Herbert Hacker über das „Silvio
Nickol Gourmetrestaurant“ in Wien

Das Gourmetrestaurant im Palais Coburg verspricht bei Küche und Wein Weltklasseformat.

Gleich vorweg: Im vorliegenden Fall handelt es sich nicht um eine Restaurantbesprechung wie üblich, sondern um die Ankündigung einer unmittelbar bevorstehenden Neueröffnung. Allerdings eine, die mit großer Spannung erwartet wird. Geht es doch um den Neustart des Feinschmeckerrestaurants im Luxushotel Palais Coburg. Und damit um eine Lokalität, die in Wien in der obersten Liga spielt.

Zur Erinnerung: Einst kochte hier Christian Petz (heute Holy-Moly am Badeschiff), dann wurde das Restaurant überraschend geschlossen. Ab dem Wochenende hat es nun wieder offen, freie Tische sind aber in der ersten Woche kaum noch zu bekommen. Der Name des Restaurants ist jener des neuen Kochs: Silvio Nickol, ein Deutscher, geboren 1975 in Hoyerswerda in Sachsen, ist angetreten, in Österreich die Nummer eins zu werden. Coburg-Hausherr Peter Pühringer hat ihm dafür eine Bühne geschaffen. Das Lokal ist wesentlich schöner geworden, als das alte (was allerdings nicht schwer war), und präsentiert sich nun durchaus elegant und modern, ohne die inflationären Designer-Ingredienzien. Wenig Tische, viel Platz, mit Hell-dunkel-Kontrasten und angenehmer Atmosphäre.

In zweierlei Hinsicht verspricht das neue „Silvio Nickol Gourmetrestaurant“ aber echtes Weltklasseformat: in Sachen Küche und Wein. Pühringer besitzt einen der größten Weinkeller Europas, immerhin stehen mehr als 5.000 verschiedene Weine zur Verfügung. Die größten Erwartungen aber werden in den Küchenchef gesetzt. Als Schüler und langjähriger Souschef des sagenhaften Harald Wohlfahrt im Hotel Traube Tonbach im deutschen Baiersbronn (drei Michelin-Sterne) hat er mehr als nur eine solide Ausbildung hinter sich. Nickol ist ganz und gar Koch, das Wort Freizeit hat er schon früh aus seinem Wortschatz entsorgt. Mit dieser Einstellung und Besessenheit hat er 2009 im Schloss Velden am Wörthersee immerhin zwei Michelin-Sterne erkocht. Ein Bericht über seine Küche folgt in Kürze.

NAME: Silvio Nickol Gourmetrestaurant
ADRESSE: 1010 Wien, Coburgbastei 4, Tel. 01/518 18-800
ÖFFNUNGSZEITEN: Di.–Sa. 18–22 Uhr
PREISE: Luxuskategorie
WEB: www.palais-coburg.com

- Herbert Hacker

Kommentar

Standpunkte

Arne Johannsen: Erst die Pleite, dann das Dilemma

Kommentar

Standpunkte

Miriam Koch: Arbeitsmarkt, Ziegen, Roboter und wir

Standpunkte

Robert Hartlauer: Wie die Kleinen Händler den Großen Paroli bieten