Raiffeisen übernimmt Roco und Fleischmann Modelleisenbahnen

Raiffeisen übernimmt Modelleisenbahn-Hersteller Roco und Fleischmann.

Raiffeisen übernimmt Modelleisenbahn-Hersteller Roco und Fleischmann.

Die Modelleisenbahn Holding, zu der mit Roco und Fleischmann zwei der bekanntesten Marken aus dem Segment gehören, wechselt erneut den Besitzer. Der Raiffeisenverband Salzburg (RVS) übernimmt den 95-Prozent-Anteil des Unternehmers Roland Edenhofer.

Die Modelleisenbahnen der 1960 von Bergheim (Salzburg) gegründeten Roco Modelleisenbahn GmbH und des deutschen Herstellers Fleischmann sind für viele mehr als nur ein Hobby oder gar bloß Spielzeug.

Die leidenschaftliche Begeisterung der zumeist schon etwas betagteren Modelleisenbahn-Anhänger konnte jedoch nicht verhindern, dass Roco im Jahr 2005 in wirtschaftliche Schwierigkeiten geriet und schließlich Insolvenz anmelden musste. 800 Gläubiger mit 53 MIllionen Euro an Forderungen blieben auf der Strecke. Der Unternehmer Peter Maegdefrau, der das Unternehmen erst drei Jahre davor von der Gründerfamilie Rössler übernommen hatte, wurde wegen mehrerer Betrugsdelikte zu einer Haftstrafe von 20 Monaten verurteilt.

Pleite und Restrukturierung

Nach der Insolvenz wechselte Roco mehrere Male den Eigentümer. Zunächst übernahm der den Raiffeisenverband Salzburg (RVS) das Unternehmen, verkaufte es aber dann dem Münchner Bauunternehmer Franz Josef Haslberger, der die Firma 2011 wieder an Raiffeisen zurückverkaufte. Nur Monate später übernahmen drei Manager der Holding das Unternehmen, der Münchner Unternehmensberater Roland Edenhofer (95%) und Johannes Steinparzer (5%).

Nun steigt, der Mitte 2015 in die Geschäftsführung zurückkehre, um als Interimsmanager in einer schwierigen Lage für neue Strukturen zu sorgen. Seither konnte der Umsatz zweistellig gesteigert werden, die Verschuldung bei der deutschen Tochter Fleischmann durch ein Insolvenzplanverfahren reduziert und ein Produktionsstandort in Vietnam mit aktuell 130 Mitarbeitern aufgebaut werden. Edenhofers 95-Prozent-Anteil geht zurück an den Raiffeisenverband Salzburg (RVS). Der Manager wird sich sowohl als Eigentümer als auch als Geschäftsführer aus der Gruppe zurückziehen.

Die Modelleisenbahn Gruppe mit Sitz in Bergheim bei Salzburg ist mit den beiden Marken Fleischmann und Roco in Europa Marktführer im Segment Gleichstrom sowie die Nummer zwei für Modelleisenbahnen in Europa, hinter Märklin. Aktuell beschäftigt die Gruppe in fünf Ländern 750 Mitarbeiter, der Jahresumsatz liegt bei 49 Millionen Euro.

Brigitte Ederer

Wirtschaft

Brigitte Ederer wird Aufsichtsrätin beim Börsekandidat Marinomed

Wirtschaft

Wifo: Steuerverluste durch EU-Unternehmensbesteuerung

Interview

Auto & Mobilität

Miba-CEO: "Klimaschutz nicht auf Kosten von Arbeitsplätzen"