New Deal: USA-Biz-Awards für österreichische Unternehmen

New Deal: USA-Biz-Awards für österreichische Unternehmen

Das WKO-AußenwirtschaftCenter Los Angeles hat österreichische Unternehmen für ihre Leistungen am US-Markt prämiert. Mit den USA-Biz-Awards ausgezeichnet wurden StreamUnlimited, Knapp, KTM, Anton Paar, AVL List und Wewalka.

Zum neunten Mal hat das AußenwirtschaftsCenter Los Angeles der Wirtschaftskammer Österreich die USA-Biz-Awards, die Wirtschafts-Oscars für Spitzenleistungen am amerikanischen Markt an österreichische Unternehmen vergeben.

Die Auszeichnung wurde in den sechs Kategorien Start-up, Market Footprint, Trendsetter, Investition, Innovation und Spectacular vergeben. Die Preise gingen an Wewalka, KNAPP, KTM, Anton Paar, AVL List und StreamUnlimited.

Die Gewinner der Wirtschafts-Oscars 2019


Kategorie Spectacular: StreamUnlimited

Das Wiener Unternehmen StreamUnlimited revolutioniert mit seiner wetweit führenden Embedded Streaming Technologie aktuell das Musikstreaming - dem am schnellsten und stärksten wachsenden Markt der Musikindustrie. Die Technologie von StreamUnlimited wird zum Beispiel von Spotify Connect und die Sprachsteuerung von Google Assistant, Apple AirPlay 2 oder Tencent Voice genutzt.

Der US-Markt wird aus Mountain View, Kalifornien, bedient und brachte 2018 Produkteinführungen bei weiteren OEMs wie Bose oder SiriusXM. Ein weiteres großes US-Wachstumssegment des Unternehmens sind Internet of Things (IoT) und Haushaltsgeräte/Smart Home-Unternehmen, die ihre Produkte mit Audio-Streaming und Voice-Assistentenlassen wollen.

StreamUnlimited ist das erste österreichische Unternehmen, das 2019 von Amazon als "Alexa System Integrator" rechtzeitig vor der Consumer Electronics Show (CES) 2019 zertifiziert wurde.


Kategorie Trendsetter: KTM AG

Europas größter Motorradhersteller mit den Marken KTM und Husqvarna Motorcycles ist auch in den USA auf Wachstumskurs. KTM North America hat am US-Motorradmarkt einen Marktanteil von 8,1 Prozent (laut Motorcycle Industry Council). Im im Off-Road-Bereich liegt der Marktanteil bei 39,9 Prozent .

Nun sollen auch Straßenprodukte wie die Modelle der Duke-Reihe gezielter vermarktet werden.


Kategorie Market Footprint: Knapp AG

Die steirische Knapp AG gehört zu den Markt- und Technologieführern für Logistik-Lösungen, automatisierte Lagersysteme und Logistik-Software für die Branchen Healthcare, Fashion, Retail, Food Retail und Industry.

Das Unternehmen ist Pionier und führender Anbieter von Shuttle-Systemen und Technologien wie Vision-Systemen (Bilderkennungstechnologie), Lager-Robotik, Pocket Sorter für E-Commerce-Anwendungen und die Pharma-Branche.

Mit US-Headquarter in Kennesaw, Georgia, konzentriert sich Knapp im nordamerikanischen Markt auf Fortune 1000-Betriebe, E-Commerce und neue Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial. 2018 wurde das beste Ergebnis seit Bestehen bei einer Wachstumssteigerung von 375 Prozent innerhalb der letzten vier Jahre erwirtschaftet.


Kategorie Innovation: AVL List GmbH

Ebenfalls aus der Steiermark kommt der Preisträger in der Kategorie Innovation, AVL List. Das Unternehmen konnte einen Großauftrag für integrierte Prüfstandssysteme für das weltgrößte Zero-Emission-Labor in Kalifornien an Lanz ziehen. Die kalifornische Regierungsbehörde „California Air Resources Board“ (CARB) hat 2018 den Auftrag für die Belieferung der gesamten Hard- und Software für eine neue Prüf- und Forschungseinrichtung für Fahrzeugemissionen an AVL List vergeben.


Kategorie Investition: Anton Paar GmbH

Der steirische Messtechnik-Spezialist Anton Paar hat 2018 zwei neue Standorte in den USA (Houston, Texas und Los Angeles, Kalifornien) eröffnet. Zusätzlich wurde das US- Unternehmen Quantachrome übernommen, wodurch das Grazer Unternehmen nun auch über einen produzierenden Standort in den USA verfügt.

In Chicago wird ein neues Demonstrationslabor eingerichtet, in der Zentrale in Ashland, Virginia ein modernes technisches Zentrum, hinzu kommt ein mobiles Labor, das durch die USA tourt und Messtechnik zu Kunden bringt. „Unsere Regionalisierungsstrategie zielt darauf ab, den Vor-Ort-Service in den Regionen zu verbessern und die Wege für unsere Kunden zu vereinfachen“, betont USA-Geschäftsführer Reinhard Eberl.


Kategorie Start-up: Wewalka

Seit 2015 vertreibt Wewalka in den USA ein speziell auf die Bedürfnisse der amerikanischen Konsumenten abgestimmtes Frischteigsortiment. Das Unternehmen brachte den Blätterteig, den runden Fertig-Pizzateig und Flammkuchenteige in die USA.

Dem Unternehmen, das sich selbst als weltweit größter familiengeführter Frischteighersteller bezeichnet, gelang der Sprung von der Ost- an die Westküste mit dem Listing beim Handelsgiganten Safeway Albertsons, zusätzlich zu Walmart und Kroger national. Damit werden Wewalka-Produkte in bereits rund 10.000 US-Verkaufsstellen angeboten.

Weitere Wewalka-Produkte im US-Handel sind Flammkuchenteig, auf Backpapier gerollten Frischteige sowie ein veganer Mürbteig.

Auto & Mobilität

So will die voestalpine durch schwieriges Fahrwasser steuern

Wirtschaft

Die 3 größten Megatrends der Zukunft nach JP Morgan

Wirtschaft

Ex-Bundeskanzler Kern über China: „Verbiegen ist nicht notwendig“

Alfred Eichblatt

Wirtschaft

"Auffassungsunterschiede": Hervis-Chef Eichblatt muss gehen