Leder-&-Schuh-Vorstand Weber: "Wir verdienen wieder Geld"

Leder-&-Schuh-Vorstand Weber: "Wir verdienen wieder Geld"

Leder-&-Schuh-Vorstand Werner Weber: "Wir konzentrieren uns voll auf das, was wir am besten können. Und das ist Humanic."

Leder-&-Schuh-Vorstand Werner Weber über den zähen Weg der Sanierung, erste Etappensiege und die Zukunft von Stiefelkönig und Humanic.

Stiefelkönig-Filialen sollen weitere zu Humanic-Geschäften werden. Und wie es mit Jello, Shoe4You, Corti und Dominici weiter geht, erklärt Werner Weber, der zur Zeit die Weichen neu stellt. Den Eigentümer, die Grazer Leder & Schuh AG, drücken Schulden. Das Betriebsergebnis ist aber wieder positiv. Die Sanierung ist im Gang.

FORMAT: Der Einzelhandel ist starken Veränderungen unterworfen, Stichwort Online-Konkurrenz. Zudem ist der private Konsum schleppend. Lässt sich in so einem Umfeld mit Schuhen überhaupt noch Geld verdienen?
Werner Weber: Insgesamt stagnieren die Umsätze im Einzelhandel, die Rahmenbedingungen sind schwierig. Aber ich erwarte mir schon mit dem Inkrafttreten der Steuerreform eine konjunkturelle Belebung und positive Effekte für den privaten Konsum.

Wir wirkt sich die Onlinekonkurrenz auf Ihr Geschäft aus?
Weber: Das Onlineangebot hat Auswirkungen, keine Frage. Für uns als Filialisten ist das Hybridverhalten vieler Kunden interessant. Das heißt, sie bestellen online und holen die Ware im Geschäft ab, um sie dort doch noch probieren zu können. Oder sie suchen sich in der Filiale Schuhe aus, die dann vielleicht nicht in der gewünschten Farbe vor Ort vorhanden sind, und bekommen diese am nächsten Tag zugestellt. Das sind alles Dinge, die ein reiner Onlinehändler nicht bieten kann.

Leder &Schuh hat in den vergangenen Jahren Verluste eingefahren, ein Sanierungskurs wurde eingeschlagen. Wo stehen Sie aktuell?
Weber : Wir haben 2014 den operativen Turnaround geschafft und auf Konzernebene ein positives Betriebsergebnis von 2,4 Millionen Euro erzielt. Gleichzeitig konnten wir den Umsatz flächenbereinigt stabil halten. Das ist ein klarer Erfolg und zeigt, dass wir mit unserem Restrukturierungskonzept auf dem richtigen Weg sind.

Lesen Sie das ganze Interview in der FORMAT Ausgabe 43/2015
Zum Inhaltsverzeichnis und ePaper-Download

Zur Person

Werner Weber , 46, ist seit Mitte 2014 im Vorstand der Grazer Leder & Schuh AG. Er gilt als ausgewiesener Sanierer und Handelsprofi. Weber war zehn Jahre Vorstand der Management Trust Holding von Josef Taus und u. a. bei den Problemfällen Libro, Pagro, Makro Markt und Niedermeyer im Einsatz.

Österreichs Lehrer verbringen nur wenig Zeit mit Unterrichten

Österreich

Österreichs Lehrer verbringen nur wenig Zeit mit Unterrichten

Wirtschaft

Rewe will 30 Zielpunkt-Filialen übernehmen

Wirtschaft

Mateschitz und Benko checken bei Checkrobin ein