Trend Logo

Raiffeisen Russland stoppt ausgehende Dollarüberweisungen

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
2 min

Eine Raiffeisen-Filiale in Moskau

©Imago
  1. home
  2. Aktuell
  3. Nachrichtenfeed

Die Russland-Tochter der Raiffeisen Bank International hat am Mittwochvormittag überraschend verkündet, ab dem 10. Juni 2024 keine ausgehenden Überweisungen in Dollar mehr durchzuführen. Die Maßnahme, die alle Kunden der Bank betrifft, wird mit veränderten Anforderungen von für Dollarüberweisungen verantwortlichen Korrespondenzbanken begründet. "Leider können wir das nicht beeinflussen", hieß es in einer im Internet veröffentlichten Mitteilung.

von

Kunden von Raiffeisen Russland hätten nur noch bis zum 7. Juni Zeit, Dollarüberweisungen in Auftrag zu geben, informierte die Bank. Eingehende Überweisungen in Dollar sowie Überweisungen in anderen Fremdwährungen seien nicht betroffen.

Die Sperre von ausgehenden Dollarüberweisungen ist eine der einschneidendsten Maßnahmen im internationalen Bankgeschäft, die die russische RBI-Tochter seit Beginn von Russlands Angriff gegen die Ukraine gesetzt hat. In den vergangenen zwei Jahren waren wiederholt die Konditionen für derartige Überweisungen verschärft waren, sie waren aber stets möglich geblieben. Zuletzt hatte der Druck der USA auf in Russland tätige Banken jedoch deutlich zugenommen. "Wir sehen uns potenziell eine Verschärfung unserer Sanktionen gegen Banken an, die in Russland Geschäfte machen", hatte US-Finanzministerium Janet Yellen erst am Samstag gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters erklärt.

The logo of Raiffeisen bank is seen atop a building behind a revolutionary militiaman - a fragment of a huge monument to Vladimir Lenin, the founder of the USSR, in Moscow on April 3, 2023. Austrian banking group Raiffeisen, one of the last major Western banks in Russia, said on March 30, 2023 it was considering a "sale or spin-off" of its subsidiary. "The RBI Group will continue to progress potential transactions which would result in the sale or spin-off of Raiffeisenbank Russia and deconsolidation of Raiffeisenbank Russia from the RBI Group," the company said, while "committing to further reducing business activity in Russia." (Photo by Alexander NEMENOV / AFP)

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel
Brau Union soll ihre Marktstellung missbraucht haben
Nachrichtenfeed
BWB beantragt Geldbuße gegen Brau Union
Die Preise steigen langsamer
Nachrichtenfeed
Inflation geht in Österreich nur leicht zurück
Österreich verliert bei internationaler Wettbewerbsfähigkeit
Nachrichtenfeed
Österreich verliert weiter an Wettbewerbsfähigkeit
Essenszusteller-Streiks in Wien, Graz, Salzburg und Klagenfurt
Nachrichtenfeed
Essenszusteller streiken während Österreich-Match
Künstliche Intelligenz könnte Wirtschaft deutlich produktiver machen
Nachrichtenfeed
KI könnte Österreichs Wirtschaft deutlich produktiver machen
Chemie-Beschäftigte bekommen Inflationsausgleich
Nachrichtenfeed
Chemie-Löhne und -Gehälter steigen um 6,33 Prozent
etliche Förderanträge für Photovoltaikanlagen offen
Nachrichtenfeed
PV-Förderungen in Kärnten lassen auf sich warten
Heimische Branchenverteter: "Handel muss sich neu erfinden"
Nachrichtenfeed
Konkurrenz aus China stellt Handel auf den Kopf
Warnstreiks in 50 Betrieben, unter anderem bei Borealis und Lenzing
Nachrichtenfeed
Chemie-Warnstreiks beendet - 7. KV-Runde am Montag
Wirte werden nicht kontrolliert
Nachrichtenfeed
Streit um Bioschwindel in der Gastronomie
Auch der Geschäftsbetrieb geht an die Central Group
Nachrichtenfeed
Central Group erwirbt Geschäftsbetrieb der KaDeWe-Gruppe
Elektrizitätswirtschaftsgesetz verzögert sich
Nachrichtenfeed
Elektrizitätswirtschaftsgesetz stockt