Mateschitz wird Packerlschupfer

Mateschitz wird Packerlschupfer

GESCHÄFTSFREUNDE. checkrobin-Gründer Hannes Jagerhofer (l.) holt Red-Bull-Boss Didi Mateschitz an Bord.

Der Dosen-Milliardär steigt bei Hannes Jagerhofers Paketdienst checkrobin ein.

Mehr Promi in einer Firma geht nicht. Die von Beachvolleyballund Event-Guru Hannes Jagerhofer gegründete checkrobin GmbH zählt die Stiftungen von Niki Lauda und Attila Dogudan zu ihren Miteigentümern. Auch Werbeunternehmer und Edelwinzer Hans Schmid ist dort investiert. Und seit Kurzem auch Dosen-Zampano Dietrich Mateschitz über seine persönlichen Firmenvehikel mit zehn Prozent.

Dieser Schritt hat sich schon auf dem Red-Bull-Kanal ServusTV angekündigt, wo checkrobin neben Airbnb und CouchSurfing als der aufgehende Stern am Shared-Economy-Himmel ausgiebig abgefeatured wurde.

Der Geschäftszweck von checkrobin ist simpel: Das Unternehmen lässt Pakete von Privatpersonen mitnehmen, die dafür bis zu 29 Euro pro absolvierter Fahrt bekommen. Vor allem Studenten nutzen das Service sowohl aktiv als Absender als auch als Transporteure. Bislang wurden schon über 115.000 solcher Fahrten abgewickelt - überwiegend in Österreich und im angrenzenden Bayern. Rund 17.000 Menschen sollen derzeit als private Paketdienstleister unterwegs sein. Motto: Uber für Packerln.

Als Gegner sind vor allem die etablierten Zusteller wie Post, DHL, DPD & Co im Visier. Zuletzt hat man sich auch bei der Versorgung von Flüchtlingen engagiert. Die Clique der checkrobin-Eigentümer von Lauda über Dogudan bis Jagerhofer und Schmid ist seit vielen Jahren geschäftlich und privat miteinander eng verbunden. Airline, Catering, Event, Sport, Marketing, Vollgas - hier greift ein Rad ins andere.

Und Mateschitz selbst hat in jüngster Zeit die Start-up-Szene für seine Investments entdeckt. So ist der Red-Bull-Gründer etwa auch bei der Branchengröße Speedinvest aktiv. Immerhin war ja Red Bull einst auch so etwas wie ein österreichischer Start-up-Vorreiter.

Lesen Sie das FORMAT Ausgabe Nr. 44/2015
Zum Inhaltsverzeichnis und ePaper-Download

Ölpreise steigen in Richtung 60-Dollar-Marke

Wirtschaft

Ölpreise steigen in Richtung 60-Dollar-Marke

Siemens und Alstom feilen an "Airbus der Schiene"

Wirtschaft

Siemens und Alstom feilen an "Airbus der Schiene"

Karl-Ludwig Kley, der neue Vorsitzende des Lufthansa-Aufsichtsrats

Wirtschaft

Karl-Ludwig Kley wird neuer Lufthansa-Aufsichtsratschef