Gourmettipp: "Vikerl’s Lokal" in Wien

Dem Hauseigentümer, dem Lokalbesitzer und zwei jungen Gastronomen ist es zu verdanken, dass dieses legendäre Lokal weitergeführt wird.

Gourmettipp: "Vikerl’s Lokal" in Wien

Der Ort ist gastronomische Legende. In „Vikerl’s Lokal“ in der Würffelgasse hinter dem Westbahnhof kochte lange Zeit Adi Bittermann und wurde hier zu einer Galionsfigur der gehobenen Wiener Küche. Seine Innereiengerichte machten ihn berühmt, vor Jahren übersiedelte er dann nach Göttlesbrunn und zählt heute zu den besten Köchen Niederösterreichs. Nach Bittermann folgte Sandro Balogh mit einer leicht portugiesisch angehauchten Küche, aber auch er machte sich irgendwann vom Acker (inzwischen kocht er in der „Weinbotschaft“ in der Annagasse). Ein Jahr stand Vikerl’s Lokal leer, jetzt hat es wieder offen.

Dem Hauseigentümer, dem Lokalbesitzer und zwei jungen Gastronomen ist es zu verdanken, dass dieses legendäre Lokal weitergeführt wird. Eine glückliche Fügung. Denn Vikerl’s neue Ära scheint vielversprechend.

Im Zuge einer Generalsanierung des Gebäudes entstand ein netter Innenhof, der noch etwas karg erscheint, das Innere wurde zum Glück um keinen Millimeter verändert. Die Holzvertäfelung verdient Denkmalschutz.

Am Herd steht jetzt Manuel Jagetsberger, der im Grand Hotel, im Schwarzen Kameel und unter Reinhard Gerer im Korso gearbeitet hat. Als Wirtin fungiert die sympathische Anna Pawlik. Gekocht wird zumeist mit guten Bioprodukten, die Gerichte wirken unverschnörkelt und mit Hang zur Geradlinigkeit zubereitet. Auszug aus der Karte: Beef Tatar mit gebratenen Steinpilzen, Weidelamm mit Salbeibohnen, Beiried mit Erdäpfelgratin und Rotweinschalotten, Lachsforelle mit Gurkenrahm und Erdäpfelcreme, Schokomousse mit Minzerdbeeren. Besonders verdienstvoll: die Mittagsmenüs sind für diese Qualität absolut preisgünstig.

Freilich: An die großen Zeiten der Vergangenheit kommt das neue Vikerl’s noch nicht heran, man sollte dem neuen Team aber Zeit geben. Denn auch das alte Vikerl’s ist nicht über Nacht zur Legende geworden.

NAME: Vikerl’s Lokal
ADRESSE: 1150 Wien, Würffelgasse 4
TELEFON: 0660/770 36 10
ÖFFNUNGSZEITEN: Mo.–Sa. 8–22 Uhr
PREISE: Di.–Sa. 10.30 bis 23, So. 10.30 bis 15 Uhr
WEB: www.vikerls-lokal.at

- Herbert Hacker