Rene Benkos Signa übernimmt Thomas-Cook-Reisebüros

Rene Benkos Signa übernimmt Thomas-Cook-Reisebüros

Der österreichische Immobilien-Investor René Benko übernimmt mit seiner Signa-Holding den Großteil der Reisebüros der insolventen deutschen Thomas Cook Gruppe.

Die Signa-Gruppe des Tiroler Immobilieninvestors Rene Benko, zu der der Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof gehört, darf Teile des insolventen Reiseveranstalters Thomas Cook Deutschland übernehmen. Das Bundeskartellamt gab der Signa Holding grünes Licht für den Kauf von 106 der 126 deutschen Reisebüros.

Aus Sicht des Bundeskartellamts würden die Zusammenschlüsse zu keinen wettbewerblichen Problemen führen. "Im Hinblick auf den Übergang der Reisebüros sehen wir, dass es auch künftig, sowohl für Reiseveranstalter als auch für die Endkunden hinreichende Alternativen geben wird", sagte Kartellamts- Präsident Andreas Mundt. Die Signa Holding, die über "Karstadt Reisen" Urlaubsreisen vertreibt, gehöre sowohl im stationären Vertrieb als auch im Online-Vertrieb zu den kleineren Reisevermittlern in Deutschland.

Dem türkischen Reiseveranstalter Anex Tour wurde außerdem genehmigt, das Reiseveranstaltergeschäft der Bucher Reisen und Öger Tours von Thomas Cook Deutschland zu übernehmen.

Marktführer im deutschen Reise-Geschäft sind DER Touristik, RT-Vertrieb und TUI Deutschland.

Microsoft CEO Satya Nadella

Digitalisierung: Vorwärts in die Zukunft

Microsoft schaltet den CO2-Rückwärtsgang ein

Inflation ist 2019 gesunken - Wohnen und Energie wurden teurer

Wirtschaft

Inflation ist 2019 gesunken - Wohnen und Energie wurden teurer

Wirtschaft

Weckruf von VW-Diess: "Uns fehlen Schnelligkeit und Mut"

Wirtschaft

Regierungsprogramm dürfte Jungunternehmern Schub geben