Norwegens Staatsfonds machte 180 Milliarden Dollar Gewinn

Der Staatsfonds hat 2019 fast 34.000 Dollar Rendite für jeden der 5,3 Millionen Menschen, die in Norwegen leben, erwirtschaftet.

Norwegens Staatsfonds machte 180 Milliarden Dollar Gewinn

Oslo. Steigende Aktienkurse von Apple und Microsoft haben dem norwegischen Staatsfonds im vergangenen Jahr einen Rekordgewinn beschert. Dieser lag bei 1,69 Billionen Kronen (165,5 Mrd. Euro oder 180 Mrd. Dollar), wie der weltgrößte Staatsfonds am Donnerstag mitteilte. Die Rendite des inzwischen 1,1 Billionen Dollar schweren Fonds betrug demnach 19,9 Prozent.

"2019 war ein sehr gutes Jahr", sagte Notenbankchef Oeystein Olsen, der zugleich dem Verwaltungsrat des Fonds vorsitzt. "Dies ist der größte Wertzuwachs binnen eines einzigen Jahres in unserer Geschichte."

Die Rendite betrug fast 34.000 Dollar für jeden der 5,3 Millionen Menschen, die in Norwegen leben. Der Gesamtwert des Fonds entspricht nun etwa 207.000 Dollar pro Person. Der Fonds hält Beteiligungen an mehr als 9.000 Unternehmen weltweit. Er besitzt 1,5 Prozent aller börsennotierten Aktien, investiert aber auch in Anleihen und Immobilien. Die Papiere von Apple und Microsoft trugen 2019 am meisten zur Rendite des Fonds bei, gefolgt von Nestle. Nokia, Pfizer und Swedbank entwickelten sich hingegen am schlechtesten.

Der Fonds, der sich aus den Einnahmen aus der Öl- und Gasindustrie speist, ist jetzt dreimal so viel wert wie das jährliche Bruttoinlandsprodukt Norwegens. Seine Erträge sichern den umfangreichen Wohlfahrtsstaat ab.

Erste-Chef Spalt verlängert seinen Vertrag nicht

Erste-Chef Spalt verlängert seinen Vertrag nicht

Bernd Spalt, CEO der Erste Group, hat erklärt, dass er seinen bis Ende …

Energiemanagement: schlechte Noten für die Politik [Umfrage]

trend-Umfrage: Die Österreicher sind unzufrieden mit ihren …

Interview. ORS gestaltet Next Generation Broadcast.

Interview. ORS gestaltet Next Generation Broadcast.

Michael Wagenhofer, Geschäftsführer der ORS Group, im Gespräch.

Die damalige Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Johann Mika, CIO der ORS, testeten auf dem Mobile World Congress 2022 in Barcelona die ersten 5G-Broadcast-fähigen Smartphones.

TV, Radio & Streaming. Die ORS versorgt das ganze Land.

430 Sender. Dienstleister für Rundfunkübertragung in ganz Österreich.