Willibald Cernko wird Risikovorstand der Erste Group

Willibald Cernko wird Risikovorstand der Erste Group

Erste-Group-Chef Andreas Treichl ist ein personeller Coup gelungen: Der frühere UniCredit-Bank Austria-Chef, Willibald Cernko, übernimmt als neuer Vorstand das Risikomanagement bei der Erste Group.

Der frühere UniCredit Bank Austria-Chef Willibald Cernko wird neuer Vorstand für den Bereich Risikomanagement in der Erste Group. Cernko erhält einen Dreijahresvertrag. Am Donnerstag wird der Aufsichtsrat der Erste Group die Personalentscheidung absegnen. In der Donnerstag-Ausgabe der Tageszeitung Kurier sagt Erste-Group-Sprecher Michael Mauritz auf Anfrage: "Herr Cernko wird dem Aufsichtsrat als einer der Kandidaten für den Risikovorstand vorgeschlagen."

In Bankkreisen gilt die Bestellung als fix. Cernko (60) war im Jänner überraschend von Chefsessel der Bank Austria zurückgetreten. Er hatte den Umbau seiner Bank in der aus dem Mutterhaus UniCredit in Mailand geforderten Art nicht mittragen wollen. Seither war er mit verschiedenen Posten in Verbindung gebracht worden, darunter als Nachfolger von Nationalbankgouverneur Ewald Nowotny.

Wirtschaft

Flaute in europäischer Industrie kommt in Österreich an

Der bisherige Vorstand der Erste Bank: Peter Bosek, Gernot Mittendorfer, Andreas Treichl, Peter Brávek, Willibald Cernko, Jozef Síkela (von links)

Wirtschaft

Die Erste Group baut den Konzernvorstand um

Wirtschaft

McDonald's brät nebst Fleischlaberln auch Veggie-Burger