Umdasch und Schalungs-Tochter Doka mit neuer Führung

Generationswechsel in der Umdasch Group und bei der Schalungstochter Doka. Wolfgang Litzlbauer hat den Vorstandsvorsitz der Unternehmensgruppe übernommen, die Doka hat mit Robert Hauser einen neuen CEO bekommen.

Neues Führungsduo: Umdasch-Vorstandschef Wolfgang Litzlbauer und Doka-CEO Robert Hauser

Neues Führungsduo: Umdasch-Vorstandschef Wolfgang Litzlbauer und Doka-CEO Robert Hauser

Führungswechsel bei der international tätigen Umdasch-Gruppe und ihrer Schalungstochter Doka: Wolfgang Litzlbauer (52) hat den Vorstandsvorsitz der Unternehmensgruppe übernommen, Robert Hauser (51) ist neuer CEO beim international bekannten Schalungsspezialist Doka mit Sitz in Amstetten.

Litzlbauer tritt die Nachfolge von Andreas Ludwig an, der sich mit Jahresende in die Pension verabschiedet. Ludwig bleibt dem Unternehmen als Aufsichtsrat der Doka und umdasch The Store Makers verbunden und wird außerdem den Bereich Corporate Relations übernehmen.

Litzlbauer war der Umdasch-Gruppe schon davor eng verbunden und bereits seit September 2014 Vorsitzender Vorstand der Alfred Umdasch Privatstiftung. Hauptberuflich war er seit 1994 in unterschiedlichen Funktionen für die MIBA AG in Laakirchen tätig, zuletzt als stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Seine Aufgabe ist es nun die nachhaltige Entwicklung der Umdasch-Gruppe

Neuer Doka CEO

Robert Hauser folgt bei der Doka Harald Ziebula, der sich ebenfalls sich in die Pension verabschiedet, als CEO. Er ist bereits seit 2018 im Unternehmen und seit 2020 Mitglied der Geschäftsleitung mit Verantwortung für die Regionen Middle East & Africa sowie East Asia & Pacific. Der gebürtige Deutsche war zuvor beim Industriedienstleister Bilfinger SE und beim Schalungsanbieter Peri tätig.

Internationalisierung und Wachstum einerseits sowie Innovationsführerschaft, Digitalisierung und Talent Management andererseits sind die strategischen Stoßrichtungen, auf die sich der neue Doka-CEO konzentrieren wird. „Die Zufriedenheit unserer Kunden steht für mich an oberster Stelle“, so Robert Hauser. Dazu wird die Organisation unter seiner Führung noch deutlich näher an die Märkte heranrücken und die Digitalisierung im Sinne smarter Methoden und effizienter Prozesse forcieren.

Arbeits- und Wirtschaftsminister Martin Kocher

Arbeits- und Wirtschaftsminister Kocher: "Kein Grund für Panik"

Arbeits- und Wirtschaftsminister Martin Kocher über die Energiekrise und …

Hohe Energiekosten: Gratisstrom für alle scheint eine gangbare Lösung zur Eindämmung zu sein.

Gratis-Strom: eine "überlegene Handlungsoption"

Das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) hat seinen Vorschlag für ein …

Erste Group CEO Willibald Cernko

Erste Group CEO Willibald Cernko: "Wir sollten uns nicht so fürchten"

Der neue Erste-Group-Chef Willibald Cernko im trend. INTERVIEW über …

Martin Selmayr, Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich.

Martin Selmayr: „Der Rubel ist auf der Intensivstation“

Martin Selmayr, Leiter der EU-Kommissions-Niederlassung in Österreich, im …