Mega-Rückruf wird Mars Millionen kosten

Mega-Rückruf wird Mars Millionen kosten

Der US-Konzern Mars musste den gleichnamigen Riegel und einige andere millionenfach zurückrufen.

Nach dem Mega-Rückruf von Schokoriegeln gesteht der US-Lebensmittelkonzern Mars Fehler ein. Ein 15 Zentimeter Plastikteil gelangte in den Produktionsprozess. Die Kosten werden wahrscheinlich in die Millionen gehen. Laut Rewe und Spar gebe es in Österreich Entwarnung, es würde keiner der betroffenen Riegel mehr im Regal liegen.

Ein Kunststoffteilchen in einem Schokoriegel in Deutschland löste beim US-Lebensmittelkonzern Mars einen weltweiten Mega-Rückruf aus. Millionen von Snickers, Mars, Milky Way und andere Produkte rief das Unternehmen zurück. Grund dafür war ein Plastikdeckel, der beim Austauschen einer Leitung in den Produktionsprozess gelangt war. "Das haben wir zu spät entdeckt", sagt Jack Tabbers, Direktor des Unternehmens in den Niederlanden.

Das Plastikteil von etwa 15 Zentimeter Durchmesser sei zerkleinert worden und habe daher spitze Kanten. "Dadurch besteht die Möglichkeit, dass sich kleine Kinder verletzen oder sogar ersticken."

Wegen des Fehlers in der Schokoladenfabrik im niederländischen Veghel hatte Mars Produkte mehrerer Marken zurückgerufen. Tabbers zufolge betrifft der Rückruf mehr als 50 Länder. Allein in den Niederlanden geht es um vier Millionen Riegel. Wie viel die Aktion das Unternehmen kosten wird, konnte der Direktor noch nicht sagen. "Die Kosten werden in die Millionen gehen. Aber die Sicherheit der Verbraucher ist zurzeit wichtiger."

Entwarnung in Österreich

In Österreich bestehe zumindest bei Billa und Spar keine Gefahr mehr. Laut den Sprecherinnen von Rewe und Spar würden keine der zwölf betroffenen Artikel mehr in den Regalen liegen. Es sei außerdem eine Kassasperre eingerichtet worden, hieß es im Ö1-Mittagsjournal. Beide Lebensmittelketten würden bereits gekaufte Produkte zurücknehmen, bei Spar brauchen die Verbraucher allerdings den Kassabon für den Umtausch. In den kommenden ein bis zwei Wochen würden die neuen, unbedenklichen Chargen in die Regale kommen, berichtete Ö1. Keine Informationen gebe es derzeit darüber, was mit den Riegeln in den zahlreichen Snack-Automaten geschieht.

Schokoriegel statt Bargeld als Entschädigung

Mars will die betroffenen Kunden mit Schokoriegeln anstatt mit Bargeld entschädigen. "Die Verbraucher können aussuchen, welche unserer Produkte sie wollen, und sie bekommen natürlich auch noch etwas obendrauf", sagte ein Unternehmenssprecher in Düsseldorf. Die zurückgegebenen Produkte will der US-Konzern vernichten. Wie hoch die Kosten des Rückrufs für Mars sind, steht noch nicht fest.

Die Kundenreaktionen auf den Rückruf seien gemischt, meinte der Sprecher. Natürlich gebe es Kunden, die sauer seien, dass so etwas passieren könne. Doch gebe es auch sehr viele positive Reaktionen darauf, dass das Unternehmen trotz nur eines Vorfalls eine solche Rückrufaktion gestartet habe.

Geld

4 Gründe, warum es an den Börsen wieder gut läuft

Wirtschaft

Vatikan: Chaos bei den Finanzen

Wirtschaft

Google kündigte Investitionen in erneuerbare Energien an

Wirtschaft

OECD - Energieträger zu gering mit CO2-Steuer belastet