Willibald Cernko wird Risikovorstand der Erste Group

Erste-Group-Chef Andreas Treichl ist ein personeller Coup gelungen: Der frühere UniCredit-Bank Austria-Chef, Willibald Cernko, übernimmt als neuer Vorstand das Risikomanagement bei der Erste Group.

Willibald Cernko wird Risikovorstand der Erste Group

Der frühere UniCredit Bank Austria-Chef Willibald Cernko wird neuer Vorstand für den Bereich Risikomanagement in der Erste Group. Cernko erhält einen Dreijahresvertrag. Am Donnerstag wird der Aufsichtsrat der Erste Group die Personalentscheidung absegnen. In der Donnerstag-Ausgabe der Tageszeitung Kurier sagt Erste-Group-Sprecher Michael Mauritz auf Anfrage: "Herr Cernko wird dem Aufsichtsrat als einer der Kandidaten für den Risikovorstand vorgeschlagen."

In Bankkreisen gilt die Bestellung als fix. Cernko (60) war im Jänner überraschend von Chefsessel der Bank Austria zurückgetreten. Er hatte den Umbau seiner Bank in der aus dem Mutterhaus UniCredit in Mailand geforderten Art nicht mittragen wollen. Seither war er mit verschiedenen Posten in Verbindung gebracht worden, darunter als Nachfolger von Nationalbankgouverneur Ewald Nowotny.

Unternehmer René Benko und sen Partner Tos Chirathivath, der in dritter Generation die Geschäfte der thailändischen Central Group leitet.

Rene Benko: kongeniale Partner aus Thailand

Die Übernahme der Selfridges-Gruppe ist bereits der dritte große Deal der …

Sport-Streaming-Anbieter DAZN verdoppelt Abo-Preise

In den vergangenen Jahren hatte der Sport-Streaming-Anbieter DAZN mit …

IWF-Prognose: Wachstum geht zurück, Inflation steigt

Der Internationale Währungsfonds (IWF) schraubt die Erwartungen für das …

Agrarsubventionen: EU fördert Bio und Klimaschutz

EU ändert Agrarförderungen: Biologische und klimaschonende …