Welche Rechte Verbraucher bei Krediten haben

Die EU und Konsumentenschützer haben sich zum Ziel gesetzt, Kreditnehmer über Rücktrittsrechte, vorvertragliche Regelments und vorzeitige Rückzahlungen zu informieren.

Die EU und Konsumentenschützer haben sich zum Ziel gesetzt, Kreditnehmer über Rücktrittsrechte, vorvertragliche Regelments und vorzeitige Rückzahlungen zu informieren.

Eine Studie kommt zu dem Ergebnis dass Kreditnehmer zu wenig über ihre Recht Bescheid wissen und sich viele bei der Auswahl des passenden Kredits schwer tut. Die wichtigsten Rechte im Überblick.

Die EU-Kommission startet nun die Informationskampagne „Sie haben Rechte“ zu Konsumentenrechten bei Verbraucherkrediten. Den Anstoß für die Kampagne gab eine EU-Studie in der österreichische Konsumenten zu Wissensstand, Einstellung und Erwartungen zum Thema Verbraucherkredite befragt wurden. Die Ergebnisse zeigen, dass es ein Informationsdefizit gibt und dass die Auswahl von passenden Kreditprodukten als sehr schwierig empfunden wird.

So zeigt die EU-Studie, dass sich 65 Prozent der Österreicher über Kreditrechte nicht ausreichend informiert fühlen. Rund 40 Prozent trauen sich nicht zu, das für sie passende Produkt auszuwählen. „ Mit der EU-Kampagne über Verbraucherkreditrechte wollen wir Konsumenten dabei unterstützen, fundierte Entscheidungen zu treffen und sie ermutigen, Angebote kritisch zu vergleichen, so die für Konsumentenschutz zuständige EU-Kommissarin Věra Jourová.

Denn Kreditnehmer haben zahlreiche Rechte, die durch europäische Normen garantiert werden. „Konsumenten müssen wissen, dass sie vor und nach der Aufnahme von Krediten über bestimmte Rechte verfügen, und wir wollen, dass sie von diesen Rechten auch Gebrauch machen“, so EU-Kommissarin Jourová.

Die Informationsoffensive konzentriert sich auf drei Kernrechte:

Das Recht auf vorvertragliche Informationen in standardisierter Form Um Konsumenten Vergleiche von Kreditangeboten zu erleichtern, gibt es das EU-Informationsblatt "Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite“. Dieses enthält die wichtigsten Informationen in einem klaren, standardisierten Format und muss vom Kreditanbieter vor Unterzeichnung des Vertrags vorgelegt werden.
Das Recht auf Rücktritt binnen einer Frist von 14 Tagen nach Abschluss des Kreditvertrags Jeder Konsument kann von einem Kredit innerhalb von zwei Wochen ab Unterzeichnung ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Der Konsument muss in diesem Fall die Kreditsumme plus bereits angefallener Zinsen zurückzahlen. Der Kreditanbieter behält alle Gebühren ein, die nicht rückerstattbar sind.
Das Recht auf vorzeitige Rückzahlung von Verbraucherkrediten: Das Kreditrecht schützt Konsumenten während der gesamten Kreditlaufzeit und gibt die Möglichkeit, Schulden jederzeit vorzeitig zurückzuzahlen. Der Kreditgeber hat dabei nur in Ausnahmefällen Anspruch auf eine Entschädigung für entgangene Einnahmen (maximal ein Prozent des vorzeitig zurückbezahlten Betrages).

Allerdings gelten laut www.help.gv.at für vorzeitige Rückzahlungen Einschränkungen:

Bis zu 10.000 Euro jährlich bei Fixzinskredit ohne Zusatzkosten. Bei Krediten mit fixer Verzinsung darf jährlich ein Betrag von 10.000 Euro ohne zusätzliche Kosten zurückgezahlt werden. Sollte der bezahlte Betrag höher als 10.000 Euro sein, darf maximal 1 Prozent des vorzeitig zurückgezahlten Betrages an Zusatzkosten verrechnet werden.

Variable Zinsen jederzeit und ohne Kosten kündbar. In der Regel können Kredite mit variablem Zinssatz jederzeit ohne Zusatzkosten vorzeitig zurückgezahlt werden. Die vorzeitige Rückzahlung des gesamten Kreditbetrags samt Zinsen stellt eine Kündigung des Kreditvertrags dar.
Kündigungsfristen. Im Falle von Krediten, die der Sanierung oder Schaffung von Gebäuden dienen und eine Laufzeit von mindestens zehn Jahren aufweisen, sowie bei hypothekarisch besicherten Krediten ist es erlaubt, eine Kündigungsfrist von bis zu sechs Monaten oder bis zum Ablauf einer allfälligen Fixzinsperiode zu vereinbaren. Falls die vorzeitige Rückzahlung ohne Einhaltung dieser Kündigungsfrist erfolgt, kann eine Vorfälligkeitsentschädigung vereinbart oder verrechnet werden, die aber nicht höher sein darf als 1 Prozent des vorzeitig zurückgezahlten Betrages.

Zu den weiteren Rechten von Konsumenten zählen

Laut www.help.gv.at ist der Kreditgeber verpflichtet, bei einem Kreditvertrag mit fester Laufzeit auf dessen Verlangen kostenlos und zu jedem beliebigen Zeitpunkt während der Kreditlaufzeit einen Tilgungsplan zur Verfügung zu stellen.

Im Tilgungsplan muss angeführt sein, welche Zahlungen in welchen Zeitabständen zu leisten sind und welche Bedingungen für diese Zahlungen gelten. In dieser Aufstellung müssen die einzelnen periodischen Rückzahlungen nach Kredittilgung, Zinsen und eventuellen zusätzlichen Kosten aufgeschlüsselt werden. Im Falle eines Kreditvertrags mit variablem Zinssatz ist im Tilgungsplan anzugeben, dass die Daten nur bis zur nächsten Änderung des Sollzinssatzes Gültigkeit haben.

Welche Regeln für einen Abstattungskredit gelten

Bei einem Abstattungskredit können der Kreditbetrag und die Kreditkosten über die Zahlung von monatlichen Kreditraten getilgt, d.h. zurückgezahlt werden. Diese regelmäßigen Zahlungen werden auch Annuitäten genannt.
Die Kreditrate besteht aus den Anteilen Zinsendienst und Kapitaltilgung. Aus dem Zinsendienst geht hervor, welcher Betrag bzw. Prozentsatz der Kreditrate für die Zahlung der fälligen Zinsen verwendet wird. Der Kapitaltilgungsanteil ist jener Teil, der für die Rückzahlung des Kreditbetrages zur Verfügung steht.
Die Kreditzinsen werden anhand des jeweils noch ausständigen Kreditbetrages berechnet. Da sich dieser während der Kreditlaufzeit verringert, nimmt auch die Höhe der Kreditzinsen ab. Mit fortschreitender Kreditlaufzeit nimmt also der Zinsanteil in der Kreditrate stetig ab, während der Kapitaltilgungsanteil steigt.

Worin sich endfällige Kredite unterscheiden

Für endfällige Kredite werden während der Kreditlaufzeit ausschließlich die Kreditzinsen bezahlt. Der ausbezahlte Kreditbetrag wird am Ende der Laufzeit auf einmal zurückgezahlt. Die Kreditsicherung wird in der Regel durch einen Tilgungsträger (z.B. ein Wertpapierfonds oder eine Versicherung) gewährleistet. Das Tilgungsträgerrisiko, d.h. die unbestimmte Entwicklung des Tilgungsträgers, ist hierbei zu berücksichtigen.

Was bei Zahlungsschwierigkeiten gilt

Bei Zahlungsschwierigkeiten, d.h. wenn eine Kreditrate nicht zeitgerecht bezahlt werden kann, sollte unverzüglich Kontakt mit der Bank aufgenommen werden. Die finanzielle Situation muss geklärt werden. Eventuell können die Kreditkonditionen angepasst werden, z.B. die Kreditrate verringert und die Laufzeit verlängert, Kreditraten gestundet oder Kreditzinsen gesenkt werden.

Ausstehende Kreditraten, Mahnspesen und Verzugszinsen sollten so schnell wie möglich bezahlt werden. Ansonsten können zum noch offenen Kreditbetrag hinzugezählt werden , d.h. auch für diese Kosten müssten folglich Kreditzinsen bezahlt werden.

Teilzahlungen können fällig gestellt werden. Bei bestimmten Kreditvereinbarungen ist es möglich, dass bei Zahlungsverzug alle noch ausständigen Teilzahlungen fällig gestellt werden. Ein sogenannter Terminverlust tritt ein. Diese Situation kann bei entsprechender vertraglicher Vereinbarung dann eintreten, wenn die Zahlung der Kreditrate seit mindestens sechs Wochen ausgeblieben und eine Mahnung einschließlich der Setzung einer Nachfrist von mindestens zwei Wochen erfolglos geblieben ist.

EU will mit Konsumentenschützern zusammarbeiten

Die nun gestartete EU-Kampagne zur Aufklärung über die Rechte von Kreditnehmern erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Sozialministerium und Konsumentenschutz-Organisationen. ”Die Konsum- und Finanzkompetenz der Konsumenten soll schon in der Schule gefördert werden“, Gabriele Zgubic von der Arbeiterkammer Wien. Menschen sollen schon früh lernen, Kaufentscheidungen abzuwägen und sich ihrer Rechte bewusst zu sein.

EU-Gesetz mit zahlreichen Schwachstellen

Die EU-Kreditgesetzgebung bietet laut der AK-Expertin schon gute Voraussetzungen, „aber es gibt immer noch zahlreiche Schwachstellen und gerade bei der Aufnahme von Krediten sind viele von komplizierten Bedingungen oder Angeboten überfordert.“ So stimmt laut Studie die Hälfte der Befragten zwar zu, dass man beim Vergleichen von Kreditangeboten viel Geld sparen kann, gleichzeitig empfinden diese einen Vergleich als schwierig und zeitaufwendig. Doch finanzielle Fehlentscheidungen haben weitreichende Konsequenzen. Dem will die EU-Informationskampagne und die Konsumentenschützer nun entgegenwirken.

Weitere Informationen zu Verbraucherkrediten auf der Homepage der
Europäischen Kommission

Rechtstipps finden Sie in unserem Channel "Service/Recht"
sowie im Thema "Rechtstipps"

Was es kostet, den Urlaub zu stornieren

Rechtstipps

Was es kostet, den Urlaub zu stornieren

Wer das Geschenk, bei Nichgefallen, frühestens am 10. Jänner zurückgeben kann, sollte das vorher mit dem Verkäufer ausmachen.

Recht

Geschenke: Umtausch oder Geld zurück - darauf sollten Sie achten

Rechtstipps

Fasching: Welche Verkleidung mit dem Gesetz kollidieren könnte