Trend Logo

Slowakei bangt weiter um Regierungschef Fico

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
1 min
Pellegrini nach seinem Besuch bei Fico im Krankenhaus
©APA/APA/AFP/-
  1. home
  2. Aktuell
  3. Nachrichtenfeed
Nach dem Attentat auf den slowakischen Regierungschef Robert Fico ist nicht mit einer schnellen Genesung zu rechnen. Der 59-Jährige befand sich am Donnerstag nach einer fünfstündigen Operation weiter auf der Intensivstation des Universitätskrankenhauses in Banska Bystrica. Über das weitere Vorgehen, etwa eine Verlegung in die Hauptstadt Bratislava, entscheide ein ärztliches Konsilium voraussichtlich am Montag, sagte Klinikdirektorin Miriam Lapunikova der Zeitung "Dennik N".

von

Er werde derzeit operiert. Innenminister Matus Sutaj Estok sprach ebenfalls von einer lebensbedrohlichen Lage.

Auf Fico war am Nachmittag auf offener Straße geschossen worden. Nach Angaben von Estok gab der Angreifer fünf Schüsse ab. Es werde ein politisches Motiv vermutet. Der Täter wurde unmittelbar nach den Schüssen überwältigt. Fico wurde bei dem Angriff in Handlova nach früheren Angaben in den Unterleib getroffen.

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel
Extreme Hitze setzt den Pilgern zu
Nachrichtenfeed
Mehr als tausend Tote durch extreme Hitze bei Hadsch
Traditionelle Hadsch bei glühender Hitze in Mekka
Nachrichtenfeed
Bereits 900 ägyptische Hitzetote bei Hadsch
Empfang für Putin in Nordkorea
Nachrichtenfeed
Putin: Vertrag mit Nordkorea mit "Beistand" bei Aggression
Mittlerweile mehr als 570 Tote bei heuriger Pilgerfahrt
Nachrichtenfeed
Laut Diplomaten mehr als 300 Ägypter bei Hadsch gestorben
Nehammer für Von der Leyen
Nachrichtenfeed
EU-Topjobs: Sondergipfel geht ohne Einigung zu Ende
Netanyahu hat die breite Basis für seinen Gaza-Kurs verloren
Nachrichtenfeed
Israels Premier Netanyahu löst Kriegskabinett offiziell auf
Man sucht einen Weg zum Frieden
Nachrichtenfeed
Ukraine-Friedenskonferenz ringt um "richtige Signale"
Auch Kanzler Nehammer nimmt an Konferenz teil
Nachrichtenfeed
Ukraine-Konferenz: 83 Teilnehmer stützen Abschlusserklärung
Sicherheitsgarantien gibt es keine
Nachrichtenfeed
Biden gegen Stationierung von Langstreckenwaffen in Ukraine
Zum ersten Mal nimmt auch der Papst an einem G7-Gipfel teil
Nachrichtenfeed
G7-Gipfel nimmt Russland und China ins Visier
Die Ukraine blickt Richtung EU
Nachrichtenfeed
EU für Beitrittsgespräche mit Ukraine und Moldau
Keine nennenswerten Deepfakes rund um die EU-Wahl
Nachrichtenfeed
EU-Wahl - Flut an Desinformation blieb weitgehend aus