Österreichs größte Unternehmen: Prinzhorn Holding

Die Prinzhorn Holding bietet als internationaler Verpackungsspezialist verschiedenste Lösungen und Dienstleistungen im Bereich Papier und Karton an. Mit einem Umsatz von 2,3 Mrd. € liegt die Holding auf Rang 49 im Ranking der größten Unternehmen Österreichs.

Thema: Österreichs größte Unternehmen
Dunapack-Werk der Prinzhorn Holding

Dunapack-Werk der Prinzhorn Holding

ARTIKEL-INHALT


FACTS: Prinzhorn Holding GmbH

trend TOP 500 Ranking: 49

  • Gegründet: 1853/1986
  • Unternehmenssitz: Lemböckgasse 21-25, 1230 Wien
  • Mitarbeiter: 9.538
  • Tätigkeiten: Verpackungen, Holding und Beteiligungsverwaltung
  • Umsatz (2021): 2.344,88 Mio. €
  • Eigentümer: Thomas Prinzhorn Privatstiftung (Anteil: 100%)
  • Management: Harald Ganster (Geschäftsführer), Max Hölbl (Geschäftsführer), Michael Schütz (Geschäftsführer), Manfred Ofner, Andreas Peter Walser
  • Aufsichtsrat (AR): Gottwald Kranebitter (ARVors), Thomas Prinzhorn (ARVorsStv), Volkmar Angermeier, Alois Czipin, Josef Glatzl, Christian Planegger, Gerald Prinzhorn, Josef Schinwald
  • Website: prinzhorn-holding.com

Firmengeschichte Prinzhorn Holding

Die Ursprünge hat die Prinzhorn Gruppe in Pitten, Niederösterreich, wo Wilhelm Hamburger 1853 die Papiermühle W. Hamburger gründete. Die Familie Prinzhorn wurde bereits 1922 Gesellschafter bei W. Hamburger. Ernst Otto Prinzhorn, der zweite Schwiegersohn von des Gründers, der zuvor Generaldirektor der Elbemühl Papierfabriks- und Verlagsgesellschaft und Verwaltungsratsmitglied bei Waldheim-Eberle war, beteiligte sich und übernahm in der Folge die Geschäfte.

Es folgten schwierige Jahre, geprägt durch den Zweiten Weltkrieg. Doch der Betrieb konnte auch während des Kriegs aufrechterhalten werden. Im Februar 1938 starb Wilhelm Hamburger und Ernst Prinzhorn übernahm die Geschäfte. Jedoch starb auch dieser schon zwei Jahre später und sein damals erst 26jähriger Sohn Harald folgte als Gesellschafter.

1941 stieg das damals noch als W. Hamburger geführte Unternehmen mit dem Kauf Textilhülsenfabrik in Neunkirchen in die Papierverarbeitung ein. Nach dem Krieg wurde das Unternehmen von Harald Prinzhorn weitergeführt, bis im Jahr 1972 sein 1943 geborener Sohn Thomas die W. Hamburger AG und die Mosburger AG von seinem Vater übernahm und und in der Folge durch den Zukauf internationaler Beteiligungen und Neugründungen eine respektable Göße in der Papierindustrie wurde.

Thomas Prinzhorn übergab die Geschäfte in der Folge wieder an seinen Sohn Cord Prinzhorn, der den Konzern von 2013 bis 2021 führte. Seit 2021 ist ein Management Board bestehend aus den drei Geschäftsführern Harald Ganster, Max Hölbl und Michael Schütz für die Leitung der Unternehmensgruppe zuständig.

Die in der Prinzhorn Holding zusammengefassten Unternehmen stehen zu 100 Prozent im Eigentum der Thomas Prinzhorn Privatstiftung.

Umsatzentwicklung Prinzhorn Holding 2015 - 2021
Jahr Umsatz (in Mio. €) +/- ggü. Vorjahr in %
2015 1.231,00 1,48
2016 1.281,00 4,06
2017 1.461,00 14,05
2018 1.586,59 8,60
2019 1.777,18 12,01
2020 1.900,00 6,91
2021 2.345,00 23,42


Beteiligungen der Prinzhorn Holding

1989 übernahm Prinzhorn das Papierunternehmen der Familie Rieger im deutschen Trostberg. 1995 wurde der ungarische Verpackungshersteller Dunapack übernommen und vollständig in das Unternehmen eingegliedert, in dem W. Hamburger bereits seit 1990 über eine Beteiligung verfügte. Neu gegründet wurde 2007 das Unternehmen Hamburger Recycling.

Mit einem Anteil von 100% ist die Prinzhorn Holding GmbH alleiniger Gesellschafter der Hamburger Recycling Group GmbH und der Forstverwaltung Neuhaus GmbH.

An der Mosburger GmbH und der W. Hamburger GmbH in Pitten hat die Holding einen Anteil von 99%.

Als kleiner Gesellschafter ist die Holding auch an der Niklasdorf Energie & Liegenschaftsverwaltung GmbH beteiligt. Zur Prinzhorn Holding gehören zudem auch weitere Unternehmen in Deutschland, Ungarn, der Türkei sowie in Griechenland, der Ukraine und in Polen.

Mitarbeiterentwicklung Prinzhorn Holding 2015 - 2021
Jahr Mitarbeiter +/- ggü. Vorjahr in %
2015 5.468 2,49
2016 6.076 11,12
2017 6.551 7,82
2018 6.896 5,27
2019 9.404 36,37
2020 9.800,00 4,21
2021 9.538,00 -2,67

Hamburger Recycling Group GmbH

Hamburger Recycling hat den Auftrag, die Papierfabriken des Konzerns mit Altpapier zu versorgen. Das Recyclingunternehmen hat seinen Tätigkeitsbereich in der Sammlung, Sortierung und Aufbereitung von Sekundärstoffen mit der Spezialisierung auf Altpapier. Es werden auch externe Kunden mit Altpapier sowie Müllcontainern und -kübeln beliefert.

Hamburger Containerboard (W. Hamburger GmbH)

Zu den Aufgaben dieses Unternehmens gehört die Produktion von Wellpappe-Rohpapieren aus recyceltem Altpapier. Hamburger Containerboard umfasst Papierfabriken in mittlerweile nur mehr vier Ländern, da die Produktion in Russland 2022 eingestellt wurde. In Österreich, Deutschland, Ungarn und der Türkei werden 3,054 Mio. Tonnen an Material produziert. Hergestellt werden braune und weiße ungestrichene Papiere in unterschiedlichen Grammaturen sowie weiße gestrichene Papiere und Gipsplattenkarton. Zu den Marken gehören unter anderem AustroLiner, RiegerCoat, SpreeWhite und SpreeGips.

Dunapack Packaging (Dunapack Eurasia GmbH)

Dunapack Packaging ist einer der Marktführer der Wellpappeverpackungen in Zentral- und Osteuropa mit einem Absatzvolumen von 2,8 Mrd. m2 und 24 Standorten in 11 Ländern. Dunapack betont, dass ihr Rohstoff großteils aus Recyclingpapier besteht, welches von der Hamburger Recycling GmbH stammt, sowie dass alle Produkte zu 100% recyclebar sind. Die Packaging Firma liefert fertige Verpackungslösungen aus Wellpappe für Branchen wie Konsumgüter, E-Commerce, Möbel und Automotive.


Prinzhorn Holding im Internet

Executive Education - Schwung für Ihre Karriere

In Kooperation mit der WU Executive Academy liefert Ihnen der trend im …

trend TOP 500: Österreichs größte Unternehmen [RANKING]

Das trend Ranking der 500 größten Unternehmen Österreichs reiht die …

Der Feuerwehrausstatter Rosenbauer mit Zentrale in Leonding bei Linz ist mit seinen Feuerwehrautos und anderen Produkten international erfolgreich.
Rosenbauer, international führender Feuerwehr-Ausstatter

Rosenbauer ist der weltweit führende Hersteller von Brand- und …

Amazon-Gründer Jeff Bezos, der König des Online-Handels
Amazon, der Online-Handelsgigant [Die größten Unternehmen der Welt]

In knapp 30 Jahren hat sich Amazon zur größten Online-Handelsplattform …