Rewe auf Rückzug: Billa Kroatien wird an Spar verkauft

Rewe auf Rückzug: Billa Kroatien wird an Spar verkauft

Der Rewe-Konzern trennt sich von deinen kroatischen Supermärkten. Alle 62 bestehenden Filialen, ihre Mitarbeiter sowie das Logistikzentrum werden von Spar übernommen.

Die Rewe International AG trennt sich von ihren kroatischen Supermärkten. Die 62 Filialen der Vertriebslinie Billa und das Logistikzentrum mit gesamt rund 1.900 Mitarbeitern werden von SPAR übernommen. Über den Kaufpreis herrscht Stillschweigen.

In Zukunft fokussiert sich Rewe in Kroatien auf den Drogeriefachhandel mit der Marke Bipa. Derzeit gibt es in Kroatien 90 Bipa-Filialen mit rund 500 Mitarbeitern.

Unser strategisches Ziel ist es, in allen Ländern, in denen wir mit unseren Märkten präsent sind, eine Top-Marktposition zu erreichen. Dies war für uns in Kroatien in der Vergangenheit trotz gezielter Investitionen nicht realisierbar und ist nach unserer aktuellen Einschätzung auch in absehbarer Zukunft nicht zu erreichen", erklärte Rewe-Vorstandschef Frank Hensel, in einer Aussendung.

Die Transaktion wird mittels eines Share-Deals umgesetzt und steht unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung. Das Closing soll im ersten Quartal 2017 erfolgen. Nach der Genehmigung sollen die kroatischen Billa-Filialen als Spar-Supermärkte weitergeführt werden.

Die kroatische Spar Hrvatska d.o.o. ist eine 100-Prozent-Tochter der Spar Österreichische Warenhandels-AG. 2015 erzielten 17 Interspar-Hypermärkte und 35 Spar-Supermärkte in Kroatoen einen Bruttoverkaufsumsatz von 365 Millionen Euro. Zum Jahreswechsel beschäftigte Spar Kroatien 2.753 Mitarbeiter.

Rechtsberatung von Wolf Theiss

Rewe setzt bei dieser Transaktion auf die rechtliche Expertise von Wolf Theiss. Die Anwaltssozietät hat für Rewe alle rechtlichen Aspekte der Transaktion betreut.

Das Wolf Theiss-Team umfasste Hartwig Kienast, Partner, Horst Ebhardt, Partner, Elisabeth Strobl, Senior Associate, Lukas Pinegger, Associate (alle Corporate/M&A), Günter Bauer, Partner, Robert Wagner, Associate (beide Competition & Antitrust), Roland Marko, Partner, Paulina Pomorski, Consultant (beide IP/IT), Luka Tadić-Čolić, Partner, Saša Jovičić, Senior Associate, Silvijec Cvjetko, Senior Associate, Ana Grubešić, Senior Associate, Katarina Kezić, Associate und Lucia Močibob, Associate (alle Wolf Theiss Kroatien).

KTM Innovation GmbH Geschäftsführer Walter Sieberer

Digitalisierung: Vorwärts in die Zukunft

Ready for Digital: KTM vernetzt das Motorrad

Kika/Leiner-Chef will in zwei bis drei Jahren wieder Jobs schaffen

Wirtschaft

Kika/Leiner-Chef will in zwei bis drei Jahren wieder Jobs schaffen

FACC hebt ab mit kräftigem Auftragspolster

Wirtschaft

FACC hebt ab mit kräftigem Auftragspolster