Mondi Group: Verpackungs- und Papierspezialist mit Zentrale in Österreich

Die Mondi Group ist einer der weltweit größten Produzenten für Verpackungsmaterialien, mit starkem Fokus auf Nachhaltigkeit. Im Trend TOP 500 Ranking der umsatzstärksten Unternehmen Österreichs belegt die Mondi Group Rang 8.

Thema: Österreichs größte Unternehmen
Der Papier- und Verpackungsspezialist Mondi liegt im trend Ranking der umsatzstärksten Unternehmen des Landes auf Rang 8.

Der Papier- und Verpackungsspezialist Mondi liegt im trend Ranking der umsatzstärksten Unternehmen des Landes auf Rang 8.

ARTIKEL-INHALT


FACTS: Mondi Group

trend TOP 500 Ranking: 8

  • Gegründet: 1988
  • Firmensitz: 1030 Wien, Marxergasse 4a
  • Mitarbeiter*innen: 26.400
  • Tätigkeit: Produzent von Verpackungsmaterialien und Papier
  • Umsatz (2021): 7,723 Mrd. €
  • Eigentümer: Mondi Investments Limited (100%)
  • Management: Andrew King (CEO), Mike Powell (CFO)
  • Börse-Kennzahl: GB00B1CRLC47
  • Website: mondigroup.com

Firmengeschichte: von Südafrika nach Europa

Die Mondi Group hat ihren Ursprung in Südafrika. Unter dem Eigentümer Anglo American wurde dort bereits 1967 die erste Papierfabrik eröffnet. Im Rahmen der Expansionen nach Europa, in den späten 1980er - frühen 1990er Jahren, entstanden die Unternehmen Mondi Limited, Mondi plc, Mondi Holdings Austria GMBH und die Mondi AG.

Bis 2007 blieb die Mondi Group als Tochtergesellschaft im Besitz von Anglo American. Nach der Trennung ging der Konzern mit zwei Subunternehmen, Mondi Limited in Johannesburg und Mondi plc in London, an die Börse.

Andrew King, CEO der Mondi Group

Andrew King, CEO der Mondi Group

Seit dem Beginn der 2000er Jahre betreibt die Mondi Group eine intensive Expansionspolitik in- und außerhalb von Europa. Unternehmen in Polen, Deutschland, Südkorea und Thailand wurden übernommen und die Anteile an bereits akquirierten Konzernen wurden erhöht.

Die aktuell mehr als 100 Produktionsstätten sind weltweit auf über 30 Länder verteilt und decken in der Papier- und Kartonherstellung den gesamten Produktionsweg, vom Rohstoff bis zum finalen Produkt ab. In Österreich betreibt der Konzern sechs Produktionsstätten, acht Handelscentren und ein Office, in dem die Mondi AG und die Mondi Holdings Austria GMBH ihren Sitz haben. Der aktuelle CEO der Mondi Group ist seit 01.04.2020 Andrew King.

Umsatzentwicklung Mondi Group 2015 - 2021
Jahr Umsatz (in Mio. €) +/- ggü. Vorjahr in %
2015 6.272,00 6,22
2016 6.176,00 -1,53
2017 7.096,00 6,51
2018 7.481,00 5,43
2019 7.268,00 -2,85
2020 6.663,00 -8,32
2021 7.723,00 15,91


Mondi in Österreich

Der Hauptsitz der Mondi Group ist in Wien. Die österreichischen Werke der Unternehmensgruppe befinden sich in Kematen an der Ybbs, in Hilm, in Ulmerfeld-Hausmening, in Frantschach, in Korneuburg, in Zeltweg und in Grünburg.

Die Mondi AG agiert als Tochtergesellschaft der Mondi Group und ist in Besitz der Mondi Holdings Austria GMBH, welche wiederum in Besitz von Mondi Investments Limited ist. Die Hauptaufgabe der in Österreich ansässigen Aktiengesellschaft ist das Betriebsholding in Europa, also der Erwerb und die Verwaltung von Beteiligungen an Unternehmen, die an der Produktion von Verpackungsmaterialien beteiligt sind.

Weitere Aufgaben der Mondi AG sind die Leistung von Managementaufgaben für Konzerngesellschaften und das Betreiben eines EDV-Rechen- und Datenverarbeitungszentrums.
Als Gesellschafter ist die Mondi AG an acht Unternehmen beteiligt:

  • Mondi Engineered Materials GmbH (Anteil: 100 %)
  • Mondi Industrial Bags GmbH (Anteil: 100 %)
  • Mondi Uncoated Fine & Kraft Paper GmbH (Anteil: 100 %)
  • Mondi Consumer Packaging GmbH (Anteil: 100 %)
  • Mondi Corrugated Holding Österreich GmbH (Anteil: 100 %)
  • Mondi Paper Sales GmbH (Anteil: 100 %)
  • Mondi Finance Europe GmbH (Anteil: 100 %)
  • Mondi Finance Europe GmbH (Anteil: 100 %)

Weiters hält die Mondi AG die Anteile der internationalen Geschäfte in den Niederlanden, der Ukraine, in Russland, Frankreich, Italien und Deutschland:

  • Mondi Corrugated B.V., Niederlande (Anteil: 100 %)
  • MP Bags Ukraine LLC, Ukraine (Anteil: 100 %)
  • OOO Mondi Sales CIS, Russland (Anteil: 100 %)
  • Mondi Paper Sales France S.a.r.l., Frankreich (Anteil: 100 %)
  • Mondi Paper Sales Netherlands B.V., Niederlande (Anteil: 100 %)
  • Mondi Paper Sales Italia S.r.l., Italien (Anteil: 100 %)
  • OJSC Mondi Syktyvkar, Russland (Anteil: 100 %)
  • Wood 2M Germany GmbH, Deutschland (Anteil: 50 %)
  • Mondi Padova S.r.l., Italien (Anteil: 0,1 %)
Mitarbeiterentwicklung Mondi Group 2015 - 2021
Jahr Mitarbeiter +/- ggü. Vorjahr in %
2015 23.539 0,58
2016 23.597 0,25
2017 26.300 3,54
2018 26.100 -0,76
2019 25.900 -0,77
2020 25.700 -0,77
2021 26.400 -2,72


Produkte der Mondi Group

Die Gruppe beschäftigt rund 26.000 Mitarbeiter und ist in vier Business Units gegliedert: Corrugated Packaging (Wellpappe und Wellpappen-Verpackung), Engineered Materials (Extrusionsbeschichtungen und Trennpapiere), Flexible Packaging (Flexible Verpackungen, Sack- und Spezialkraftpapier, Papiersäcke) und Uncoated Fine Paper (Büropapier, Professionelles Druckpapier, Zellstoff).

Im Februar 2022 hat die Mondi Gruppe den Geschäftsbereich Personal Care Components ("PCC") an die Nitto Denko Corporation ("Nitto") verkauft. Im PCC-Segment, das zum Geschäftsbereich “Engineered Materials” der Gruppe” gehörte, wurden eine Reihe von Komponenten für Körperpflege- und Haushaltsprodukte hergestellt, die im täglichen Leben benötigt werden, wie Windeln, Damenhygiene, Inkontinenzprodukte für Erwachsene und Feuchttücher. Mondi begründete den Schritt mit der strategischen Ausrichtung auf Wachstum im Verpackungsbereich und geringen Überschneidungen zwischen dem Geschäftsbereich PCC und den übrigen Geschäftsbereichen des Unternehmens.

Bei der Herstellung von Verpackungsmaterialien ist die Mondi Group an der gesamten Wertschöpfungskette beteiligt. Als allgemein käufliche Produkte werden von dem Unternehmen eine Reihe von Verpackungslösungen angeboten.

Das Hauptaugenmerk der Produkte liegt auf papierbasierten Verpackungen für Versandbetriebe und Industrie. Das Angebot reicht von einfachen Kartons über leichte Papiertaschen bis zu super-robusten und reißfesten Papiersäcken. Neben Artikeln aus reinem Papier werden auch beschichtete und silikonisierte Verpackungen, die vorrangig in der Lebensmittelindustrie Anwendung finden, sowie Laminate und Schutzfolien für Hygienegegenstände angeboten.

Papierproduktion in einer Fabrik der Mondi Group

Papierproduktion in einer Fabrik der Mondi Group


Nachhaltige Verpackungslösungen

Als Teil der Unternehmensstrategie hat sich die Mondi Group bereits seit 2004 vermehrt dem Thema Nachhaltigkeit verschrieben. Neben Kooperationen mit Unternehmen wie Rewe International, Tierfutterproduzenten oder dem WWF strebt die Mondi Group ambitionierte Ziele im Bereich nachhaltiger Produktion an.

Im Rahmen des Nachhaltigkeitsplans MAP2030 sollen sämtliche Mondi Artikel ab dem Jahr 2025 wiederverwendbar, recyclebar oder kompostierbar sein. Teil des Plans ist auch, dass bei der Beschaffung von Holz eine null Abholzungspolitik eingehalten wird, für jeden gefällten Baum wird also ein neuer gepflanzt.

Für den Einsatz im Bereich der Nachhaltigkeit hat das Unternehmen bereits von etlichen außenstehenden Organisationen Anerkennungen und Auszeichnungen erhalten. Darunter auch vom Carbon Disclosure Project (CDP), das der Mondi Group im Jahr 2020 als eines von nur zehn Unternehmen weltweit einen Triple-A Score für die Reduktion der CO2-Emissionen um 45% gegenüber 2004 verliehen hat. Das EcoVadis Sustainability Rating für Unternehmen reiht die Mondi Gruppe in den Top 1% aller nachhaltig agierenden Unternehmen weltweit.


Die Mondi Group im Internet

Executive Education - Schwung für Ihre Karriere

In Kooperation mit der WU Executive Academy liefert Ihnen der trend im …

trend TOP 500: Österreichs größte Unternehmen [RANKING]

Das trend Ranking der 500 größten Unternehmen Österreichs reiht die …

Dietrich Mateschitz bei Formel 1 Tests in Jerez, 2015

Die reichsten Österreicher: Die Liste der Milliardäre & Clans

Die 100 reichsten Österreicher besitzen mehr als 200 Milliarden Euro und …

Helmut Sohmen, Reeder

Helmut Sohmen, der Schifffahrts-Gigant [PORTRÄT]

Der Linzer Helmut Sohmen kam über Heirat nach Hong Kong, wo er die …