Gourmettipp: "Joma" in Wien

Nichts deutet auf die Eigentümer hin. Das neue Lokal der legendären Schnitzelfamilie Figlmüller am Hohen Markt ist keine Bröselteppich-Oase geworden. Eher schon eine moderne Brasserie, ein typisches Reißbrettlokal, offenbar bis ins letzte Detail durchgeplant.

Die beiden Figlmüller-Erben Hans und Thomas haben hier nichts dem Zufall überlassen. In der Absicht, ein breites gastronomisches Angebot zu offerieren, wurde hier alles untergebracht, was man sich von einem Konzeptlokal in der heutigen Zeit erwartet. Man kann ab 8 Uhr frühstücken und zu diesem Zweck aus einer Karte eine Reihe von Eiergerichten wie Eggs Benedict oder Florentine auswählen. Schon allein das ist verdienstvoll. Man kann sich aber dank der konsumentenfreundlichen Öffnungszeiten auch noch spät etwa einen wirklich gelungenen Burger einverleiben.

Neben dem wechselnden Mittagsteller stehen hauptsächlich Gerichte zur Auswahl, die nicht so sehr durch Originalität auffallen. Dafür sind sie durch und durch Mainstream-tauglich - von Sacherwürsteln als Snack bis zu Pasta, Risotto, Filetsteak, Entrecôte Café de Paris, Backhuhn und Kalbsbutterschnitzel. Ein Potpourri aus gastronomischen Gassenhauern verschiedener Länder.

Kulinarische Höhenflüge wird man hier freilich nicht erleben, der Burger und das Butterschnitzel aber sind mehr als nur solid. An der Fischsuppe kann hingegen noch gearbeitet werden - das Süppchen wirkt noch ein wenig lau, um nicht zu sagen fad.

Insgesamt dennoch ein erfreulicher Neuzugang in einer Gegend, die nicht zuletzt durch den Merkur-Supermarkt und das darin befindliche Lokal der Asia-Köchin Sohyi Kim stark aufgewertet wurde. Dort kann man übrigens ein wirklich herausragend gutes Schnitzel essen.

NAME: Brasserie Joma
ADRESSE: 1010 Wien Hoher Markt 10
TELEFON: 01/532 10 32
ÖFFNUNGSZEITEN: täglich 8-23 Uhr
WEB: www.joma-wien.at

- Herbert Hacker