf Platz 40.

ONLINE-BERATUNG.Auf die Corona-Krise folgt die mentale Gesundheitskrise. Die psychologische Onlineberatung Instahelp schlägt in diese Kerbe. Seit März verzeichnet die Grazer Plattform einen Anstieg von 30 Prozent an Beratungsanfragen. Der zweite Lockdown verstärkt die Nachfrage zusätzlich. Unter dem Titel "Instadoc" stellt Instahelp seit März auch Ärzten eine Plattform für Onlinesprechstunden zur Verfügung. Gesellschafter sind u. a. Up to eleven sowie die Runtastic-Gründer.

instahelp.com


Platz 34: Zizoo

Die Wienerin Anna Banicevic vermittelt mit Zizoo Schiffe - trend-Ranking 2019: Platz 38.

BOOTSCHARTER. Steckte das in Berlin ansässige Start-up anfangs noch zurück, gehört es mittlerweile zu den Krisengewinnern. Nach schwierigem Frühling setzte die Wiener Gründerin Anna Banicevic auf das Vermieten von Booten in Deutschland. Der Markt reagierte positiv. Der Juni wurde zum umsatzstärksten Monat seit der Gründung.

zizoo.com


Platz 35: Playbrush

Spielerisch Zähneputzen lernen mit Playbrush - im trend-Ranking 2019 noch besser, auf Platz 2.

ZAHNPUTZ-APP. Playbrush produziert in Europa und vertreibt seine Produkte in Onlineshops und Drogeriemärkten - somit lässt Corona den Hersteller von smarten Zahnbürsten mit App kalt. Wachstum: 15 Prozent - die Einzelhandelsumsätze wurden dank neuer Märkte sogar verdoppelt.

playbrush.com


Platz 36: Crate.Io

Die Crate-Gründer Jodok Batlogg (li.) und Christian Lutz

Im Jahr 2013 haben Jodok Batlogg und Christian Lutz (re.) das auf IoT fokussierte Start-up gegründet. Im trend-Ranking 2019 auf Platz 24.

DATENBANKEN. Die erfahrene Managerin Eva Schönleitner löste unlängst Co-Founder Christian Lutz als CEO ab, der als Präsident des Board of Directors dem Unternehmen erhalten bleibt. Das Vorarlberger Start-up ist mit seiner Echtzeit-Datenbank für den IoT-Bereich international sehr erfolgreich.

crate.io


Platz 37: Usound

Im trend-Ranking 2019: Platz 33

Kundenapp. Das Start-up mit Sitz in Graz, Wien, San Francisco und Shanghai produziert Mikrolautsprecher für kabellose Kopfhörer und Smartphones. Tochterunternehmen Fauna brachte heuer eine Brille mit Lautsprecherfunktion auf den Markt. Mehrheitseigentümer von Usound ist eQventure unter Herbert Gartner.

usound.com


Platz 38: Hello again

Aufsteiger Hello Again: vor einem Jahr noch auf Platz 100, nun weit nach vorne auf #38 gerückt. Die Co-Gründer Sebastian-Auberger, Mario Pecile, Franz Tretter, Michael Schöndorfer (v. li.n.re.).

TECHNOLOGIE. Der Anbieter für Kundenbindungsapps hat den ersten Lockdown genutzt, um sein Produkt weiterzuentwickeln. Die Drogeriemarktkette Müller kam als Kunde dazu, und in München wurde eine Verkaufsniederlassung eröffnet. In einer Finanzierungsrunde konnte ein hoher sechsstelliger Betrag aufgestellt werden, u. a. von Business Angel Hansi Hansmann; auch Investor Florian Gschwandtner zog mit. Mit dem Geld treibt das Linzer Start-up die Expansion im D-A-CH-Raum voran.

helloagain.at


Platz 39: Bikemap

Bikemap-Chef Matthias Blazanovic

Bikemap-Mitgründer Matthias Blazanovic. Im trend-Ranking 2019 auf Platz 30

Rad-App. Bikemap bietet mit über fünf Millionen Routen die weltweit größte Fahrradroutensammlung für 4,3 Millionen App-Nutzer in über 100 Ländern. Die Nutzung ist im Coronajahr "regelrecht explodiert", berichtet CEO Matthias Natmeßnig von 500- bis 600-prozentigen Tageszuwächsen.

bikemap.net


Platz 40: CheckYeti

Die CheckYeti-Gründer Stefan Pinggera (li) und Georg Reich

Die CheckYeti-Gründer Stefan Pinggera (li.) und Georg Reich - trend-Ranking 2019: Platz 27.

SKIKURSE & CO. CheckYeti bietet rund 12.000 Outdoor- und Wintersportaktivitäten in über 1.500 europäischen Urlaubsdestinationen. Um dem coronabedingten Nachfrageeinbruch entgegenzuwirken, hat das Wiener Start-up das Angebot für Inlandsurlauber ausgebaut. Die meisten Angebote dürfen außerdem bis zu 24 Stunden vorher storniert werden.

checkyeti.com




Der frühere Erste Group CEO und Neo-Startup-Investor Andreas Treichl

Andreas Treichl: "Die Österreicher investieren nicht richtig"

Der frühere Erste Group CEO und Neo-Startup-Investor Andreas Treichl über …

Froots-Gründer David Mayer-Heinisch mit Andreas Treichl, der mit zehn Prozent an dem Start-up beteiligt ist

Start-up der Woche: Froots - Private Banking für jedermann

Das Start-up Froots hat sich dem langfristigen Vermögensaufbau der jungen …

Benu Geschäftsführer Stefan Atz mit Markus Zahrnhofer, Vorstandsmitglied der Merkur Versicherung und Benu Co-Geschäftsführer Alexander Burtscher (von links)

Merkur Versicherung beteiligt sich an Bestattungs-Start-up Benu

Das 2017 gegründete, auf die Organisation und Durchführung von …

Tucan.ai schafft Ordnung und Meeting-Kultur. Protokolle werden von der KI-Software automatisch erstellt.

Tucan.ai: Meetings effizient transkribieren mit Speech-to-Text KI

Die KI-getriebene Software des Berliner Startups Tucan.ai liefert …