Herbert Hacker über das vierte Lokal der Familie Huth

Der Beef Burger bei Huth im Haus der Musik kommt aus dem zurzeit unvermeidlichen Josper-Grill.

Über die Gastronomie-Familie Huth in Wien wurde an dieser Stelle schon mehrmals berichtet. Der Grund dafür: Die Huths haben es im Laufe von rund zehn Jahren zu drei Lokalen gebracht.

Jetzt haben sie sich ein viertes zugelegt – im Dachgeschoß des „Hauses der Musik“. Dort wurden über Jahre hinweg ganz gute Tapas gemacht, bis der Betreiber das an sich schöne Lokal an Gabi und Robert Huth abgegeben hat. Ein Lokal auf zwei Ebenen, in der unteren eine Bar, in der oberen das Restaurant. Wer einen Fensterplatz ergattert, sieht ein paar Dächer von Wien und die Spitze des Stephansdoms. Es wären nicht die Huths, hätten sie sich für ihre jüngste Lokalerrungenschaft nicht auch gleich ein passendes Konzept zurechtgelegt. Eines, in dem der sogenannte „Josper-Holzofengrill“ aus Spanien die Hauptrolle spielt. Das glühende Wunderding erfreut sich unter Wiens Gastronomen einer immer größeren Beliebtheit.

Und so sind es hauptsächlich Gerichte vom Grill, die in dem neuen Huth-Ableger serviert werden. Etwa ein „Josper Beef Burger“ mit Pommes in der Tüte. Das Ding sieht nicht nur mächtig aus, es schmeckt auch gut. Auch die ausgelösten Ripperln vom Tullnerfelder Schwein machen einiges her, eine ziemlich deftige Angelegenheit zwar, das gegrillte Fleisch aber ist zart und wohlschmeckend.

Wird ein gegrillter Spanferkelspieß mit Grillerdäpfeln bestellt, geht ein Raunen durch den Gastraum. Denn der Spieß sieht beim Servieren ziemlich spektakulär aus, leider erweisen sich die Fleischstücke als ein wenig trocken. Die gegrillte Kalbskrone mit Kapernbutter hingegen gelingt punktgenau, auch die Garnelen „aglio e olio“ mit – wie könnte es auch anders ein – gegrilltem „Josper Brot“ sind mehr als erfreulich. Das gilt übrigens auch für den Service: Der sympathische Restaurantleiter hat seine Truppe gut im Griff. Und so spricht vieles dafür, dass auch das vierte Huth-Lokal so erfolgreich wird wie die anderen drei.

NAME: Huth im Haus der Musik
ADRESSE: 1010 Wien, Seilerstätte 30
TELEFON: 01/512 03 11
ÖFFNUNGSZEITEN: Di–Sa 12–24 Uhr
PREISE: Vorspeisen bis 12,90, Hauptspeisen bis 26,90 Euro
WEB: www.zum-huth.at

- Herbert Hacker

Kommentar

Standpunkte

Arne Johannsen: Erst die Pleite, dann das Dilemma

Kommentar

Standpunkte

Miriam Koch: Arbeitsmarkt, Ziegen, Roboter und wir

Standpunkte

Robert Hartlauer: Wie die Kleinen Händler den Großen Paroli bieten