Gourmettipp: "rochus 1090" in Wien

Studentenlokale sehen heute anders aus. Aus der immer ein wenig seltsamen Bierschwemme "Centimeter“ am Bauernfeldplatz im neunten Bezirk ist das "rochus 1090“ geworden. Es wurde Anfang dieser Woche eröffnet.

Das "Centimeter“ - davon gibt es immer noch einige Ableger - war ein Studentenlokal alter Schule. Ein bierschwüles Lokal mit rustikaler Gemütlichkeit, in dem Brote mit derben Aufstrichen nach Zentimeterlänge abgerechnet wurden. Ob für Bierseligkeit dieser Art nicht schon längst Hopfen und Malz verloren ist, lässt sich nur schwer sagen, jedenfalls haben die neuen Betreiber ein völlig anderes Konzept gewählt. Allein schon für die Einrichtung beauftragten sie dieselben Architekten, die das Outfit des Dinner Club "Albertina Passage“ kreierten. Entsprechend cool ist auch das gesamte Lokal ausgefallen, ziemlich dunkel, auf zwei Ebenen angelegt, mit vielen Designerlampen und großen Sichtfenstern.

Im neuen "rochus 1090“ fährt man ein ähnliches Konzept wie im Stammhaus am Rochusmarkt (Café Rochus). Für Frühstücker steht ein Riesenangebot an Eiergerichten zur Auswahl, es sind so viele, dass man sich einige Wochen durchkosten könnte. Der Rest ist eine Mischung aus Bar, Restaurant und Lounge. Alles ziemlich zeitgeistig.

Was das Essen betrifft, so sollte man sich derzeit noch keine allzu großen Erwartungen machen. Zwar gesteht einer der Inhaber, man wolle gar keine Haubenküche, tatsächlich ist man davon auch ziemlich weit entfernt. Der Currywurst etwa fehlt es an jeder nur erdenklichen Würze, das Gulasch kommt trocken und ohne Saft, und die gute Burrata wird von einer Paradeiserpampe erschlagen. Lediglich der gebratene Zander mit Blattspinat und Püree ist einigermaßen gelungen.

Aber das Essen ist in solchen Lokalen - ob altmodisch oder modern - ohnehin nur Nebensache.

NAME: rochus 1090
ADRESSE: 1090 Wien, Liechtensteinstraße 42
TELEFON: 01/962 62 26
ÖFFNUNGSZEITEN: tägl. 7.30-02 Uhr
WEB: www.rochus1090.at

- Herbert Hacker

Kommentar

Standpunkte

Arne Johannsen: Erst die Pleite, dann das Dilemma

Kommentar

Standpunkte

Miriam Koch: Arbeitsmarkt, Ziegen, Roboter und wir

Standpunkte

Robert Hartlauer: Wie die Kleinen Händler den Großen Paroli bieten